HOME | Aktuelles

Mouton Rothschild Etikett 2018 von Xu Bing

Der chinesische Künstler Xu Bing gestaltete das Etikett für den Mouton Rothschild Jahrgang 2018. Es repräsentiert eine kalligrafische Aufbereitung der Wörter "Mouton Rothschild", die sich dem Betrachter erst mit einiger Betrachtung erschließt. Und es verbindet die westliche Kultur auf poetische Weise mit der östlichen. | mehr
(01. Dezember 2020)
Das Weinjahr 2020 im Rückblick

Covid-19 zwingt die Welt in den Lockdown und natürlich auch die Weinwelt. Praktisch alle relevanten Messen und Verkostungen fallen aus, Weingüter schließen ebenso ihre Pforten wie Restaurants. Der Weinkonsum im Privaten boomt, der Online-Handel auch. Und in Kalifornien brennen wieder Wälder und Rebflächen. Für sehr viele Menschen war es leidvolles Jahr - die Weinwelt insgesamt kam dabei noch vergleichsweise gut durch die Krise. | mehr
(15. November 2020)
Bordeaux-Jahrgang 2019

Auch die Primeur-Verkostungen des Jahrgangs 2019 wurden ein Opfer des Corona-Virus. Da bereits in den Wochen davor keine Journalisten und Kritiker anreisen konnten, gibt es noch keine Hinweise auf die Qualitäten. Dennoch: 2019 war ein sehr sonniges Jahr mit großer Trockenheit. Sehr gute Voraussetzungen also für einen schönen Jahrgang. Wird das Primeur-System mit der Subskription diese Absage überstehen? | mehr
(14. März 2020)
Release Sassicaia 2017

Nach den Fabel-Jahrgängen 2015 & 2016 wartete die Weinwelt auf den Sassicaia-Jahrgang 2017. Jetzt wurde er in die Flaschen gefüllt. Und er präsentiert sich als weiterer überragender Jahrgang, wohl der beste aus 2015 - 2017. Kraft, Finesse, süße Frucht und Eleganz bei völliger Harmonie mit einem spektakulären Finale: ein Wein für die Geschichtsbücher. | mehr
(08. Januar 2020)

Aktuelle Wein-Reviews


Sassicaia 2018
Tenuta San Guido
Château Latour 1979
Château Latour
LODOVICO 2017
Tenuta di Biserno
Guidalberto IGT 2018
Tenuta San Guido
Il Pino 2017
Tenuta di Biserno
Sassicaia 2019
Tenuta San Guido
Sassicaia 2017
Tenuta San Guido

Kurzmeldungen


La Revue du Vin de France übernimmt 100 Punkte System
Die Zeitschrift "La Revue du Vin de France" ist neben dem "Decanter" die letzte Referenz von Bedeutung unten den europäischen Weinjournalen. Die Entscheidung, von der 20 Punkte auf die 100 Punkte Skala zu wechseln, kann man als Paukenschlag bewerten. Das November-Heft 2020 liefert die Begründung: man stemmt sich gegen die Bedeutungslosigkeit, da 20 Punkte international nicht vermittelbar sind. Und was nicht verstanden wird ist nichts wert und wird nicht zitiert.
(10. November 2020)
Michael Broadbent gestorben (1927-2020)
Mit Michael Broadbent verliert die Weinszene einen ihrer berühmtesten Vertreter und einen Pionier der modernen Weinkritik. Sein Berufsweg: seit 1952 Ausbildung zum Weinhändler, bereits 1960 Master of Wine und von 1966-1990 Senior Director der Weinabteilung des Auktionshauses Christie’s. Berühmt wurde er mit seinen weit über 100 Notizbüchern mit fast 100.000 Weinkommentaren, die er in Büchern publizierte. Darunter befinden sich viele historische Jahrgänge großer Weine, die man wohl nicht mehr verkosten kann. Ein Gentleman, eine Institution und heute schon eine Legende.
(26. März 2020)



Château Latour
zu den Produktdetails...

1979 war im Bordelais ein eher schwächerer Jahrgang, aber Latour beweist seine Magie und Klasse bei wirklich gereiften Weinen. Der Latour zeigt sich auch nach über 40 Jahren mit verblüffender Frische und Lebendigkeit, Kraft und samtweichen Tanninen. Am Gaumen so fein und elegant, wie ein Latour nur sein kann, dabei vor allem im Abgang mit richtig Power und unglaublicher, delikater Länge. Sicher, der 1979er ist kein großer Latour-Jahrgang aber ein klassischer Pauillac mit einer schier unendlichen Lagerfähigkeit.
Füllhöhe altersbedingt im Bereich der oberen Flaschenschulter (hs).

399,00 €

0,750 l (532,00 €/l)


Champagne Veuve Clicquot
zu den Produktdetails...

Ein großer Rosé-Champagner, der durch seine Balance aus Säure und Frucht beeindruckt. Wunderbar eingebundene Tannine und ein langes, durch die frische Säure dominiertes Finale zeugen von einem außergewöhnlich sonnenverwöhnten Sommer. Etwa zwei Drittel Pinot Noir verleihen dem 90er Rosé, der im März 2011 degorgiert wurde, Volumen und eine außergewöhnliche Delikatesse.

269,00 €

0,750 l (358,67 €/l)


GAJA
zu den Produktdetails...

Den Jahrgang 2013 kennzeichnet seine besonders feine, elegante und aromatische Note. Ein schmeichelnder Jahrgang, der sich nicht anstrengen muss, um sofort zu gefallen. Angelo Gajas Produktpalette aus 2013 sticht mal wieder heraus, seine gesamte Weinpalette erzielte höchste Bewertungen. Der Barbaresco 2013 findet genau die richtige Balance aus Frucht, Kräuteraromen und einer würzigen Note von schwarzem Pfeffer. Ein Schmeichler eben, kein Prahler. Ultra-fein und so Gaja.

499,00 €

1,500 l (332,67 €/l)