Buchempfehlungen

Ralf Frenzel (Herausg.)
Château Mouton Rothschild - Weinprobe & Kunst
Tre Torri Verlag - Auflage: 1 (2007)
ISBN: 393796357X

Die berühmten Künstleretiketten von Mouton Rothschild und die in den Flaschen abgefüllten Weine verschmelzen zu einer einzigartigen Einheit, die dieses Buch auf großartige Weise lebendig macht [mehr lesen...]
Joachim Kurz
Die Rothschilds und der Wein
Econ - Gebundene Ausgabe: 283 Seiten (2006)
ISBN: 3430300053

Die Rothschilds sind als eine der mächtigsten und reichsten Familien der Welt bekannt und schon oft portraitiert worden. Weniger bekannt ist die Rolle der Rothschilds als Besitzer der mythischen Güter Mouton und Lafite, die hier faszinierend beschrieben wird. [mehr lesen...]
David Haziot (Autor), Anne Garde (Fotograf)
Château Pichon - Longueville Comtesse de Lalande
Abrams Books - Englische und gebundene Ausgabe, 208 Seiten (2008)
ISBN: 158479724X

Umfangreiche Biografie dieses berühmten Château, entstanden im Auftrag und enger Zusammenarbeit mit der langjährigen und nicht weniger renommierten Besitzerin Madame May-Eliane de Lencquesaing [mehr lesen...]

Buch in englischer Sprache

Pauillac


Pauillac ist das Zentrum der weltbesten Cabernet Sauvignon Weine. Das Örtchen selbst hat etwa 5.000 Einwohner und liegt direkt an der Gironde. Der Ruhm dieser Appellation gründet darauf, dass alleine drei der insgesamt fünf Premier Crus hier zu finden sind. Mit 18 klassifizierten Gütern liegt Pauillac nur knapp hinter Margaux.

Mächtige, konzentrierte und langlebige Weine kommen aus Pauillac am linken Gironde Ufer ("rive gauche"). Dieses für Cabernet Sauvignon ideale Terroir mit tiefen Kiesböden und der Nähe zum Fluß Gironde hat weltberühmte Weine hervorgebracht, die über viele Jahrzehnte reifen.

1.200 ha Rebfläche bieten zu den drei Premier Crus noch 15! klassifizierte Güter auf, darunter Lynch-Bages und die beiden Pichon-Longueville Güter. Bei einigen dieser Güter stimmt die Klassifikation nicht mit der tatsächlichen Qualität überein. Pontet-Canet z.B. ist ein 5ème Cru, reicht aber seit einigen Jahren an die Qualität der Premiers heran. Unterbewertet ist sicher auch Lynch-Bages.