Château Lynch-Bages

BP 120, F-33250 Pauillac
Frankreich

Tel. +33-(0)556-732400
Fax. +33(0)556-592642

infochato@lynchbages.com
www.lynchbages.com
Grands Crus Classés du Médoc en 1855



Bei der Klassifikation von 1855 wurde das Château Lynch-Bages aus Pauillac als eines von 18 Gütern als 5ème Cru Classé aufgenommen. Aus heutiger Sicht eine der krassesten Fehlbewertungen, Château Lynch-Bages ist zumindest auf dem Niveau eines 3ème Cru. Das Gut wurde 1749 von dem Iren Thomas Lynch gegründet. 1938 kaufte dann Jean-Charles Cazes das Gut von Felix de Vial und seitdem befindet es sich in dem Besitz der Familie Cazes. Seit 1972 leitet sein Enkel Jean-Michel Cazes das Gut.

Vater Jean-Michel und Sohn Jean Charles Cazes haben Château Lynch Bages zu neuem Ruhm geführt

Und dieser Jean-Michel Cazes ist heute eine der wichtigsten Persönlichkeiten des Médoc. Der Weinmacher und Unternehmer hat kräftig investiert in den den kleinen Vorort von Pauillac mit dem Namen Bages. Und halbe Sachen macht er dabei nicht: das Hotel "Cordeillan Bages", die kleine Bäckerei "Au Baba d`Andréa", das Restaurant "Café Lavinal" gegenüber und nicht zuletzt das mit zwei Michelin-Sternen dekorierte Restaurant im Cordeillan Bages, alles Spitzenqualität. Der Marktplatz in Bages und einige kleinere Häuser wurden dann gleich mitsaniert, immerhin liegt dort ja auch die Vinothek von Lynch Bages (einschließlich seiner zahlreichen weiteren Weine). Und so treffen sich allabendlich die Weintouristen an diesem praktisch einzigen gastlichen Platz in der Region, sieht man einmal von der Uferpromenade in Pauillac ab.


Lynch Bages liegt auf einer markanten Kieskuppe direkt vor der Ortschaft Pauillac. Von oben hat man einen schönen Blick auf die Gironde.

Das Gut selbst liegt etwa 1 km südlich von Pauillac auf einem Kieshügel und bedeckt etwa 90 ha Rebfläche, die um Pauillac herumreichen. Wie überall in dieser Gegend ist der Kiesboden gut entwässert und liegt über einer Kalkstein/Sandschicht. Ideale Bedingungen also für Cabernet Sauvignon, der etwa zu 75 % die Rebsorten dominiert. Bemerkenswert ist, dass Lynch-Bages auch knapp 5 ha Weißwein anbaut (40% Sémillon, 40% Sauvignon Blanc und 20% Muskat) - Blanc de Lynch-Bages.

Der sehr fruchtige, kräftige Rotwein (jährlich ca. 25.000 Kisten) ist ausgesprochen beliebt, da die Preisstellung als 5ème Cru naturgemäß nicht an die wesentlich höher bewerteten Châteaux herankommt, die Qualität aber sehr wohl. In den berühmten Jahrgängen (1961, 1982, 1989, 1990, 1996 und 2000) lieferte auch Lynch-Bages die bislang beste Qualität ab.