Der Guidalberto 2021


Weinbewertung 4 Sterne von 5


Nach dem vibrierenden 2019er, dem fruchtbetonten 2020er nun also der nächste große Guidalberto Jahrgang 2021.

Für die Tenuta San Guido wird der Guidalberto als leichter verfügbarer und preislich deutlich zugänglicherer Wein, der zudem früher trinkreif ist, immer wichtiger. Mit ca. 40% Merlot ist er ganz anders aufgebaut als der Sassicaia, der oft als "großer Bruder" des Guidalberto bezeichnet wird. Aber wie so oft, sind die Brüder doch ziemlich verschieden. Dazu kommt noch der Versatz der Vermarktung um ein Jahr, da der Guidalberto nicht so lange im Fass reift. Dennoch erlaubt der Guidalberto meist einen ersten Blick auf den kommenden Release des Sassicaia.
Seit dem Jahrgang 2015 erreicht der Guidalberto immer herausragendere Qualitäten. Auch der Guidalberto 2021 gehört ohne Zweifel zu den allerbesten Jahrgängen dieses immer mehr gesuchten Weins.
Der herausragende Jahrgang 2021 wirft mit dem grandiosen Guidalberto 2021 seine langen Schatten voraus. Wegen der herausragenden Qualität des Cabernet Sauvignon kehrt man zum klassischen Blend mit 40% Merlot zurück. Die strenge Selektion der Trauben belegt die außerordentliche Bedeutung dieses Weins für die Tenuta San Guido als Visitenkarte und oftmals erster Berührungspunkt für viele Weinliebhaber mit dem Haus. Um die Eigenständigkeit und Bedeutung des Guidalberto hervorzuheben erfolgte die Präsentation im Markt in einer eigenen Veranstaltung in London einige Wochen nach der Präsentation von Sassicaia und Le Difese. Die Pläne für ein eigenes, neues Weingut werden zudem immer konkreter.

Bei rückläufigen Mengen konnte in den vergangenen Jahren die Qualität erheblich gesteigert werden. Die Akribie der Bewirtschaftung und Verarbeitung des Guidalberto steht hinter der des Sassicaia keinesfalls zurück. Nach dem vibrierenden 2019er, dem fruchtbetonten 2020er nun also der längst erwartete nächste große Jahrgang 2021.

Die Farbe ist tief rubinrot bis schwarz mit leuchtend violettem Rand. Das grandiose Bukett treibt druckvoll aus dem Glas mit reifen schwarzen Brombeeren, Blaubeeren, Kirschen, Waldboden und einer feinen Kräuterwürze. Alles wirkt unglaublich sanft und harmonisch, einschließlich einer markanten mineralischen Note.

Am Gaumen zeigt sich die Klasse und das Gewicht des Guidalberto 2021. Die samtweiche, ganz leicht cremige Textur wirkt zunächst verhalten druckvoll und legt dann beständig zu. Der Wein scheint vollständig in sich zu ruhen und strahlt eine erstaunliche Harmonie aus. Schritt für Schritt tritt die perfekt gereifte, saftige Frucht in den Vordergrund und integriert die Säure. Im Abgang zeigt der Guidalberto dann seine toskanische Herkunft mit einer kräftigen Säure und einem Korb feinster toskanischer Kräuter. Die Kombination aus saftiger, reifer schwarzer Frucht und einer leichten Teenote läßt den Wein sehr delikat ausklingen.

Der Guidalberto 2021 ist ein richtig toller Jahrgang mit großem Potenzial. Allerdings benötigt er noch einige Zeit Flaschenreife, um das vollständig zu zeigen. Wer nicht noch mindestens ein oder zwei Jahre warten möchte, sollte unbedingt vor dem Trinken ausreichend belüften. Direkt nach der Abfüllung legt der Wein mit jeder Stunde im Glas noch enorm an Dichte und Tiefe zu.

