Château Lafite Rothschild

F-33250 Pauillac


clesure@lafite.com
www.lafite.com
Grands Crus Classés du Médoc en 1855



Lafite-Rothschild ist ein Mythos! Am 08.08.1868 erwirbt Baron James de Rothschild das 1855 erstklassifizierte Château Lafite bei einer in jeder Hinsicht spannenden, ja dramatischen Versteigerung. Seit dieser Zeit bleibt das Château im Besitz der Familie. Die Rivalität mit dem Nachbargut Mouton Rothschild wird auch dieses Gut ein Stück prägen.


Château Lafite liegt auf einer der berühmten Kieskuppen in Pauillac.

Die Rebfläche beträgt rund 100 ha, auf denen zu 70% Cabernet Sauvignon, 25% Merlot und 5% Cabernet Franc / Petit Verdot angebaut werden. Wie einige andere große Châteaus auch hatte Lafite in den 60er und 70er Jahren eine markante Schwächephase und wurde seinem Rang als 1er Cru nicht gerecht. Seit 1975 ist die Familie Rothschild wieder auf dem Château vertreten und seit dieser Zeit ist auch die Qualität wieder einwandfrei. Neben einer Verkürzung des Ausbaus im Holzfass werden insbesondere die Trauben sorgfältigst selektiert. Wenn man durch die Weinberge geht, sieht man kein anderes Gut, das so viele Trauben herausschneidet.

Lafite liegt an der Nordgrenze der Appellation Pauillac. Ein kleiner Entwässerungskanal trennt Lafite von der Appellation Saint-Estéphe, die Güter Cos d`Estournel und Lafon-Rochet sind in Sichtweite. Bedeutender ist da schon der Nachbar im Süden, der ewige Konkurrent Mouton-Rothschild.