Krug Brut Vintage 2006

Krug
5, Rue Coquebert
F-51100 Reims
Frankreich

www.krug.fr
2006 war der Jahrgang des Pinot Noir, der in der Hitze des Sommers und der Sonne des Septembers perfekt ausreifen konnte. Der Krug Vintage 2006 reifte 11 Jahre auf der Hefe und zeigt sich als seidenweicher, runder und fruchtbetonter Champagner. Zitrone und süßer Holunder spielen mit einer wunderbaren Säure, die Frische und eine angenehme Leichtigkeit vermittelt.

Weinbewertung 3 Sterne von 5

jetzt im Shop bestellen

Der Jahrgang 2006 in der Champagne




Der Wetterverlauf in der Champagne in 2006 war sehr wechselhaft. Nach einem sehr kalten Winter und einem Frühjahr mit viel Frost brachte der Frühsommer Hagel, der aber nur moderate Schäden verursachte. Dann folgte eine Hitzeperiode mit 23 Tagen über 30°C, was in der Champagne sehr selten ist. Im August regnete es zwei Wochen lang und reichlich, der Niederschlag hätte wohl für den gesamten Sommer ausgereicht.

Glücklicherweise folgte darauf ein ungewöhnlich heißer September, der den Trauben nach den diversen Wachstumsschüben und Verzögerungen die notwendige Zeit zum Ausreifen gab. Wer geduldig mit der Ernte wartete, konnte Trauben mit vollfruchtiger und opulenter Aromatik einfahren. Eine relativ späte Ernte bei sehr guten Bedingungen war insbesondere für den Pinot Noir optimal.

Jahrgangsbericht 2006

Der Champagne Krug Vintage 2006




Nach 11 Jahren der Hefelagerung degorgierte die Maison Krug den Jahrgang 2006 und lies den Flaschen vor der Vermarktung in 2019 noch ein weiteres Jahr der Reifung in den Kellern des Hauses in Reims. Nur gut ein Drittel des Blends blieb für den Chardonnay, die Pinots waren in 2006 derart perfekt, dass man neben 48% Pinot Noir aus den Montagne de Reims Nord und Süd sowie aus Les Riceys sogar 17% Pinot Meunier aus Leuvrigny und Sainte-Gemme verwendete. Der Vintage 2006 steht unter dem Motto "CAPRICIOUS INDULGENCE" ("launischer Genuss"), was sowohl einen klaren Hinweis auf die Wettkapriolen als auch den hedonistischen Charakter gibt.



Der Krug Vintage zeigt eine helle, goldgelbe Farbe und ein lebhafte Perlage. Die kraftvollen, reifen Fruchtaromen liegen noch tief im Glas und benötigen etwas Zeit, um sich stärker zu entwickeln. Am Gaumen aber zeigt die warme, reife Frucht schon sehr schön, welches Kraft- und Füllepotenzial hier verborgen liegt. Der Vintage 2006 wird von rotbeerigen Früchten mit beträchtlichem Volumen dominiert. Der kraftvolle Chardonnay steuert zu den süßen Holunderaromen einen willkommenen Schuss an reifen Zitronen bei. Alles wirkt bereits in guter Balance, die Fruchtsüße spielt sehr delikat mit der markanten Säure, die dem Champagner die nötige Leichtigkeit und ausreichend Zug bis in den Abgang verleiht. Jetzt kommt die süße Frucht noch einmal deutlich in den Vordergrund, wird aber sofort von der Säure abgepuffert. Hier zeigt sich die ganze Kunst des Krug-Teams, die opulente, süße Frucht herauszuarbeiten ohne Einbußen bei der Frische und Balance zuzulassen.

Vielleicht ist das nicht der komplexeste Krug, aber ganz sicher einer der unmittelbar delikatesten. Vielleicht ist es auch nicht der mit dem größten Lagerpotenzial, ganz sicher aber wird er sich noch über viele Jahre verbessern, weiter seine Finesse und Balance finden. Und ganz sicher hat er heute noch nicht gezeigt, welches Potenzial noch in ihm steckt. Unser vierter Stern ist nur eine Frage der Zeit.