Die Erwartungshaltung auf einen ebenfalls großen Sassicaia 2021 hatte sich mit diesem Guidalberto berechtigterweise schon früh weiter erhöht - und wurde dann auch mehr als bestätigt. Der Sassicaia 2021 wurde in der Fachpresse immer wieder als bester Jahrgang seit Bestehen der Tenuta San Guido ins Spiel gebracht und erreichte nach dem 1985er und dem 2016er zum dritten Mal die magische 100 Parker-Punkte Bewertung. Die Legende bestätigt ihren herausgehobenen Status. Auch für den Guidalberto wird der Jahrgang 2021 in die Geschichte eingehen.

Warum diesen Wein kaufen?
  • Der Guidalberto ist als Zweitwein der Tenuta San Guido einer der renommiertesten Weine Italiens

  • Im Gegensatz zum "großen Bruder", dem berühmten Sassicaia, enthält der Guidalberto etwa zur Hälfte Merlot, der Rest ist Cabernet Sauvignon.

  • Herausragende Balance von Frucht, Säure und Tanninen. Betörende Eleganz und Frische. Dazu die grandiosen, reifen Fruchtaromen der Toskanischen Küste vor Elba.

  • Der Guidalberto trägt die Gene des berühmten Sassicaia, kostet aber nur einen Bruchteil des Preises. Damit unschlagbares Preis-/Genussverhältnis.

  • Erste Wahl von Weinfreunden, die sich auskennen und höchste Qualität suchen. Perfekt auch als Geschenk für engagierte Weinliebhaber. Hier kann man so gut wie nichts falsch machen!

  • Hochkarätiger Sammlerwein aus einem ganz großen Jahrgang, der mühelos 20 Jahre reifen kann.

Die Tenuta San Guido




Den großen Erfolg von Bolgheri verdankt die Region einem einzigen Wein: dem Sassicaia. Die ersten Pflanzungen von französischen Rebsorten gehen in das Jahr 1944 zurück, als Mario Incisa della Rocchetta die Reben für seinen eigenen Bedarf anpflanzte. Ab 1968 wird der Wein vermarktet und erst Mitte der 80er Jahre gelang der Durchbruch. Heute ist der Sassicaia der berühmteste Wein Italiens und hat fast im Alleingang die Renaissance des italienischen Weins begründet. Bis heute ist er auch stets einer der besten Weine geblieben. Rund 200.000 Flaschen Sassicaia produziert die Tenuta San Guido heute jährlich und die verkaufen sich ab Weingut binnen weniger Stunden an die Distributoren.

Seit 1994 wurde für diesen Wein eigens eine eigene DOC Kategorie "Bolgheri Sassicaia" eingerichtet. Eines der wenigen Kriterien: mindestens 80% Cabernet Sauvignon. Mit dem großen Jahrgang 2006 änderte die Tenuta San Guido ihren Weinstil, nahm Abschied von den enorm fruchtbetonten, extrahierten Weinen und fokussierte auf deutlich mehr Eleganz, eine markantere Säure und verführerische Balance. Mit diesem für Bolgheri eher untypischen Stil konnte man an die großen Erfolge der 1980er Jahre anknüpfen und große Weine machen. Seit dem 2013er Jahrgang eilt der Sassicaia von einem Hype zum nächsten mit dem mehrfachen Titel Wein des Jahres bis hin zur Wiederholung der magischen 100 Punkte. Der Sassicaia ist heute die bedeutendste Weinmarke Italiens und vielleicht sogar der Welt.

mehr erfahren

Der Jahrgang 2021 in Bolgheri


Jahrgangsbewertung 5 Sterne von 5

Das Jahr 2021 startete im Winter vergleichsweise kalt mit gelegentlichen Nachtfrösten und sowohl im Januar als auch im Februar sehr viel Regen. Die Böden konnten das Wasser kaum schnell genug ableiten, was vor allem für die Weinberge in der Ebene problematisch war. Das Frühjahr zeigte noch einige Regenschauer und eher niedrige Temperaturen.

