Produktinformationen


Die Maison Louis Roederer


Das Champagnerhaus wurde 1776 gegründet, heißt jedoch erst seit 1833 Roederer. Louis Roederer II schuf den "Cristal®", um sich als offizieller Lieferant des Zaren zu etablieren, immerhin verkaufte das Champagnerhaus mehr als ein Viertel seiner Ernte nach Russland. Auf Bitten des Zaren, der dieses - damals ausgesprochen süße - Getränk sehr liebte, wurde der Champagner in edelstem Kristallglas abgefüllt. Dabei blieb der Flaschenboden flach, bis heute! Die Flaschenform, der Name Cristal und das Etikett sind seit 1928 patentrechtlich geschützt. Um die feinen Tropfen vor dem schädlichen UV-Licht zu schützen, werden die Flaschen seit den 1970er Jahren in ein bernsteinfarbenes Zellophan Papier gewickelt. Das Abfüllen in echtes Kristallglas wurde übrigens relativ schnell wieder aufgegeben, da das Glas den Innendruck nicht lange aushielt und viele Flaschen zu Bruch gingen.

Den Roederer Cristal als Jahrgangs Prestige Cuvée der neuen Zeitrechnung gibt es seit 1928, er entstand also mit Dom Pérignon in etwa zur gleichen Zeit. Grundlage für die außergewöhnliche Qualität auch über schwächere Jahrgänge hinweg sind die rund 200 ha Weinberge in der Champagne, die alle als Premier Cru und Grand Cru Lagen ausgezeichnet sind. Hieraus werden nochmals die rund 20% besten Trauben ausschließlich aus Grand Cru Lagen für den Cristal selektiert, was bis heute in etwa 500.000 Flaschen ergibt. Noch viel seltener ist der Cristal® Rosé, schätzungsweise dürften hiervon nur rund 30.000 Flaschen produziert werden, wenn der Rosé in einem Jahr überhaupt produziert wird. Beim Rosé ist der Pinot Noir Anteil leicht in Richtung 60% erhöht. Ganz bewusst verzichtet das Haus Roederer auf die malolaktische Gärung beim Cristal, um den betonten Säurecharakter zu erhalten, ein klassisches Markenzeichen des Cristal.

Der Jahrgang 2006 in der Champagne


Der Wetterverlauf in der Champagne in 2006 war sehr wechselhaft. Nach einem sehr kalten Winter und einem Frühjahr mit viel Frost brachte der Frühsommer Hagel, der aber nur moderate Schäden verursachte. Auf einen heißen Juli folgte ein kühler und nasser August. Glücklicherweise folgte darauf ein ungewöhnlich heißer September, der den Trauben nach den diversen Wachstumsschüben und Verzögerungen die notwendige Zeit zum Ausreifen gab. Wer geduldig mit der Ernte wartete, konnte Trauben mit vollfruchtiger und opulenter Aromatik einfahren. Während der ebenfalls optimal ausgereifte Jahrgang 2004 säurebetont ist, erweist sich 2006 als weich, rund und fruchtbetont. Ein Schmeichler für Genießer und Liebhaber des fruchtig-/reichhaltigen Stils. Mit der Zeit werden allerdings auch diese Champagner ihre Balance finden, das Potenzial dieses Jahrgangs ist daher ausgezeichnet.

Der Roederer Cristal Rosé 2006


Der Cristal Rosé wird mit einer Menge von ca. 20% in Eichenfässern ausgebaut. Nach rund einer Woche Kaltmazeration wird ein kleiner Anteil an Most zugegeben, der wie ein Rotwein vinifiziert wurde (Saignée-Methode). Das Geheimnis der Cristal Rosé ist aber sein faszinierendes Frucht-/Säurespiel. Durch seine hellrosa / lachsfarbene Erscheinung und seine seidene Textur mit feinster Perlage kann man ihn leicht unterschätzen. Der warme Jahrgang mit einem perfekten Wetterverlauf über die gesamte Erntezeit kommt dem Cristal besonders entgegen. Ein intensives Aroma reifer roter und weißer Früchte dominiert das Bukett. Am Gaumen entfaltet sich ein eindrucksvolles Spiel von perfekter Frucht- / Säurebalance. Der Champagner wirkt dadurch kraftvoll und intensiv, gleichzeitig aber unglaublich leicht und frisch.

Es wird immer klarer, das der Jahrgang 2006 bislang vielleicht etwas unterschätzt wurde. Das Haus Roederer hat mit seinen beiden Cristal-Varianten jedenfalls herausragende Champagner produziert, die in der Jahrgangs-Hierarchie weit nach oben zeigen. Ist das ein neuer 1996er Rosé? In etwa 10 Jahren wird man es wissen.

