Der Krug Vintage 2004


Weinbewertung 4 Sterne von 5


Der Vintage 2004 hat sich auf beste Weise begonnen zu öffnen und zeigt seine große Klasse. Das wird einmal ein legendärer Champagner!

Der Krug Vintage 2004 ist mit seinem hellen Goldgelb nicht so intensiv gefärbt wie die Vorgänger 2002 und 2003. Allerdings deutet schon die hohe Viskosität Dichte und Konzentration an. Die Nase ist dezent floral geprägt. Am Gaumen entwickelt der Champagner enormen Druck, er wirkt schwer und komplex, überfordert zunächst die Sinne. In starkem Kontrast dazu die packende Säure und intensiv salzige, mineralische Note. Die Frucht bleibt trotz aller Konzentration etwas im Hintergrund und muss der Frische und dem Zug der Säure weichen. Die Kraft und der fast scharfe Fokus der Säure dominieren den Krug 2004 bis in den Abgang, der erneut eine intensive salzige Note mit Zitrusaromen entwickelt.

Der Champagner wirkt fast etwas "nervig", wie ein Rennpferd, das den Startschuss kaum abwarten kann um dann endlich seiner mächtigen Kraft und Komplexität freien Lauf zu lassen.

Der Vintage 2004 hat eine glänzende Zukunft vor sich. Er wurde bereits 2014 degorgiert, da man plante, diesen Jahrgang vor dem 2002er zu präsentieren. Doch dann erwies er sich als noch verschlossen und man entschied, diesem Jahrgang noch drei weitere Jahre der Flaschenreife zu gönnen, eigentlich hätten es noch viel mehr Jahre sein müssen. Und so kam es, dass das Jahrgangstrio in der Reihenfolge 2003 - 2002 - 2004 vermarktet wurde. Es ist übrigens nach 1988 - 1989 - 1990 erst die zweite Trilogie in der Geschichte des Hauses, das aktuell immerhin die Edition 164 präsentierte. Tatsächlich wurde auch damals der 1988er erst nach dem 1989er vorgestellt.

Der Vintage 2004 hat mit 1998 nicht nur die Tatsache gemeinsam, dass der Jahrgang zunächst unterschätzt wurde. Beide Cuvées enthalten mehr Chardonnay als Pinot Noir, was bei Krug sehr selten ist. Ein weiterer Vorzug des Jahrgangs 2004 war die reichliche Ernte, auch eine Folge der sehr kleinen Ernte in 2003. Die Rebstöcke speichern ja quasi die Charakteristik des Vorjahrgangs. Der lange und perfekte, aber eher kühle Sommer baute hohe Konzentrationen an Säure auf. Diese hohe Säurekonzenrtation wird zudem dafür sorgen, dass der Krug Vintage 2004 über Jahrzehnte in der Flasche reifen wird, ein echter Lager-Jahrgang.

Der Jahrgang 2005 wird vom Haus Krug definitiv nicht als Vintage deklariert.


Schon nach 2 Jahren auf der Flasche hat sich der Vintage 2004 geöffnet und begeistert mit seiner Klasse. Das wird einmal ein ganz großer Jahrgang!

Nachverkostet im Nov 2019 - Krug iD 4 17 034

Herrliche Brioche-Nase mit Frische, Steinobst und einer knackigen, salzigen Säure. Am Gaumen wunderbar cremig, saftig und durch eine perfekte Säure frisch und präzise. Zitrusfrüchte und Zitrone ergänzen sich mit in Zucker gehüllter Grapefruit und bilden ein perfektes Zusammenspiel von Fruchtzucker und den herben Noten der feinen Salzspur der Säure. Im Abgang überrascht noch ein feiner Schuss süßer, roter Grapefruit mit Brioche.

Die Maison Krug




Man sagt oft, dass Krug erst dort anfängt, wo andere Champagner aufhören. In Bezug auf Qualität, Prestige und Preise stimmt das sicherlich. Der Aufwand, der im Hause Krug betrieben wird, ist außerordentlich. So wird nur bei Krug die erste Gärung noch in kleinen Holzfässern durchgeführt, hierfür benötigt man tausende von Fässern. Neues Holz setzt man dabei nicht ein, sondern altert die Fässer zunächst. Unfiltriert und ohne übliche Kältebehandlung werden die Weine mindestens fünf bis sechs Jahre lang auf der Flasche gelassen. Bei der zweiten Gärung, der Flaschengärung wird wenig Zucker zugegeben. Besonders meisterlich versteht man sich bei Krug auf die Komposition der Assemblage.

