Produktinformationen


Die Tenuta San Guido


Den großen Erfolg von Bolgheri verdankt die Region einem einzigen Wein: dem Sassicaia. Die ersten Pflanzungen von französischen Rebsorten gehen in das Jahr 1944 zurück, als Mario Incisa della Rocchetta die Reben für seinen eigenen Bedarf anpflanzte. Ab 1968 wird der Wein vermarktet und erst Mitte der 80er Jahre gelang der Durchbruch. Heute ist der Sassicaia der berühmteste Wein Italiens und hat fast im Alleingang die Renaissance des italienischen Weins begründet. Bis heute ist er auch stets einer der besten Weine geblieben. Rund 200.000 Flaschen Sassicaia produziert die Tenuta San Guido heute jährlich und die verkaufen sich ab Weingut binnen weniger Stunden an die Distributoren.

Seit 1994 wurde für diesen Wein eigens eine eigene DOC Kategorie "Bolgheri Sassicaia" eingerichtet. Eines der wenigen Kriterien: mindestens 80% Cabernet Sauvignon. Mit dem großen Jahrgang 2006 änderte die Tenuta San Guido ihren Weinstil, nahm Abschied von den enorm fruchtbetonten, extrahierten Weinen und fokussierte auf deutlich mehr Eleganz, eine markantere Säure und verführerische Balance. Mit diesem für Bolgheri eher untypischen Stil konnte man an die großen Erfolge der 1980er Jahre anknüpfen und große Weine machen. Seit dem 2013er Jahrgang eilt der Sassicaia von einem Hype zum nächsten mit dem mehrfachen Titel Wein des Jahres bis hin zur Wiederholung der magischen 100 Punkte. Der Sassicaia ist heute die bedeutendste Weinmarke Italiens und vielleicht sogar der Welt.

Der Jahrgang 2017 in Bolgheri


Jahrgangsbewertung 5 Sterne von 5

Das alles bestimmende Thema des Wetterverlaufs in 2017 war die extreme Hitze und extreme Trockenheit. Der Sommer 2017 geht in Mitteleuropa als einer der trockensten in die Geschichtsbücher ein. Italien wurde hart getroffen, auch - etwas abgemildert - in der Küstenregion der Toskana. Waren die Ernteausfälle schon schlimm genug, wurden die Menschen in einigen Regionen durch verheerende Waldbrände sogar mit dem Leben bedroht. Wochenlang lagen die Temperaturen über 40°C, monatelang regnete es nicht einen einzigen Tropfen. Insgesamt dürfte in Italien der Ernteausfall zwischen 30% und 50% betragen. Neben dem Wein wurde auch die Olivenernte dezimiert.

Waren Schädlinge und Fäulnis in 2017 so gut wie unbekannt, kämpften die Weinberg-Teams mit der Hitze. Die Trauben bildeten zunächst dicke Schalen, reduzierten das physiologische Wachstum und warfen teilweise sogar die Blätter ab. Pure Notwehr der Natur. Dort, wo die Trauben überlebten, bildeten die kleinen Beeren eine enorme Konzentration an Extrakt und natürlichem Zucker aus. Die phenolische Reife konnte in Perfektion erreicht werden. Die kleine Erntemenge wurde durch eine herausragende Qualität teilweise wieder kompensiert.

Es sieht ganz so aus, als ob dieser Jahrgang deutlich unterschätzt wird. Hitze-Jahrgänge sind bei Weinkritikern nicht sonderlich beliebt. Dennoch bleiben wir dabei: mancher Produzent konnte Weine präsentieren, die noch besser als die 2016er waren. Unglaubliche Konzentration, super reife Tannine und wunderbare Frucht kennzeichnen die besten Weine, wenn, ja wenn, man Überextraktion vermeiden konnte. Und viele beherrschten diese Disziplin perfekt. Ach ja, sehr heiße Jahrgänge halten auf der Flasche nicht lange durch? Abwarten!

Der Sassicaia 2017



Ein spektakulärer Sassicaia-Jahrgang mit fast explodierender Frucht.