Ab Anfang Juni aber wurde es warm und der Sommer übernahm die Regie mit Temperaturen bis knapp über 30 Grad. Die Rebstöcke holten schnell auf. Im Juli setzte sich das schöne Sommerwetter fort, unterbrochen nur durch kurze Schauer. Aber auch im Juli blieb es nachts ungewöhnlich frisch. Am 1. August überraschte ein plötzlich vom Meer kommendes massives Gewitter über Bolgheri mit Starkregen und lokal sogar etwas Hagel. Aber typisch Bolgheri war bereits eine Stunde später der Himmel wieder perfekt blau und die Weinberge unbeschädigt. Im aufkommenden Wind konnten die Reben schnell abtrocknen. Danach bleibt es erst einmal deutlich abgekühlt mit Temperaturen bis max. 28°C tagsüber und nachts unter 20 °C.

Ruhiger und tagsüber sehr warm bis 32 °C verlief der August, die kühlen Nächte aber blieben. Es wurde zunehmend trocken, weit und breit war bis über die Ernte kein Regen mehr zu verzeichnen. Die relativ frühe Ernte begann Ende August bei sehr stabilen Bedingungen. Nachts fiel das Thermometer regelmäßig unter 18 Grad.

Insgesamt war der Sommer in der Maremma sehr viel schöner als im regenreichen Mitteleuropa. Vorteilhaft war ebenfalls das Ausbleiben von Hitzespitzen, aber im September machte der Trockenstress Sorgen. Bis zum Abschluss der Ernte verschärfte sich die Trockenheit immer weiter. Erst am 4. Oktober leiteten schwere Gewitter endgültig den Herbst ein, die Weinlese war bis dahin aber praktisch beendet.

zum Jahrgangsbericht 2021

Weinbeschreibung


Weinbewertung 4 Sterne von 5


Nach dem vibrierenden 2019er, dem fruchtbetonten 2020er nun also der nächste große Guidalberto Jahrgang 2021.

Für die Tenuta San Guido wird der Guidalberto als leichter verfügbarer und preislich deutlich zugänglicherer Wein, der zudem früher trinkreif ist, immer wichtiger. Mit ca. 40% Merlot ist er ganz anders aufgebaut als der Sassicaia, der oft als "großer Bruder" des Guidalberto bezeichnet wird. Aber wie so oft, sind die Brüder doch ziemlich verschieden. Dazu kommt noch der Versatz der Vermarktung um ein Jahr, da der Guidalberto nicht so lange im Fass reift. Dennoch erlaubt der Guidalberto meist einen ersten Blick auf den kommenden Release des Sassicaia.
Seit dem Jahrgang 2015 erreicht der Guidalberto immer herausragendere Qualitäten. Auch der Guidalberto 2021 gehört ohne Zweifel zu den allerbesten Jahrgängen dieses immer mehr gesuchten Weins.
Der herausragende Jahrgang 2021 wirft mit dem grandiosen Guidalberto 2021 seine langen Schatten voraus. Wegen der herausragenden Qualität des Cabernet Sauvignon kehrt man zum klassischen Blend mit 40% Merlot zurück. Die strenge Selektion der Trauben belegt die außerordentliche Bedeutung dieses Weins für die Tenuta San Guido als Visitenkarte und oftmals erster Berührungspunkt für viele Weinliebhaber mit dem Haus. Um die Eigenständigkeit und Bedeutung des Guidalberto hervorzuheben erfolgte die Präsentation im Markt in einer eigenen Veranstaltung in London einige Wochen nach der Präsentation von Sassicaia und Le Difese. Die Pläne für ein eigenes, neues Weingut werden zudem immer konkreter.

Bei rückläufigen Mengen konnte in den vergangenen Jahren die Qualität erheblich gesteigert werden. Die Akribie der Bewirtschaftung und Verarbeitung des Guidalberto steht hinter der des Sassicaia keinesfalls zurück. Nach dem vibrierenden 2019er, dem fruchtbetonten 2020er nun also der längst erwartete nächste große Jahrgang 2021.