Das Haus Krug, das für seine Cuvées aus oftmals über 100 Grundweinen aus mehr als 10 Jahrgängen berühmt ist, produziert dennoch zwei Ausnahmen: den Clos d'Ambonnay und den Clos du Mesnil. Während der Clos d'Ambonnay ein reinsortiger Pinot Noir ist, besteht der Clos du Mesnil aus 100% Chardonnay. Beide Champagner werden in kleinsten Auflagen aus nur dieser Parzelle und nur in den besten Jahren produziert und beide gehören zu den größten und teuersten Champagnern der gesamten Region.

In den besten Jahrgängen deklariert das Haus Krug zudem einen Jahrgangschampagner, dessen Trauben nur aus diesem Jahrgang stammen. Wenn man sich hierfür entscheidet, kann sich das Champagnerhaus größter Beachtung sicher sein.

mehr erfahren

Der Jahrgang 2004 in der Champagne


Jahrgangsbewertung 4 Sterne von 5

2004 war in der Champagne ein komplettes Kontrastprogramm zu 2003: eine ruhige und problemlose Vegetationsphase und die größte Erntemenge in der Geschichte der Champagne. Das Frühjahr zeigte keine scharfen Frostperioden, der Sommer war eher kühl, mündete aber in einen warmen, sonnigen September ohne Fäulnisprobleme während der Ernte. Die Ernte konnte relativ spät beginnen und fand bei idealen Bedingungen statt, was rundum zufriedene Gesichter bei den Champagner Winzern hinterließ.

Ideal war der Wetterverlauf für den Chardonnay, während insbesondere der Pinot Noir ungleichmäßig ausreifte, was durch eine strenge Traubenselektion ausgeglichen wurde. Wie immer in kühlen Jahrgängen lagen die Säurewerte hoch, die Grundweine zeichneten sich schnell durch eine starke mineralische Note und feine Eleganz aus. Kurz zusammengefasst: der genaue Gegenentwurf zum Jahrgang 2003.

Es ist wenig erstaunlich, dass praktisch alle Champagnerhäuser einen Vintage 2004 herausgebracht haben. Viele werden sich an den Jahrgang 1998 erinnern, der, im Wetterverlauf ähnlich, zunächst nicht sehr hoch bewertet wurde. Mittlerweile hat sich diese Einschätzung aber geändert. Auch nach Auslieferung zeigen sich die 2004er ganz von der feinen, eleganten Seite. Anstelle einer dominierenden Frucht zeigen sie eine ausgeprägte Mineralik und kühle Säure. Ein in jeder Hinsicht klassisches Champagner-Jahr und eine einfache Kaufentscheidung für die Konsumenten.

zum Jahrgangsbericht 2004

Weinbeschreibung


Weinbewertung 4 Sterne von 5


Der Vintage 2004 hat sich auf beste Weise begonnen zu öffnen und zeigt seine große Klasse. Das wird einmal ein legendärer Champagner!

Der Krug Vintage 2004 ist mit seinem hellen Goldgelb nicht so intensiv gefärbt wie die Vorgänger 2002 und 2003. Allerdings deutet schon die hohe Viskosität Dichte und Konzentration an. Die Nase ist dezent floral geprägt. Am Gaumen entwickelt der Champagner enormen Druck, er wirkt schwer und komplex, überfordert zunächst die Sinne. In starkem Kontrast dazu die packende Säure und intensiv salzige, mineralische Note. Die Frucht bleibt trotz aller Konzentration etwas im Hintergrund und muss der Frische und dem Zug der Säure weichen. Die Kraft und der fast scharfe Fokus der Säure dominieren den Krug 2004 bis in den Abgang, der erneut eine intensive salzige Note mit Zitrusaromen entwickelt.

Der Champagner wirkt fast etwas "nervig", wie ein Rennpferd, das den Startschuss kaum abwarten kann um dann endlich seiner mächtigen Kraft und Komplexität freien Lauf zu lassen.

Der Vintage 2004 hat eine glänzende Zukunft vor sich. Er wurde bereits 2014 degorgiert, da man plante, diesen Jahrgang vor dem 2002er zu präsentieren. Doch dann erwies er sich als noch verschlossen und man entschied, diesem Jahrgang noch drei weitere Jahre der Flaschenreife zu gönnen, eigentlich hätten es noch viel mehr Jahre sein müssen. Und so kam es, dass das Jahrgangstrio in der Reihenfolge 2003 - 2002 - 2004 vermarktet wurde. Es ist übrigens nach 1988 - 1989 - 1990 erst die zweite Trilogie in der Geschichte des Hauses, das aktuell immerhin die Edition 164 präsentierte. Tatsächlich wurde auch damals der 1988er erst nach dem 1989er vorgestellt.