Die Tenuta San Guido profitierte in dieser extremen Wettersituation von ihren einmaligen Weinbergen Castiglioncello, Quercione ud Doccino in den Höhenlagen direkt am Meer mit dem umgebenden toskanischen Macchia-Wald. Der Wald diente dabei als Feuchtigkeitspuffer und wirkte dämpfend auf die Hitze. Die Höhenlage sorgte für eine gute Durchlüftung, insbesondere Nachts, und kühlere Temperaturen. Diese konstanten, nächtlichen Meereswinde, brezza marina genannt, erzielen durch die Überbreite der Rebzeilen und ihre Ausrichtung zum Meer eine besonders gute Kühlung und Befeuchtung. Dazu kommt, dass gerade diese Weinberge den ältesten Rebbestand der Tenuta San Guido umfassen und damit sehr tief wurzeln. Für den Sassicaia 2017 verwendet die Tenuta San Guido ausschließlich Trauben aus den höheren Lagen. Eine um ca. 15% kleinere, aber herausragende Ernte, die einige Tage früher eingeholt und verkürzt bei niedrigen Temperaturen fermentiert wurde.

Der Wein liegt mit einem intensiven, kräftigen, aber transparenten Rubinrot im Glas. Begeisternde, super delikate Nase von reifer, expressiver und warmer Brombeer- und Himbeerfrucht mit perfekt abgestimmtem Alkohol und dezenten Schokoladen- und Tabaknoten unterlegt. Am Gaumen sehr fein abgestimmt mit perfekter Balance und Frucht, samtweich eingebunden in eine kraftvolle, aber nicht dominante Säure. Die Frucht zeigt sich stets mit einer wohl dosierten Süße im Hintergrund. Die Aromen laminieren mit ihrer cremig / samtigen Textur alle Nervenzellen. Die massive Frucht und Konzentration wird durch den hohen Gehalt an reifen, verblüffend fein granulierten Tanninen und der Säure zur Finesse und Harmonie verschmolzen.


Sassicaia 2016 oder 2017, das wird sicher die meist diskutierte Frage in den kommenden Monaten sein. Wir sagen eindeutig: 2017!

Der Zug ins Finale ist kaum merklich und doch kraftvoll, die Präzision der Frucht eindrucksvoll. Der Abgang entwickelt sich spektakulär mit mächtigem Crescendo von feinster süßer Frucht, die sich in großer Harmonie in mehreren Wellen minutenlang ausbreitet. Das ist feinstes Pomerol aus Bolgheri, Cabernet am Limit. Unglaubliches Potenzial.

Sassicaia ist in Bolgheri in einer eigenen Liga auf diesem Niveau, alles Finesse und Eleganz. 2017 ist eine Mischung aus 2016, DER klassische Sassicaia mit mediterranen Kräuteraromen, und einem mehr als delikaten Schuss Fruchtsüße, die den Wein durch alle Phasen trägt. Ein Wein, der unglaublich verführerisch ist. Ganz sicher einer der ganz großen Sassicaia-Jahrgänge, für uns sogar noch einen Tick besser als 2016.

Verkostet unmittelbar nach der Flaschenabfüllung im Januar 2020

Summary in English


The Sassicaia 2017 is a gorgeous wine, no doubt. Deep ruby coloured it shows a delicious nose of ripe sweet raspberries, blackberries and a touch of chocolate and tobacco. On the palate amazing finesse and harmony with a persistent and precise sweet fruit wrapped in seamless tannins. The finish is simply spectacular with an impressive crescendo of waves of ultra fine sweet fruit with incredible length.

On this level of its own character of finesse and harmony Sassicaia playes in its own league in Bolgheri. While the 2016 vintage represents the essence of the classic Sassicaia style and aromatics the 2017 adds this irresistible layer of sweet fruit and volume to the wine. A pleaser reminding to the finest Pomerol wines and the best Sassicaia we have been able to taste so far.