Die Farbe ist tief rubinrot bis schwarz mit leuchtend violettem Rand. Das grandiose Bukett treibt druckvoll aus dem Glas mit reifen schwarzen Brombeeren, Blaubeeren, Kirschen, Waldboden und einer feinen Kräuterwürze. Alles wirkt unglaublich sanft und harmonisch, einschließlich einer markanten mineralischen Note.

Am Gaumen zeigt sich die Klasse und das Gewicht des Guidalberto 2021. Die samtweiche, ganz leicht cremige Textur wirkt zunächst verhalten druckvoll und legt dann beständig zu. Der Wein scheint vollständig in sich zu ruhen und strahlt eine erstaunliche Harmonie aus. Schritt für Schritt tritt die perfekt gereifte, saftige Frucht in den Vordergrund und integriert die Säure. Im Abgang zeigt der Guidalberto dann seine toskanische Herkunft mit einer kräftigen Säure und einem Korb feinster toskanischer Kräuter. Die Kombination aus saftiger, reifer schwarzer Frucht und einer leichten Teenote läßt den Wein sehr delikat ausklingen.

Der Guidalberto 2021 ist ein richtig toller Jahrgang mit großem Potenzial. Allerdings benötigt er noch einige Zeit Flaschenreife, um das vollständig zu zeigen. Wer nicht noch mindestens ein oder zwei Jahre warten möchte, sollte unbedingt vor dem Trinken ausreichend belüften. Direkt nach der Abfüllung legt der Wein mit jeder Stunde im Glas noch enorm an Dichte und Tiefe zu.

Die Erwartungshaltung auf einen ebenfalls großen Sassicaia 2021 hatte sich mit diesem Guidalberto berechtigterweise schon früh weiter erhöht - und wurde dann auch mehr als bestätigt. Der Sassicaia 2021 wurde in der Fachpresse immer wieder als bester Jahrgang seit Bestehen der Tenuta San Guido ins Spiel gebracht und erreichte nach dem 1985er und dem 2016er zum dritten Mal die magische 100 Parker-Punkte Bewertung. Die Legende bestätigt ihren herausgehobenen Status. Auch für den Guidalberto wird der Jahrgang 2021 in die Geschichte eingehen.

Warum diesen Wein kaufen?
  • Der Guidalberto ist als Zweitwein der Tenuta San Guido einer der renommiertesten Weine Italiens

  • Im Gegensatz zum "großen Bruder", dem berühmten Sassicaia, enthält der Guidalberto etwa zur Hälfte Merlot, der Rest ist Cabernet Sauvignon.

  • Herausragende Balance von Frucht, Säure und Tanninen. Betörende Eleganz und Frische. Dazu die grandiosen, reifen Fruchtaromen der Toskanischen Küste vor Elba.

  • Der Guidalberto trägt die Gene des berühmten Sassicaia, kostet aber nur einen Bruchteil des Preises. Damit unschlagbares Preis-/Genussverhältnis.

  • Erste Wahl von Weinfreunden, die sich auskennen und höchste Qualität suchen. Perfekt auch als Geschenk für engagierte Weinliebhaber. Hier kann man so gut wie nichts falsch machen!

  • Hochkarätiger Sammlerwein aus einem ganz großen Jahrgang, der mühelos 20 Jahre reifen kann.

Über das Weingut




Die Tenuta San Guido

Den großen Erfolg von Bolgheri verdankt die Region einem einzigen Wein: dem Sassicaia. Die ersten Pflanzungen von französischen Rebsorten gehen in das Jahr 1944 zurück, als Mario Incisa della Rocchetta die Reben für seinen eigenen Bedarf anpflanzte. Ab 1968 wird der Wein vermarktet und erst Mitte der 80er Jahre gelang der Durchbruch. Heute ist der Sassicaia der berühmteste Wein Italiens und hat fast im Alleingang die Renaissance des italienischen Weins begründet. Bis heute ist er auch stets einer der besten Weine geblieben. Rund 200.000 Flaschen Sassicaia produziert die Tenuta San Guido heute jährlich und die verkaufen sich ab Weingut binnen weniger Stunden an die Distributoren.

