Sassicaia 2019

Tenuta San Guido
Loc. Capanne, 27
I-57020 Bolgheri (LI)
Italien
www.sassicaia.com
Der Sassicaia Jahrgang 2019 bringt alle hohen Erwartungen an diesen grandiosen Jahrgang mühelos in die Flasche. Die Kernelemente von viel Sonne und dem richtigen Wetterwechsel zum genau der richtigen Zeitpunkt verleihen dem Wein eine faszinierende Mischung aus Leichtigkeit, innerer Spannung und natürlicher Reife von Frucht, Säure und Tanninen. Das ist Finesse und Delikatesse am Anschlag ohne anstrengend zu wirken. Der Sassicaia hat seine unverwechselbare Stilistik aus Eleganz, feinster toskanischer Kräuteraromatik und optimaler Fruchtreife gefunden und bleibt damit einzigartiger Referenzpunkt in Bolgheri, vielleicht sogar in Italien.

Weinbewertung 5 Sterne von 5

jetzt im Shop bestellen

Der Jahrgang 2019 in Bolgheri


Jahrgangsbewertung 5 Sterne von 5

Der Wetterverlauf in 2019 bot das gesamte Spektrum aus Kälte und Hitze, Trockenheit und Regen in einem für die Maremma ungewohnten Ausmaß. Es begann mit einem sehr kühlen April gefolgt von einem regenreichen Mai. Die Vegetation startete dadurch verspätet und entwickelte sich zudem langsam. Als es selbst Anfang Juni noch überdurchschnittlich viel regnete machte der Feuchtedruck trotz relativ niedriger Temperaturen den Weinbergsteams zu schaffen.

Ende Juni drehte das Wetter und es wurde über Wochen sehr heiß und extrem trocken. Das Wachstum beschleunigte sich zuerst, die Trockenheit bremste aber wieder. Ende Juli dann wieder etwas Regen, gerade zur richtigen Zeit, um den Reifeprozess in Gang zu halten. Der für die Qualität so entscheidende August war sehr heiß mit gelegentlichen Gewittern, ideale Bedingungen für ein optimales Lesegut. Die Lese begann noch um einige Tage verspätet erst Anfang September, wurde aber immer wieder durch kurze Gewitter unterbrochen. Die kühlen Herbstwinde trockneten die Trauben aber stets schnell ab und verhalfen den Cabernetsorten zu Frische und Finesse. Bis Mitte Oktober der Regen einsetzte waren alle Weintrauben geerntet und die ersten Olivenhaine auch. Ein weiterer toller Jahrgang an der toskanischen Küste.

zum Jahrgangsbericht 2019

Der Sassicaia 2019




Carlo Paoli hat die Verantwortung für die Weine der Tenuta San Guido 2008 von dem berühmtesten Önologen Italiens, Giacomo Tachis, übernommen und dessen profund wissenschaftlichen Ansatz der akribischen Verbesserung der Qualitäten fortgeführt. Die Ausgabe 2019 ist damit Carlo Paoli's 12. Jahrgang und man kann es förmlich schmecken, auf welch grandiosem Niveau der Sassicaia mittlerweile angekommen ist. Souverän zieht er die Messlatte beständig nach oben, was zu einer wohlverdienten Flut an superlativen Bewertungen und einer regelrechten Preisexplosion beim Sassicaia geführt hat.

Der transparente, satt rubinrot leuchtende Sassicaia 2019 startet unmittelbar mit einer Traumnase von Waldboden, schwarzen Früchten und feinsten Kräutern wie Lavendel, Rosmarin. Am Gaumen entwickelt er eine kaum zu begreifende schwerelose Finesse, Eleganz und Harmonie. Die süßen Tannine sind perfekt eingebunden, die wunderbare Säure steuert eine fast unbemerkte salzige Komponente bei. Im Abgang kehrt die herrliche, präzise süße Kirsche zurück. Dazu Johannisbeeren, die federleicht und super elegant den Gaumen passieren. Über Stunden entwickelt sich der Wein in der offenen Flasche, legt immer mehr an Druck, Gewicht, Delikatesse zu und geht in die Tiefe. Ein ebenso spektakuläres wie fesselndes Erlebnis.

Der 2019er hat nicht nur die Frucht, sondern auch die Tannin- und Säurequalität für ein langes Leben. Es wird sich mehr als lohnen, diesen Wein die kommenden 10 Jahre unter sehr guten Bedingungen zu lagern. Wer ihn unbedingt gleich probieren möchte, dem sei eine ausreichende Zeit im Dekanter vor dem Genuss empfohlen.

Fassprobe, verkostet im Juni 2021

Es ist schwer, angesichts der Qualität des Weins, der noch ca. 6 Monate in den Barriques liegt, nicht ins Schwärmen zu verfallen. Nach rund 18 Monaten im Fass zeigen die verschiedenen Proben eine bemerkenswerte Konsistenz. Was für ein herrliches Spiel von reifer, druckvoller Frucht und makelloser Säure. Am Gaumen wunderbar saftig mit ultrafeinen Tanninen. Im spektakulären Abgang eine irre Länge und Delikatesse, wieder mit einer geschliffenen, saftigen Frucht und auf den Punkt gereiften Säure.