Über das Weingut


Den großen Erfolg von Bolgheri verdankt die Region einem einzigen Wein: dem Sassicaia. Die ersten Pflanzungen von französischen Rebsorten gehen in das Jahr 1944 zurück, als Mario Incisa della Rocchetta die Reben für seinen eigenen Bedarf anpflanzte. Ab 1968 wird der Wein vermarktet und erst Mitte der 80er Jahre gelang der Durchbruch. Heute ist der Sassicaia der berühmteste Wein Italiens und hat fast im Alleingang die Renaissance des italienischen Weins begründet. Bis heute ist er auch stets einer der besten Weine geblieben. Rund 200.000 Flaschen Sassicaia produziert die Tenuta San Guido heute jährlich und die verkaufen sich ab Weingut binnen weniger Stunden an die Distributoren.

Seit 1994 wurde für diesen Wein eigens eine eigene DOC Kategorie "Bolgheri Sassicaia" eingerichtet. Eines der wenigen Kriterien: mindestens 80% Cabernet Sauvignon. Mit dem großen Jahrgang 2006 änderte die Tenuta San Guido ihren Weinstil, nahm Abschied von den enorm fruchtbetonten, extrahierten Weinen und fokussierte auf deutlich mehr Eleganz, eine markantere Säure und verführerische Balance. Mit diesem für Bolgheri eher untypischen Stil konnte man an die großen Erfolge der 1980er Jahre anknüpfen und große Weine machen. Seit dem 2013er Jahrgang eilt der Sassicaia von einem Hype zum nächsten mit dem mehrfachen Titel Wein des Jahres bis hin zur Wiederholung der magischen 100 Punkte. Der Sassicaia ist heute die bedeutendste Weinmarke Italiens und vielleicht sogar der Welt.

Jahrgangsbeschreibung


Jahrgangsbewertung 5 Sterne von 5

Das alles bestimmende Thema des Wetterverlaufs in 2017 war die extreme Hitze und extreme Trockenheit. Der Sommer 2017 geht in Mitteleuropa als einer der trockensten in die Geschichtsbücher ein. Italien wurde hart getroffen, auch - etwas abgemildert - in der Küstenregion der Toskana. Waren die Ernteausfälle schon schlimm genug, wurden die Menschen in einigen Regionen durch verheerende Waldbrände sogar mit dem Leben bedroht. Wochenlang lagen die Temperaturen über 40°C, monatelang regnete es nicht einen einzigen Tropfen. Insgesamt dürfte in Italien der Ernteausfall zwischen 30% und 50% betragen. Neben dem Wein wurde auch die Olivenernte dezimiert.

Waren Schädlinge und Fäulnis in 2017 so gut wie unbekannt, kämpften die Weinberg-Teams mit der Hitze. Die Trauben bildeten zunächst dicke Schalen, reduzierten das physiologische Wachstum und warfen teilweise sogar die Blätter ab. Pure Notwehr der Natur. Dort, wo die Trauben überlebten, bildeten die kleinen Beeren eine enorme Konzentration an Extrakt und natürlichem Zucker aus. Die phenolische Reife konnte in Perfektion erreicht werden. Die kleine Erntemenge wurde durch eine herausragende Qualität teilweise wieder kompensiert.

Es sieht ganz so aus, als ob dieser Jahrgang deutlich unterschätzt wird. Hitze-Jahrgänge sind bei Weinkritikern nicht sonderlich beliebt. Dennoch bleiben wir dabei: mancher Produzent konnte Weine präsentieren, die noch besser als die 2016er waren. Unglaubliche Konzentration, super reife Tannine und wunderbare Frucht kennzeichnen die besten Weine, wenn, ja wenn, man Überextraktion vermeiden konnte. Und viele beherrschten diese Disziplin perfekt. Ach ja, sehr heiße Jahrgänge halten auf der Flasche nicht lange durch? Abwarten!

Weinbeschreibung



Ein spektakulärer Sassicaia-Jahrgang mit fast explodierender Frucht.

