Château Ausone 2017

Château Ausone
Château Ausone
F-33330 Saint Émilion

Tel. +33 (0)557 242457
Fax +33 (0)557 242458


www.chateau-ausone-saint-emilion.com

...zum Bericht der Primeur 2017


Nach Jahren der Enttäuschung über mächtig extrahierte Weine jetzt die Wende: ein unglaublich guter 2017er. Jetzt spricht das herausragende Terroir. Super fein, fruchtig, mit Zug und Finesse, seidenweichen Tanninen und einem richtig delikaten Abgang. Ein extrem harmonischer Wein, einem sehr guten Lafite nicht unähnlich. Weniger ist doch mehr!



Es hat sich gelohnt, dass wir nicht aufgegeben haben. Drei Jahre lang suchten wir die Magie von Ausone, die Weine waren trotz großer Jahrgänge alles, nur nicht ebenso groß. Und dann die Überraschung: Ausone präsentierte einen ganz ausgezeichneten 2017er, in einem Jahr, in dem sowhl Merlot als auch Cabernet Franc ihre Probleme hatten. Eigentlich ein Cabernet Sauvignon Jahr.

Ausone liegt so hoch oben auf dem Plateau von Saint-Emilion, dass man vom Frost nicht betroffen war. Und so konnten hier die Trauben in der Sonne ohne Feuchtedruck perfekt ausreifen. Und wie gut der Cabernet Franc bei diesen Bedingungen gelingen konnte, das belegt dieser wunderbare Wein.

Château Ausone 2017


Schon die Farbe fasziniert: tiefes, funkelndes Violett mit einer noch sehr verhaltenen aber feinen Nase nach Kirschen, Pflaumen und ganz wenig Tabak. Am Gaumen entwickelt sich ein super eleganter, feiner und fast scheuer Wein mit herrlicher, transparenter Sauerkirsche. Die cremige Textur passt perfekt zur schönen Säure und den seidenweichen, süß-reifen Tanninen. Kein Ansatz von künstlichem Parfüm, kein Ansatz von dramatischer Extraktion. Ein ultraharmonischer Finessewein mit delikater Frucht, so Understatement, so verführerisch.

Ein Zeitenwechsel auch bei Ausone? Der Trend geht eindeutig hin zu den Finesseweinen. Pauline Vauthier fasst es so zusammen: weniger Extraktion, mehr Mazeration. Nach Troplong Mondot nun ein weiterer großer Name in Saint-Emilion, der den Stil verlässt, den man gemeinhin "Parker-Stil" nennt - ob diese Bezeichnung nun gerechtfertigt ist oder nicht. Finesse ist der neue Wummms.

Ein für den Jahrgang genialer Wein. Gemeinsam mit Lafleur zeigt man, zu welcher Verführung der Cabernet Franc 2017 in der Lage war.


Weintyp:
Rotwein
Rebsorten:
55% Cabernet Franc
45% Merlot
Barrique:
20 Monate
Prod. Menge:
23.000 Flaschen
Weinlese:
Der Merlot wurde am 23. und 25. September geerntet, der Cabernet Franc am 28. und 29. September. Die Ausbeute lag in 2016 bei 35 hl/ha.
Vinifikation:
Die Vergärung findet bei Ausone in Holzbottichen statt, der Ausbau im Barrique (100% neu) dauert rund 20 Monate.