Weine von Château Lynch-Bages



Château Lynch-Bages
Château Lynch Bages
F-33250 Pauillac
Frankreich


www.lynchbages.com
Grands Crus Classés du Médoc en 1855

9 Weine / Jahrgänge

 2018
Château Lynch-Bages (Pauillac)
Auch der Lynch Bages 2018 ist von extrem hohen Tanninwerten geprägt. Trotz schonender Extraktion wirkt der verschlossene Jungwein noch sehr trocken am Gaumen. Er zeigt aber auch eine sehr schöne Frucht, was eine gute Prognose für diesen mächtigen Lynch Bages rechtfertigt. Pauillac am Limit.
 2017
Château Lynch-Bages (Pauillac)
Wegen des Kellerneubaus wurde der Lynch Bages 2017 auf Château Haut-Batailley präsentiert. Der Wein kann die Wetterproblematik nicht verleugnen, zeigt eine hohe Tanninkonzentration aber zu wenig Frucht, um den Wein im Gleichgewicht zu halten. Noch wirkt er sperrig und trocken.
 2015
Château Lynch-Bages (Pauillac)
Leider konnte auch Lynch Bages keinen wirklich guten Jahrgang 2015 ernten, die Wetterbedingungen im nördlichem Bereich von Pauillac liessen das wohl nicht zu. Dem Wein fehlt die Fruchtkonzentration, er wirkt hart und trocken. Lynch Bages Fans - und davon wird es viele geben - sollten den sehr guten 2014er nachkaufen.
 2014
Château Lynch-Bages (Pauillac)
Der 2014er Lynch Bages ist ein großartiger Wein mit Rasse, Kraft und feiner Frucht. Er reiht sich nahtlos ein in die Reihe der Erfolge des Jahrgangs, von denen es sehr viele gibt. Die geschliffenen Tannine kontrastieren optimal mit der massiven Fruchtkonsistenz, das Gesamtbild ist stimmig und delikat mit einer bemerkenswert frischen Säure und etwas Minze im Abgang.
 2011
Blanc de Lynch-Bages (Pauillac)
Mitten in einem Meer von Rotweinen wachsen auch einige ganz besondere Weißweine auf den großen Terroirs des Bordelais. Dabei kommt die Rebsorte Sauvignon Blanc ursprünglich sogar aus dem Bordelais, was oft in Vergessenheit geraten ist. Der Weißwein aus dem Hause Lynch Bages ist ein echter Geheimtipp und unter Kennern ein fester Begriff. Frische und die Geschmacksfülle von exotischen und Zitrusfrüchten bietet diese Cuvée im Überfluss. War 2011 für die Rotweine ein eher schwaches Jahr, war es für die Weißweine ausgezeichnet.
 2010
Château Lynch-Bages (Pauillac)
Insbesondere in großen Jahren ist auf Château Lynch Bages Verlass, so auch in 2010. Nach dem legendären Double 1989 / 1990 folgt mit 2009 / 2010 die Wiederholung. Der LB 2010 ist ein Wein von großer Eleganz und Finesse unterlegt von feiner, reifer Frucht. Auch nach 10 Jahren bleibt er noch verschlossen und braucht mehrere Stunden, um seine Klasse zu zeigen. Lynch Bages ist mit diesem Wein in einer anderen Liga, alles schwebt in beeindruckender Balance. Das ist zwar nicht typisch Pauillac, dafür aber ein ganz großer Lynch Bages Jahrgang, der in keiner Sammlung fehlen darf. Mit seiner rassigen Säure wird er ewig leben, wenn man es schafft, zu warten.


jetzt im Shop bestellen
 2005
Château Lynch-Bages (Pauillac)
Ein Wein von enormer Fruchtfülle und -süße mit mächtigem Körper und Kraft. Fast ein untypischer Lynch Bages, dafür mit enormem Spaßfaktor.
 2001
Château Lynch-Bages (Pauillac)
Klassische Pauillac-Nase nach feuchtem Waldboden mit schon vielen Tertiäraromen von Teer, Tabak und Grafit. Schöne Balance und eine markante Säure entwickeln einen angenehmen Zug am Gaumen. Wäre da noch mehr Dichte und Fruchtsüße, könnte man den Jahrgang 2001 einen richtig guten Lynch Bages nennen.
 2000
Château Lynch-Bages (Pauillac)
Einer der ganz großen Jahrgänge von Lynch Bages in einem perfekten Cabernet Sauvignon Jahrgang. Dieser Ausnahmewein mit enormer Dichte, Fruchtsüße, Kraft und dem typischen Fleisch beginnt sich jetzt zu öffnen. Eine Ikone.