Die Tenuta San Guido profitierte in dieser extremen Wettersituation von ihren einmaligen Weinbergen Castiglioncello, Quercione ud Doccino in den Höhenlagen direkt am Meer mit dem umgebenden toskanischen Macchia-Wald. Der Wald diente dabei als Feuchtigkeitspuffer und wirkte dämpfend auf die Hitze. Die Höhenlage sorgte für eine gute Durchlüftung, insbesondere Nachts, und kühlere Temperaturen. Diese konstanten, nächtlichen Meereswinde, brezza marina genannt, erzielen durch die Überbreite der Rebzeilen und ihre Ausrichtung zum Meer eine besonders gute Kühlung und Befeuchtung. Dazu kommt, dass gerade diese Weinberge den ältesten Rebbestand der Tenuta San Guido umfassen und damit sehr tief wurzeln. Für den Sassicaia 2017 verwendet die Tenuta San Guido ausschließlich Trauben aus den höheren Lagen. Eine um ca. 15% kleinere, aber herausragende Ernte, die einige Tage früher eingeholt und verkürzt bei niedrigen Temperaturen fermentiert wurde.

Der Wein liegt mit einem intensiven, kräftigen, aber transparenten Rubinrot im Glas. Begeisternde, super delikate Nase von reifer, expressiver und warmer Brombeer- und Himbeerfrucht mit perfekt abgestimmtem Alkohol und dezenten Schokoladen- und Tabaknoten unterlegt. Am Gaumen sehr fein abgestimmt mit perfekter Balance und Frucht, samtweich eingebunden in eine kraftvolle, aber nicht dominante Säure. Die Frucht zeigt sich stets mit einer wohl dosierten Süße im Hintergrund. Die Aromen laminieren mit ihrer cremig / samtigen Textur alle Nervenzellen. Die massive Frucht und Konzentration wird durch den hohen Gehalt an reifen, verblüffend fein granulierten Tanninen und der Säure zur Finesse und Harmonie verschmolzen.


Sassicaia 2016 oder 2017, das wird sicher die meist diskutierte Frage in den kommenden Monaten sein. Wir sagen eindeutig: 2017!

Der Zug ins Finale ist kaum merklich und doch kraftvoll, die Präzision der Frucht eindrucksvoll. Der Abgang entwickelt sich spektakulär mit mächtigem Crescendo von feinster süßer Frucht, die sich in großer Harmonie in mehreren Wellen minutenlang ausbreitet. Das ist feinstes Pomerol aus Bolgheri, Cabernet am Limit. Unglaubliches Potenzial.

Sassicaia ist in Bolgheri in einer eigenen Liga auf diesem Niveau, alles Finesse und Eleganz. 2017 ist eine Mischung aus 2016, DER klassische Sassicaia mit mediterranen Kräuteraromen, und einem mehr als delikaten Schuss Fruchtsüße, die den Wein durch alle Phasen trägt. Ein Wein, der unglaublich verführerisch ist. Ganz sicher einer der ganz großen Sassicaia-Jahrgänge, für uns sogar noch einen Tick besser als 2016.

Verkostet unmittelbar nach der Flaschenabfüllung im Januar 2020

Summary in English


The Sassicaia 2017 is a gorgeous wine, no doubt. Deep ruby coloured it shows a delicious nose of ripe sweet raspberries, blackberries and a touch of chocolate and tobacco. On the palate amazing finesse and harmony with a persistent and precise sweet fruit wrapped in seamless tannins. The finish is simply spectacular with an impressive crescendo of waves of ultra fine sweet fruit with incredible length.

On this level of its own character of finesse and harmony Sassicaia playes in its own league in Bolgheri. While the 2016 vintage represents the essence of the classic Sassicaia style and aromatics the 2017 adds this irresistible layer of sweet fruit and volume to the wine. A pleaser reminding to the finest Pomerol wines and the best Sassicaia we have been able to taste so far.

