Champagne Krug
zu den Produktdetails...

Mut, sagt man, zahlt sich aus. Und mutig war man im Hause Krug mit der Entscheidung, 2003 einen Jahrgangschampagner zu deklarieren. Dabei ist diese Entscheidung erst relativ kurz vor dem Degorgieren gefallen, man hat also sich und dem Champagner viele Jahre Zeit gelassen. Das Ergebnis ist großartig, die Mengen der strengstens selektierten Parzellen winzig. Kraft, Volumen und perfekte Balance gepaart mit Frische und einem enormen Lagerpotenzial sind die Charakteristiken.

799,00 €

1,500 l (532,67 €/l)


Champagne Pol Roger
zu den Produktdetails...

Der Hype um diesen Jahrgang war so groß, dass niemand gefragt hat, wie diese Prestige-Cuvée aus dem Hause Pol Roger gelungen sei, man wollte nur wissen, wann man die Flaschen endlich kaufen kann: seit Juli 2014 ist es soweit! Das sich in britischem Understatement übende Champagnerhaus konstatiert lediglich, dass es sich um einen großen Jahrgang handelt. Und das ist wirklich eine glatte Untertreibung, denn schlicht perfekte, warme Wetterbedingungen wie in 2002 ohne Extreme sieht man in der Champagne sehr selten. Wer diesen Champagner verpasst, muss zumindest noch sechs Jahre auf den 2008er warten, um eine ähnliche Qualität zu bekommen.

299,00 €

0,750 l (398,67 €/l)


Château Léoville Las Cases
zu den Produktdetails...

Ein klassischer Las Cases, der wieder einmal belegt, dass dieses Château auch in schwächeren Jahrgängen Spitzenweine herstellen kann. Nach 15 Jahren ist er perfekt gereift mit unglaublicher Eleganz und Harmonie, seidigen Tanninen und immer noch einem kraftvollen und langen Abgang. Ein wunderbarer Bordeaux, der sich eher auf leisen Sohlen bewegt.

179,00 €

0,750 l (238,67 €/l)