Über das Weingut


Das Champagnerhaus wurde 1776 gegründet, heißt jedoch erst seit 1833 Roederer. Louis Roederer II schuf den "Cristal®", um sich als offizieller Lieferant des Zaren zu etablieren, immerhin verkaufte das Champagnerhaus mehr als ein Viertel seiner Ernte nach Russland. Auf Bitten des Zaren, der dieses - damals ausgesprochen süße - Getränk sehr liebte, wurde der Champagner in edelstem Kristallglas abgefüllt. Dabei blieb der Flaschenboden flach, bis heute! Die Flaschenform, der Name Cristal und das Etikett sind seit 1928 patentrechtlich geschützt. Um die feinen Tropfen vor dem schädlichen UV-Licht zu schützen, werden die Flaschen seit den 1970er Jahren in ein bernsteinfarbenes Zellophan Papier gewickelt. Das Abfüllen in echtes Kristallglas wurde übrigens relativ schnell wieder aufgegeben, da das Glas den Innendruck nicht lange aushielt und viele Flaschen zu Bruch gingen.

Den Roederer Cristal als Jahrgangs Prestige Cuvée der neuen Zeitrechnung gibt es seit 1928, er entstand also mit Dom Pérignon in etwa zur gleichen Zeit. Grundlage für die außergewöhnliche Qualität auch über schwächere Jahrgänge hinweg sind die rund 200 ha Weinberge in der Champagne, die alle als Premier Cru und Grand Cru Lagen ausgezeichnet sind. Hieraus werden nochmals die rund 20% besten Trauben ausschließlich aus Grand Cru Lagen für den Cristal selektiert, was bis heute in etwa 500.000 Flaschen ergibt. Noch viel seltener ist der Cristal® Rosé, schätzungsweise dürften hiervon nur rund 30.000 Flaschen produziert werden, wenn der Rosé in einem Jahr überhaupt produziert wird. Beim Rosé ist der Pinot Noir Anteil leicht in Richtung 60% erhöht. Ganz bewusst verzichtet das Haus Roederer auf die malolaktische Gärung beim Cristal, um den betonten Säurecharakter zu erhalten, ein klassisches Markenzeichen des Cristal.

Jahrgangsbeschreibung


Der Wetterverlauf in der Champagne in 2006 war sehr wechselhaft. Nach einem sehr kalten Winter und einem Frühjahr mit viel Frost brachte der Frühsommer Hagel, der aber nur moderate Schäden verursachte. Auf einen heißen Juli folgte ein kühler und nasser August. Glücklicherweise folgte darauf ein ungewöhnlich heißer September, der den Trauben nach den diversen Wachstumsschüben und Verzögerungen die notwendige Zeit zum Ausreifen gab. Wer geduldig mit der Ernte wartete, konnte Trauben mit vollfruchtiger und opulenter Aromatik einfahren. Während der ebenfalls optimal ausgereifte Jahrgang 2004 säurebetont ist, erweist sich 2006 als weich, rund und fruchtbetont. Ein Schmeichler für Genießer und Liebhaber des fruchtig-/reichhaltigen Stils. Mit der Zeit werden allerdings auch diese Champagner ihre Balance finden, das Potenzial dieses Jahrgangs ist daher ausgezeichnet.

Weinbeschreibung


Der Cristal Rosé wird mit einer Menge von ca. 20% in Eichenfässern ausgebaut. Nach rund einer Woche Kaltmazeration wird ein kleiner Anteil an Most zugegeben, der wie ein Rotwein vinifiziert wurde (Saignée-Methode). Das Geheimnis der Cristal Rosé ist aber sein faszinierendes Frucht-/Säurespiel. Durch seine hellrosa / lachsfarbene Erscheinung und seine seidene Textur mit feinster Perlage kann man ihn leicht unterschätzen. Der warme Jahrgang mit einem perfekten Wetterverlauf über die gesamte Erntezeit kommt dem Cristal besonders entgegen. Ein intensives Aroma reifer roter und weißer Früchte dominiert das Bukett. Am Gaumen entfaltet sich ein eindrucksvolles Spiel von perfekter Frucht- / Säurebalance. Der Champagner wirkt dadurch kraftvoll und intensiv, gleichzeitig aber unglaublich leicht und frisch.

Es wird immer klarer, das der Jahrgang 2006 bislang vielleicht etwas unterschätzt wurde. Das Haus Roederer hat mit seinen beiden Cristal-Varianten jedenfalls herausragende Champagner produziert, die in der Jahrgangs-Hierarchie weit nach oben zeigen. Ist das ein neuer 1996er Rosé? In etwa 10 Jahren wird man es wissen.

Datenblatt


Champagner
12% Alkohol
60% Pinot Noir
40% Chardonnay
Erzeuger / Abfüller
Louis Roederer | Champagne Louis Roederer (CLR) | 21 Boulevard Lundy | F-51053 Reims | Frankreich |
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße

Datenblatt


Champagner
12% Alkohol
60% Pinot Noir
40% Chardonnay
Erzeuger / Abfüller
Louis Roederer | Champagne Louis Roederer (CLR) | 21 Boulevard Lundy | F-51053 Reims | Frankreich |
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße
Roederer Cristal Rosé 2006

509,00 €
0,750 l (678,67 €/l)

Louis Roederer

1 Jahrgänge / Weine



2006
509,00 €
(678,67 €/l)
2006
Roederer Cristal Rosé
0,750 l
509,00 €

(678,67 €/l)

Shop durchsuchen