Der Vintage 2004 hat mit 1998 nicht nur die Tatsache gemeinsam, dass der Jahrgang zunächst unterschätzt wurde. Beide Cuvées enthalten mehr Chardonnay als Pinot Noir, was bei Krug sehr selten ist. Ein weiterer Vorzug des Jahrgangs 2004 war die reichliche Ernte, auch eine Folge der sehr kleinen Ernte in 2003. Die Rebstöcke speichern ja quasi die Charakteristik des Vorjahrgangs. Der lange und perfekte, aber eher kühle Sommer baute hohe Konzentrationen an Säure auf. Diese hohe Säurekonzenrtation wird zudem dafür sorgen, dass der Krug Vintage 2004 über Jahrzehnte in der Flasche reifen wird, ein echter Lager-Jahrgang.

Der Jahrgang 2005 wird vom Haus Krug definitiv nicht als Vintage deklariert.


Schon nach 2 Jahren auf der Flasche hat sich der Vintage 2004 geöffnet und begeistert mit seiner Klasse. Das wird einmal ein ganz großer Jahrgang!

Nachverkostet im Nov 2019 - Krug iD 4 17 034

Herrliche Brioche-Nase mit Frische, Steinobst und einer knackigen, salzigen Säure. Am Gaumen wunderbar cremig, saftig und durch eine perfekte Säure frisch und präzise. Zitrusfrüchte und Zitrone ergänzen sich mit in Zucker gehüllter Grapefruit und bilden ein perfektes Zusammenspiel von Fruchtzucker und den herben Noten der feinen Salzspur der Säure. Im Abgang überrascht noch ein feiner Schuss süßer, roter Grapefruit mit Brioche.

Über das Weingut




Die Maison Krug

Man sagt oft, dass Krug erst dort anfängt, wo andere Champagner aufhören. In Bezug auf Qualität, Prestige und Preise stimmt das sicherlich. Der Aufwand, der im Hause Krug betrieben wird, ist außerordentlich. So wird nur bei Krug die erste Gärung noch in kleinen Holzfässern durchgeführt, hierfür benötigt man tausende von Fässern. Neues Holz setzt man dabei nicht ein, sondern altert die Fässer zunächst. Unfiltriert und ohne übliche Kältebehandlung werden die Weine mindestens fünf bis sechs Jahre lang auf der Flasche gelassen. Bei der zweiten Gärung, der Flaschengärung wird wenig Zucker zugegeben. Besonders meisterlich versteht man sich bei Krug auf die Komposition der Assemblage.

Das Haus Krug, das für seine Cuvées aus oftmals über 100 Grundweinen aus mehr als 10 Jahrgängen berühmt ist, produziert dennoch zwei Ausnahmen: den Clos d'Ambonnay und den Clos du Mesnil. Während der Clos d'Ambonnay ein reinsortiger Pinot Noir ist, besteht der Clos du Mesnil aus 100% Chardonnay. Beide Champagner werden in kleinsten Auflagen aus nur dieser Parzelle und nur in den besten Jahren produziert und beide gehören zu den größten und teuersten Champagnern der gesamten Region.

In den besten Jahrgängen deklariert das Haus Krug zudem einen Jahrgangschampagner, dessen Trauben nur aus diesem Jahrgang stammen. Wenn man sich hierfür entscheidet, kann sich das Champagnerhaus größter Beachtung sicher sein.

Jahrgangsbeschreibung


Der Jahrgang 2004 in der Champagne

Jahrgangsbewertung 4 Sterne von 5

2004 war in der Champagne ein komplettes Kontrastprogramm zu 2003: eine ruhige und problemlose Vegetationsphase und die größte Erntemenge in der Geschichte der Champagne. Das Frühjahr zeigte keine scharfen Frostperioden, der Sommer war eher kühl, mündete aber in einen warmen, sonnigen September ohne Fäulnisprobleme während der Ernte. Die Ernte konnte relativ spät beginnen und fand bei idealen Bedingungen statt, was rundum zufriedene Gesichter bei den Champagner Winzern hinterließ.

Ideal war der Wetterverlauf für den Chardonnay, während insbesondere der Pinot Noir ungleichmäßig ausreifte, was durch eine strenge Traubenselektion ausgeglichen wurde. Wie immer in kühlen Jahrgängen lagen die Säurewerte hoch, die Grundweine zeichneten sich schnell durch eine starke mineralische Note und feine Eleganz aus. Kurz zusammengefasst: der genaue Gegenentwurf zum Jahrgang 2003.