Seit 1994 wurde für diesen Wein eigens eine eigene DOC Kategorie "Bolgheri Sassicaia" eingerichtet. Eines der wenigen Kriterien: mindestens 80% Cabernet Sauvignon. Mit dem großen Jahrgang 2006 änderte die Tenuta San Guido ihren Weinstil, nahm Abschied von den enorm fruchtbetonten, extrahierten Weinen und fokussierte auf deutlich mehr Eleganz, eine markantere Säure und verführerische Balance. Mit diesem für Bolgheri eher untypischen Stil konnte man an die großen Erfolge der 1980er Jahre anknüpfen und große Weine machen. Seit dem 2013er Jahrgang eilt der Sassicaia von einem Hype zum nächsten mit dem mehrfachen Titel Wein des Jahres bis hin zur Wiederholung der magischen 100 Punkte. Der Sassicaia ist heute die bedeutendste Weinmarke Italiens und vielleicht sogar der Welt.

Jahrgangsbeschreibung


Der Jahrgang 2021 in Bolgheri

Jahrgangsbewertung 5 Sterne von 5

Das Jahr 2021 startete im Winter vergleichsweise kalt mit gelegentlichen Nachtfrösten und sowohl im Januar als auch im Februar sehr viel Regen. Die Böden konnten das Wasser kaum schnell genug ableiten, was vor allem für die Weinberge in der Ebene problematisch war. Das Frühjahr zeigte noch einige Regenschauer und eher niedrige Temperaturen.

Ab Anfang Juni aber wurde es warm und der Sommer übernahm die Regie mit Temperaturen bis knapp über 30 Grad. Die Rebstöcke holten schnell auf. Im Juli setzte sich das schöne Sommerwetter fort, unterbrochen nur durch kurze Schauer. Aber auch im Juli blieb es nachts ungewöhnlich frisch. Am 1. August überraschte ein plötzlich vom Meer kommendes massives Gewitter über Bolgheri mit Starkregen und lokal sogar etwas Hagel. Aber typisch Bolgheri war bereits eine Stunde später der Himmel wieder perfekt blau und die Weinberge unbeschädigt. Im aufkommenden Wind konnten die Reben schnell abtrocknen. Danach bleibt es erst einmal deutlich abgekühlt mit Temperaturen bis max. 28°C tagsüber und nachts unter 20 °C.

Ruhiger und tagsüber sehr warm bis 32 °C verlief der August, die kühlen Nächte aber blieben. Es wurde zunehmend trocken, weit und breit war bis über die Ernte kein Regen mehr zu verzeichnen. Die relativ frühe Ernte begann Ende August bei sehr stabilen Bedingungen. Nachts fiel das Thermometer regelmäßig unter 18 Grad.

Insgesamt war der Sommer in der Maremma sehr viel schöner als im regenreichen Mitteleuropa. Vorteilhaft war ebenfalls das Ausbleiben von Hitzespitzen, aber im September machte der Trockenstress Sorgen. Bis zum Abschluss der Ernte verschärfte sich die Trockenheit immer weiter. Erst am 4. Oktober leiteten schwere Gewitter endgültig den Herbst ein, die Weinlese war bis dahin aber praktisch beendet.

Datenblatt


Rotwein
13,5% Alkohol
Cabernet Sauvignon 60%
Merlot 40%
Die entrappten Cluster wurden in temperaturkontrollierten Stahltanks zwischen 26°C und 28°C über 12-15 (Merlot) bis 10-13 Tage (Cabernet Sauvignon) fermentiert. Nach der malolaktischen Gärung ebenfalls im Stahltank wurde der Wein 15 Monate im Barrique ausgebaut.
15 Monate
Erzeuger / Abfüller
Tenuta San Guido | Loc. Capanne, 27 | I-57020 Bolgheri (LI) | Italien
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße

