Champagne Jahrgang 2006


Jahrgangsbewertung 4 Sterne von 5

Der Wetterverlauf in der Champagne in 2006 war sehr wechselhaft. Nach einem sehr kalten Winter und einem Frühjahr mit viel Frost brachte der Frühsommer Hagel, der aber nur moderate Schäden verursachte. Auf einen heißen Juli folgte ein kühler und nasser August. Glücklicherweise folgte darauf ein ungewöhnlich heißer September, der den Trauben nach den diversen Wachstumsschüben und Verzögerungen die notwendige Zeit zum Ausreifen gab. Wer geduldig mit der Ernte wartete, konnte Trauben mit vollfruchtiger und opulenter Aromatik einfahren. Während der ebenfalls optimal ausgereifte Jahrgang 2004 säurebetont ist, erweist sich 2006 als weich, rund und fruchtbetont. Ein Schmeichler für Genießer und Liebhaber des fruchtig-/reichhaltigen Stils. Mit der Zeit werden allerdings auch diese Champagner ihre Balance finden, das Potenzial dieses Jahrgangs ist daher ausgezeichnet.

Der Jahrgang 2006 wurde von vielen Häusern als Jahrgangschampagner deklariert und fast alle überzeugen mit ihrer Qualität. Ein herausragender Champagner ist der Cristal aus dem Haus Roederer, der Frische und Reife perfekt vereint.


Le Macchiole
zu den Produktdetails...

Der Messorio gehört neben dem Masseto und dem Redigaffi zu den drei besten reinsortigen Merlot-Weinen Italiens. Alle drei stammen von der toskanischen Küste und haben in aller Welt Verbraucher und Weinkritiker in ihren Bann geschlagen. Der Messorio von Le Macchiole ist der zugänglichste und preislich moderateste der drei Super-Merlots. 2011 war ein Klasse-Jahrgang in Bolgheri und Le Macchiole hat nicht den kleinsten Fehler gemacht. Ein unglaubliches Kraft- und Fruchtpaket mit Länge, Frische und Balance.

179,00 €

0,750 l (238,67 €/l)


Champagne Dom Pérignon
zu den Produktdetails...

Es gibt Weine, bei denen spielt das Preis-/Leistungsverhältnis keine Rolle. Das liegt in diesem Fall nicht an der Leistung, sondern am Preis. Alte Œnothèque-Jahrgänge werden bei Dom Pérignon nur in einzelnen Flaschen in den Markt gegeben, zumeist auf Auktionen außerhalb Europas. Aber es gibt auch seltene Ausnahmen und eine solche können wir Ihnen hier anbieten. Rund 40 Jahre hat dieser sagenhafte Champagner in den tiefen Kellern des Hauses Moët & Chandon auf der Hefe gelegen, bis er degorgiert, etikettiert und ausgeliefert wurde.

2.990,00 €

0,750 l (3.986,67 €/l)


Domaine Amiot-Servelle
zu den Produktdetails...

Feinste, intensive Kirschnoten, von der Nase bis zum Abgang in unfassbarer Reinheit und Präzision kennzeichnen dieses Wunder an Finesse und Harmonie. Dass der Wein dabei fast eindimensional wirkt ist keine Kritik - im Gegenteil, pure Faszination. Könnte noch mehr Gewicht vertragen, aber das ist dem Schauspiel des Les Amoureuses vorbehalten.

89,00 €

0,750 l (118,67 €/l)