Verkostet im November 2019 - Krug iD 1 18 018

Jahrgangsbeschreibung




Der Wetterverlauf in der Champagne in 2006 war sehr wechselhaft. Nach einem sehr kalten Winter und einem Frühjahr mit viel Frost brachte der Frühsommer Hagel, der aber nur moderate Schäden verursachte. Dann folgte eine Hitzeperiode mit 23 Tagen über 30°C, was in der Champagne sehr selten ist. Im August regnete es zwei Wochen lang und reichlich, der Niederschlag hätte wohl für den gesamten Sommer ausgereicht.

Glücklicherweise folgte darauf ein ungewöhnlich heißer September, der den Trauben nach den diversen Wachstumsschüben und Verzögerungen die notwendige Zeit zum Ausreifen gab. Wer geduldig mit der Ernte wartete, konnte Trauben mit vollfruchtiger und opulenter Aromatik einfahren. Eine relativ späte Ernte bei sehr guten Bedingungen war insbesondere für den Pinot Noir optimal.

Jahrgangsbericht 2006

Weinbeschreibung




Nach 11 Jahren der Hefelagerung degorgierte die Maison Krug den Jahrgang 2006 und lies den Flaschen vor der Vermarktung in 2019 noch ein weiteres Jahr der Reifung in den Kellern des Hauses in Reims. Nur gut ein Drittel des Blends blieb für den Chardonnay, die Pinots waren in 2006 derart perfekt, dass man neben 48% Pinot Noir aus den Montagne de Reims Nord und Süd sowie aus Les Riceys sogar 17% Pinot Meunier aus Leuvrigny und Sainte-Gemme verwendete. Der Vintage 2006 steht unter dem Motto "CAPRICIOUS INDULGENCE" ("launischer Genuss"), was sowohl einen klaren Hinweis auf die Wettkapriolen als auch den hedonistischen Charakter gibt.



Der Krug Vintage zeigt eine helle, goldgelbe Farbe und ein lebhafte Perlage. Die kraftvollen, reifen Fruchtaromen liegen noch tief im Glas und benötigen etwas Zeit, um sich stärker zu entwickeln. Am Gaumen aber zeigt die warme, reife Frucht schon sehr schön, welches Kraft- und Füllepotenzial hier verborgen liegt. Der Vintage 2006 wird von rotbeerigen Früchten mit beträchtlichem Volumen dominiert. Der kraftvolle Chardonnay steuert zu den süßen Holunderaromen einen willkommenen Schuss an reifen Zitronen bei. Alles wirkt bereits in guter Balance, die Fruchtsüße spielt sehr delikat mit der markanten Säure, die dem Champagner die nötige Leichtigkeit und ausreichend Zug bis in den Abgang verleiht. Jetzt kommt die süße Frucht noch einmal deutlich in den Vordergrund, wird aber sofort von der Säure abgepuffert. Hier zeigt sich die ganze Kunst des Krug-Teams, die opulente, süße Frucht herauszuarbeiten ohne Einbußen bei der Frische und Balance zuzulassen.

Vielleicht ist das nicht der komplexeste Krug, aber ganz sicher einer der unmittelbar delikatesten. Vielleicht ist es auch nicht der mit dem größten Lagerpotenzial, ganz sicher aber wird er sich noch über viele Jahre verbessern, weiter seine Finesse und Balance finden. Und ganz sicher hat er heute noch nicht gezeigt, welches Potenzial noch in ihm steckt. Unser vierter Stern ist nur eine Frage der Zeit.

Verkostet im November 2019 - Krug iD 1 18 018

Datenblatt


Champagner
12,5% Alkohol
48% Pinot Noir
35% Chardonnay
17% Pinot Meunier.

Datenblatt


Champagner
12,5% Alkohol
48% Pinot Noir
35% Chardonnay
17% Pinot Meunier.