Wer unbedingt Jahrgangsvergleiche sucht, sollte vielleicht irgendwo in der Mitte von 2016 und 2017 suchen. Immer wieder zeigt der 2019er Jahrgang seine überragende Qualität, nicht nur bei der Tenuta San Guido. Zumindest in Europa ein Jahrhundert-Jahrgang und ja - nicht der erste in diesem jungen Jahrhundert.

Fassprobe, verkostet im August 2020

Die Jungweine liegen jetzt noch nicht einmal ein Jahr in den Barriques, die zu 40% neu sind.

1. Fassprobe aus dem allerersten Weinberg des Sassicaia, dem Castiglioncello. Ein Fass aus 2017. Pure Magie im Glas, unwiderstehliche, fast explosive Aromatik von Frucht und feinsten Kräutern am Gaumen. Fantastische Länge und Persistenz bei mittlerem Körper. Nur noch Staunen über diese Perfektion in der Aromatik - unbeschreiblich schön. Das hier ist die Quintessenz der Magie des Sassicaia. Ein unvergessliches Weinerlebnis.

2. Fassprobe aus dem Quercione, der etwas tiefer liegt als der Castiglioncello. Ein neues Taransaud Fass. Diese Probe ist dichter und strukturierter als die erste Probe. Tiefes Rubinrot mit klassischer Waldbodenaromatik und sogar etwas Weihrauch. Alles perfekt verwoben, super fein und delikat, ein großer Wein.

3. Fassprobe. Starke Holznote, Vanille dominiert diesen mächtigen, dichten und sehr straff strukturierten Wein. Noch extrem verschlossen.

4. Fassprobe, ein Fass wieder aus 2017. Der Wein zeigt eine verblüffende Balance und eine beeindruckende Länge.

Ein tief beeindruckender Blick in die Entstehung eines weiteren legendären Sassicaia-Jahrgangs. Er verbindet die Kraft und Frucht von 2017 mit der Finesse und Eleganz von 2018 und einer schier unwiderstehlichen Aromatik.

Fassprobe, verkostet im Januar 2020

Fassprobe aus einem Taransaud-Fass. Noch eine leicht verhaltene Nase, aber mit einer verführerischen Konzentration von warmer, reifer Fruchtsüße. Am Gaumen öffnet sich der Wein sofort mit viel Körper, Kraft und Druck und leicht cremiger Textur. Die herrliche, aber dennoch dezente Fruchtsüße spielt mit einer ebenso kraftvollen Säure. Spektakulär ist der lange Abgang, der alle Fruchtschichten nacheinander noch einmal präsentiert.

Das wird der nächste große Sassicaia Jahrgang.

Jahrgangsbeschreibung


Der Jahrgang 2019 in Bolgheri

Jahrgangsbewertung 5 Sterne von 5

Der Wetterverlauf in 2019 bot das gesamte Spektrum aus Kälte und Hitze, Trockenheit und Regen in einem für die Maremma ungewohnten Ausmaß. Es begann mit einem sehr kühlen April gefolgt von einem regenreichen Mai. Die Vegetation startete dadurch verspätet und entwickelte sich zudem langsam. Als es selbst Anfang Juni noch überdurchschnittlich viel regnete machte der Feuchtedruck trotz relativ niedriger Temperaturen den Weinbergsteams zu schaffen.

Ende Juni drehte das Wetter und es wurde über Wochen sehr heiß und extrem trocken. Das Wachstum beschleunigte sich zuerst, die Trockenheit bremste aber wieder. Ende Juli dann wieder etwas Regen, gerade zur richtigen Zeit, um den Reifeprozess in Gang zu halten. Der für die Qualität so entscheidende August war sehr heiß mit gelegentlichen Gewittern, ideale Bedingungen für ein optimales Lesegut. Die Lese begann noch um einige Tage verspätet erst Anfang September, wurde aber immer wieder durch kurze Gewitter unterbrochen. Die kühlen Herbstwinde trockneten die Trauben aber stets schnell ab und verhalfen den Cabernetsorten zu Frische und Finesse. Bis Mitte Oktober der Regen einsetzte waren alle Weintrauben geerntet und die ersten Olivenhaine auch. Ein weiterer toller Jahrgang an der toskanischen Küste.

Weinbeschreibung




Carlo Paoli hat die Verantwortung für die Weine der Tenuta San Guido 2008 von dem berühmtesten Önologen Italiens, Giacomo Tachis, übernommen und dessen profund wissenschaftlichen Ansatz der akribischen Verbesserung der Qualitäten fortgeführt. Die Ausgabe 2019 ist damit Carlo Paoli's 12. Jahrgang und man kann es förmlich schmecken, auf welch grandiosem Niveau der Sassicaia mittlerweile angekommen ist. Souverän zieht er die Messlatte beständig nach oben, was zu einer wohlverdienten Flut an superlativen Bewertungen und einer regelrechten Preisexplosion beim Sassicaia geführt hat.