Datenblatt


Rotwein
14,0% Alkohol
Cabernet Sauvignon 85%
Cabernet Franc 15%
pH 3,46; Gesamtsäure 5,85 g/l; Restzucker 0,20 g/l
24 Monate (ein Drittel neu)
Erzeuger / Abfüller
Tenuta San Guido | Loc. Capanne, 27 | I-57020 Bolgheri (LI) | Italien |
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße

Datenblatt


Rotwein
14,0% Alkohol
Cabernet Sauvignon 85%
Cabernet Franc 15%
pH 3,46; Gesamtsäure 5,85 g/l; Restzucker 0,20 g/l
24 Monate (ein Drittel neu)
Erzeuger / Abfüller
Tenuta San Guido | Loc. Capanne, 27 | I-57020 Bolgheri (LI) | Italien |
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße
Sassicaia 2017

339,00 €
0,750 l (452,00 €/l)

Tenuta San Guido

24 Jahrgänge / Weine



2019
37,90 €
(50,53 €/l)
2019
Guidalberto
0,750 l
37,90 €

(50,53 €/l)
2018
29,90 €
(39,87 €/l)
2018
Guidalberto
0,750 l
29,90 €

(39,87 €/l)
2017
30,90 €
(41,20 €/l)
2017
Guidalberto
0,750 l
30,90 €

(41,20 €/l)
2017
Sassicaia
0,750 l
339,00 €
(452,00 €/l)
2017
Sassicaia
0,750 l
339,00 €

(452,00 €/l)
2016
39,90 €
(53,20 €/l)
2016
Guidalberto
0,750 l
39,90 €

(53,20 €/l)
2016
Sassicaia
0,750 l
459,00 €
(612,00 €/l)
2016
Sassicaia
0,750 l
459,00 €

(612,00 €/l)
2015
49,00 €
(65,33 €/l)
2015
Guidalberto
0,750 l
49,00 €

(65,33 €/l)
2015
Sassicaia
0,750 l
399,00 €
(532,00 €/l)
2015
Sassicaia
0,750 l
399,00 €

(532,00 €/l)
2014
33,90 €
(45,20 €/l)
2014
Guidalberto
0,750 l
33,90 €

(45,20 €/l)
2014
Sassicaia
0,750 l
199,00 €
(265,33 €/l)
2014
Sassicaia
0,750 l
199,00 €

(265,33 €/l)
2013
49,00 €
(65,33 €/l)
2013
Guidalberto
0,750 l
49,00 €

(65,33 €/l)
2013
Sassicaia
0,750 l
339,00 €
(452,00 €/l)
2013
Sassicaia
0,750 l
339,00 €

(452,00 €/l)
2013
849,00 €
(566,00 €/l)
2013
Sassicaia - MAGNUM
1,500 l
849,00 €

(566,00 €/l)
2012
59,00 €
(78,67 €/l)
2012
Guidalberto
0,750 l
59,00 €

(78,67 €/l)
2012
Sassicaia
0,750 l
249,00 €
(332,00 €/l)
2012
Sassicaia
0,750 l
249,00 €

(332,00 €/l)
2011
Sassicaia
0,750 l
299,00 €
(398,67 €/l)
2011
Sassicaia
0,750 l
299,00 €

(398,67 €/l)
2011
829,00 €
(552,67 €/l)
2011
Sassicaia - MAGNUM
1,500 l
829,00 €

(552,67 €/l)
2010
64,90 €
(86,53 €/l)
2010
Guidalberto
0,750 l
64,90 €

(86,53 €/l)
2010
829,00 €
(552,67 €/l)
2010
Sassicaia - MAGNUM
1,500 l
829,00 €

(552,67 €/l)
2009
Sassicaia
0,750 l
369,00 €
(492,00 €/l)
2009
Sassicaia
0,750 l
369,00 €

(492,00 €/l)
2006
Sassicaia
0,750 l
399,00 €
(532,00 €/l)
2006
Sassicaia
0,750 l
399,00 €

(532,00 €/l)
1998
Sassicaia
0,750 l
349,00 €
(465,33 €/l)
1998
Sassicaia
0,750 l
349,00 €

(465,33 €/l)
1997
Sassicaia
0,750 l
429,00 €
(572,00 €/l)
1997
Sassicaia
0,750 l
429,00 €

(572,00 €/l)
1996
Sassicaia
0,750 l
349,00 €
(465,33 €/l)
1996
Sassicaia
0,750 l
349,00 €

(465,33 €/l)

Shop durchsuchen