Datenblatt


Rotwein
13,5% Alkohol
Cabernet Sauvignon 60%
Merlot 40%
Die entrappten Cluster wurden in temperaturkontrollierten Stahltanks zwischen 26°C und 28°C über 12-15 (Merlot) bis 10-13 Tage (Cabernet Sauvignon) fermentiert. Nach der malolaktischen Gärung ebenfalls im Stahltank wurde der Wein 15 Monate im Barrique ausgebaut.
15 Monate
Erzeuger / Abfüller
Tenuta San Guido | Loc. Capanne, 27 | I-57020 Bolgheri (LI) | Italien
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße
Guidalberto 2021

49,90 €
0,75 l (66,53 €/l)

Tenuta San Guido

26 Jahrgänge / Weine



49,90 €
(66,53 €/l)
Guidalberto
0,75 l
49,90 €

(66,53 €/l)
129,90 €
(86,60 €/l)
Guidalberto - MAGNUM
1,50 l
129,90 €

(86,60 €/l)
299,00 €
(99,67 €/l)
Guidalberto - DOPPEL-MAGNUM
3,00 l
299,00 €

(99,67 €/l)
44,90 €
(59,87 €/l)
Guidalberto
0,75 l
44,90 €

(59,87 €/l)
119,90 €
(79,93 €/l)
Guidalberto - MAGNUM
1,50 l
119,90 €

(79,93 €/l)
Sassicaia
0,75 l
359,00 €
(478,67 €/l)
Sassicaia
0,75 l
359,00 €

(478,67 €/l)
1.195,00 €
(796,67 €/l)
Sassicaia - MAGNUM
1,50 l
1.195,00 €

(796,67 €/l)
49,90 €
(66,53 €/l)
Guidalberto
0,75 l
49,90 €

(66,53 €/l)
Sassicaia
0,75 l
379,00 €
(505,33 €/l)
Sassicaia
0,75 l
379,00 €

(505,33 €/l)
43,90 €
(58,53 €/l)
Guidalberto
0,75 l
43,90 €

(58,53 €/l)
Sassicaia
0,75 l
399,00 €
(532,00 €/l)
Sassicaia
0,75 l
399,00 €

(532,00 €/l)
64,90 €
(86,53 €/l)
Guidalberto
0,75 l
64,90 €

(86,53 €/l)
Sassicaia
0,75 l
679,00 €
(905,33 €/l)
Sassicaia
0,75 l
679,00 €

(905,33 €/l)
Sassicaia
0,75 l
559,00 €
(745,33 €/l)
Sassicaia
0,75 l
559,00 €

(745,33 €/l)
39,90 €
(53,20 €/l)
Guidalberto
0,75 l
39,90 €

(53,20 €/l)
Sassicaia
0,75 l
399,00 €
(532,00 €/l)
Sassicaia
0,75 l
399,00 €

(532,00 €/l)
1.099,00 €
(732,67 €/l)
Sassicaia - MAGNUM
1,50 l
1.099,00 €

(732,67 €/l)
59,90 €
(79,87 €/l)
Guidalberto
0,75 l
59,90 €

(79,87 €/l)
Sassicaia
0,75 l
449,00 €
(598,67 €/l)
Sassicaia
0,75 l
449,00 €

(598,67 €/l)
1.099,00 €
(732,67 €/l)
Sassicaia - MAGNUM
1,50 l
1.099,00 €

(732,67 €/l)
64,90 €
(86,53 €/l)
Guidalberto
0,75 l
64,90 €

(86,53 €/l)
1.099,00 €
(732,67 €/l)
Sassicaia - MAGNUM
1,50 l
1.099,00 €

(732,67 €/l)
Sassicaia
0,75 l
599,00 €
(798,67 €/l)
Sassicaia
0,75 l
599,00 €

(798,67 €/l)
1.499,00 €
(999,33 €/l)
Sassicaia - MAGNUM
1,50 l
1.499,00 €

(999,33 €/l)
1.499,00 €
(999,33 €/l)
Sassicaia - MAGNUM
1,50 l
1.499,00 €

(999,33 €/l)
Sassicaia
0,75 l
699,00 €
(932,00 €/l)
Sassicaia
0,75 l
699,00 €

(932,00 €/l)

Shop durchsuchen