Der transparente, satt rubinrot leuchtende Sassicaia 2019 startet unmittelbar mit einer Traumnase von Waldboden, schwarzen Früchten und feinsten Kräutern wie Lavendel, Rosmarin. Am Gaumen entwickelt er eine kaum zu begreifende schwerelose Finesse, Eleganz und Harmonie. Die süßen Tannine sind perfekt eingebunden, die wunderbare Säure steuert eine fast unbemerkte salzige Komponente bei. Im Abgang kehrt die herrliche, präzise süße Kirsche zurück. Dazu Johannisbeeren, die federleicht und super elegant den Gaumen passieren. Über Stunden entwickelt sich der Wein in der offenen Flasche, legt immer mehr an Druck, Gewicht, Delikatesse zu und geht in die Tiefe. Ein ebenso spektakuläres wie fesselndes Erlebnis.

Der 2019er hat nicht nur die Frucht, sondern auch die Tannin- und Säurequalität für ein langes Leben. Es wird sich mehr als lohnen, diesen Wein die kommenden 10 Jahre unter sehr guten Bedingungen zu lagern. Wer ihn unbedingt gleich probieren möchte, dem sei eine ausreichende Zeit im Dekanter vor dem Genuss empfohlen.

Fassprobe, verkostet im Juni 2021

Es ist schwer, angesichts der Qualität des Weins, der noch ca. 6 Monate in den Barriques liegt, nicht ins Schwärmen zu verfallen. Nach rund 18 Monaten im Fass zeigen die verschiedenen Proben eine bemerkenswerte Konsistenz. Was für ein herrliches Spiel von reifer, druckvoller Frucht und makelloser Säure. Am Gaumen wunderbar saftig mit ultrafeinen Tanninen. Im spektakulären Abgang eine irre Länge und Delikatesse, wieder mit einer geschliffenen, saftigen Frucht und auf den Punkt gereiften Säure.

Wer unbedingt Jahrgangsvergleiche sucht, sollte vielleicht irgendwo in der Mitte von 2016 und 2017 suchen. Immer wieder zeigt der 2019er Jahrgang seine überragende Qualität, nicht nur bei der Tenuta San Guido. Zumindest in Europa ein Jahrhundert-Jahrgang und ja - nicht der erste in diesem jungen Jahrhundert.

Fassprobe, verkostet im August 2020

Die Jungweine liegen jetzt noch nicht einmal ein Jahr in den Barriques, die zu 40% neu sind.

1. Fassprobe aus dem allerersten Weinberg des Sassicaia, dem Castiglioncello. Ein Fass aus 2017. Pure Magie im Glas, unwiderstehliche, fast explosive Aromatik von Frucht und feinsten Kräutern am Gaumen. Fantastische Länge und Persistenz bei mittlerem Körper. Nur noch Staunen über diese Perfektion in der Aromatik - unbeschreiblich schön. Das hier ist die Quintessenz der Magie des Sassicaia. Ein unvergessliches Weinerlebnis.

2. Fassprobe aus dem Quercione, der etwas tiefer liegt als der Castiglioncello. Ein neues Taransaud Fass. Diese Probe ist dichter und strukturierter als die erste Probe. Tiefes Rubinrot mit klassischer Waldbodenaromatik und sogar etwas Weihrauch. Alles perfekt verwoben, super fein und delikat, ein großer Wein.

3. Fassprobe. Starke Holznote, Vanille dominiert diesen mächtigen, dichten und sehr straff strukturierten Wein. Noch extrem verschlossen.

4. Fassprobe, ein Fass wieder aus 2017. Der Wein zeigt eine verblüffende Balance und eine beeindruckende Länge.

Ein tief beeindruckender Blick in die Entstehung eines weiteren legendären Sassicaia-Jahrgangs. Er verbindet die Kraft und Frucht von 2017 mit der Finesse und Eleganz von 2018 und einer schier unwiderstehlichen Aromatik.

Fassprobe, verkostet im Januar 2020

Fassprobe aus einem Taransaud-Fass. Noch eine leicht verhaltene Nase, aber mit einer verführerischen Konzentration von warmer, reifer Fruchtsüße. Am Gaumen öffnet sich der Wein sofort mit viel Körper, Kraft und Druck und leicht cremiger Textur. Die herrliche, aber dennoch dezente Fruchtsüße spielt mit einer ebenso kraftvollen Säure. Spektakulär ist der lange Abgang, der alle Fruchtschichten nacheinander noch einmal präsentiert.

Das wird der nächste große Sassicaia Jahrgang.

Datenblatt


Rotwein
13,5% Alkohol
Cabernet Sauvignon 85%
Cabernet Franc 15%
25 Monate

Datenblatt


Rotwein
13,5% Alkohol
Cabernet Sauvignon 85%
Cabernet Franc 15%
25 Monate