Es ist wenig erstaunlich, dass praktisch alle Champagnerhäuser einen Vintage 2004 herausgebracht haben. Viele werden sich an den Jahrgang 1998 erinnern, der, im Wetterverlauf ähnlich, zunächst nicht sehr hoch bewertet wurde. Mittlerweile hat sich diese Einschätzung aber geändert. Auch nach Auslieferung zeigen sich die 2004er ganz von der feinen, eleganten Seite. Anstelle einer dominierenden Frucht zeigen sie eine ausgeprägte Mineralik und kühle Säure. Ein in jeder Hinsicht klassisches Champagner-Jahr und eine einfache Kaufentscheidung für die Konsumenten.

Datenblatt


Champagner
12,5% Alkohol
39% Chardonnay
37% Pinot Noir
24% Pinot Meunier.
Erzeuger / Abfüller
Krug | 5, Rue Coquebert | F-51100 Reims | Frankreich |
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße

Datenblatt


Champagner
12,5% Alkohol
39% Chardonnay
37% Pinot Noir
24% Pinot Meunier.
Erzeuger / Abfüller
Krug | 5, Rue Coquebert | F-51100 Reims | Frankreich |
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße
Krug Brut Vintage 2004

499,00 €
0,75 l (665,33 €/l)
sofort lieferbar

Krug

23 Jahrgänge / Weine



289,00 €
(385,33 €/l)
Krug Grande Cuvée - 171. Edition
0,75 l
289,00 €

(385,33 €/l)
399,00 €
(532,00 €/l)
Krug Rosé - 27. Edition - ECHOES BOX
0,75 l
399,00 €

(532,00 €/l)
289,00 €
(385,33 €/l)
Krug Grande Cuvée - 170. Edition
0,75 l
289,00 €

(385,33 €/l)
289,00 €
(385,33 €/l)
Krug Grande Cuvée - 169. Edition
0,75 l
289,00 €

(385,33 €/l)
289,00 €
(385,33 €/l)
Krug Grande Cuvée - 168. Edition
0,75 l
289,00 €

(385,33 €/l)
599,00 €
(399,33 €/l)
Krug Grande Cuvée - 168. Edition - MAGNUM
1,50 l
599,00 €

(399,33 €/l)
469,00 €
(625,33 €/l)
Krug Rosé - 24. Edition
0,75 l
469,00 €

(625,33 €/l)
289,00 €
(385,33 €/l)
Krug Grande Cuvée - 166. Edition
0,75 l
289,00 €

(385,33 €/l)
769,00 €
(1.025,33 €/l)
Krug Brut Vintage
0,75 l
769,00 €

(1.025,33 €/l)
409,00 €
(545,33 €/l)
Krug Brut Vintage
0,75 l
409,00 €

(545,33 €/l)
1.489,00 €
(1.985,33 €/l)
Krug Champagne Clos du Mesnil
0,75 l
1.489,00 €

(1.985,33 €/l)
499,00 €
(665,33 €/l)
Krug Brut Vintage
0,75 l
499,00 €

(665,33 €/l)
1.699,00 €
(1.132,67 €/l)
Krug Brut Vintage - MAGNUM
1,50 l
1.699,00 €

(1.132,67 €/l)
1.589,00 €
(2.118,67 €/l)
Krug Champagne Clos du Mesnil
0,75 l
1.589,00 €

(2.118,67 €/l)
499,00 €
(665,33 €/l)
Krug Brut Vintage
0,75 l
499,00 €

(665,33 €/l)
1.599,00 €
(1.066,00 €/l)
Krug Brut Vintage - MAGNUM
1,50 l
1.599,00 €

(1.066,00 €/l)
1.449,00 €
(1.932,00 €/l)
Krug Champagne Clos du Mesnil
0,75 l
1.449,00 €

(1.932,00 €/l)
699,00 €
(932,00 €/l)
Krug Brut Vintage
0,75 l
699,00 €

(932,00 €/l)
1.999,00 €
(1.332,67 €/l)
Krug Brut Vintage - MAGNUM
1,50 l
1.999,00 €

(1.332,67 €/l)
599,00 €
(798,67 €/l)
Krug Brut Vintage
0,75 l
599,00 €

(798,67 €/l)
799,00 €
(1.065,33 €/l)
Krug Brut Vintage
0,75 l
799,00 €

(1.065,33 €/l)
1.899,00 €
(2.532,00 €/l)
Krug Champagne Clos du Mesnil
0,75 l
1.899,00 €

(2.532,00 €/l)
1.699,00 €
(2.265,33 €/l)
Krug Brut Collection
0,75 l
1.699,00 €

(2.265,33 €/l)

Shop durchsuchen