Château Lafleur 2017

Château Lafleur
SCEA Guinaudeau
9, Grand Village
F-33240 Mouillac

Tel. +33 (0)557 844403


...zum Bericht der Subskription 2017


Ein richtig guter Lafleur aus dem schwierigen Jahr 2017. Enormer Einsatz und Können in Verbindung mit einer sehr überschaubaren Rebfläche retteten diesen Jahrgang für Lafleur. Kraftvoll, saftig, reife Tannine und eine kristallklare Frucht mit dem typisch burgundischen Charakter sind die Markenzeichen. An die großen Jahrgänge von Lafleur kommt er nicht ganz heran, aber so nah dran war in 2017 kaum ein Château.



Es war ein Kampf in den beiden Frostnächten im April. 10 Personen erwärmten die nur 4,5 ha Rebfläche mit 1500 Paraffin-Fackeln und konnten ein Desaster wie beim Nachbarn Cheval Blanc verhindern. Natürlich stellte man die Fackeln in die Windrichtung der Turbine das anderen Nachbarn Pétrus. Der Einsatz hat sich gelohnt: auf Château Lafleur wurde kein Rebstock geschädigt. Dennoch prüfte das Team im Nachgang jeden Rebstock und schnitt heraus, was nicht 100% in Ordnung war.

Im Juni verzeichnete man einen Rekord beim Wasserstress, ähnlich wie in 2011. Ein leichter Regen am 22. Juni brachte aber die ersehnte Entspannung. Der weitere Wetterverlauf war problemlos. Es war weiter sehr trocken, aber einen Tick kühler als 2015. Der Jahrgang blieb sehr früh, was sich als glücklich erwies. So wurde der vollreife und konzentriert aromatische Merlot mit sehr kleinen Beeren bereits vor dem Regen zwischen dem 08. und 12. September geerntet. Das Warten beim Cabernet Franc hat sich gelohnt, auch er konnte bestens ausreifen und bringt dennoch seine markante Frische und Kraft mit in den Blend.

Am Ende war die Qualität der Trauben sehr gut, die Ernteausbeute lag in etwa auf dem Niveau von 2015 und 2016. Am schwierigsten war es, so sagt es Kellermeister Omri Ram, an den schlimmen Frost einfach nicht mehr zu denken.

Château Lafleur 2016


Der Wein ist tiefviolett gefärbt und verströmt das feine Aroma von roten und schwarzen Früchten. Besonders intensiv und super delikat ist die Kombination von Amarenakirsche und Alkohol. Die Frucht erzeugt am Gaumen viel Druck, bleibt aber klar, fokussiert und transparent. Die sehr schöne Säure entwickelt viel Zug in der Mitte, die gut eingebundenen Tannine und eine markante Würze lassen den Wein burgundisch leicht und schlank erscheinen. Sehr schöne Saftigkeit bis in den langen Abgang mit deutlichem Parfüm und floralen Noten. Im Finish nochmal eine scharfe Säure, die aber sofort von der Frucht delikat eingefangen wird.

Nach den ganz großen Jahrgängen 2014, 2015 und 2016 wieder ein toller Lafleur. Für einen fünften Stern reicht es nach unserer Meinung in diesem Jahr aber nicht ganz. Aber diese Einschätzung kann sich noch ändern. Einer der besten Weine des Jahrgangs 2017 ist dieser Lafleur aber ganz sicher.

Château Lafleur baut seit einiger Zeit ein neues Kellereigebäude. Die Fertigstellung ist für Juli 2018 vorgesehen, also rechtzeitig vor der Ernte. Der Baufortschritt erlaubte schon für den Jahrgang 2017 die Nutzung einiger neuer Räumlichkeiten.


Weintyp:
Rotwein
Rebsorten:
47% Merlot
53% Cabernet Franc
Alkohol:
14,3 %
Barrique:
18 Monate
Prod. Menge:
12.000 Flaschen
Farbe:
Perfektes, dunkles Ziegelrot
Weinlese:
Die Weinlese erfolgte für den Merlot zwischen dem 08. und 12. September und für den Cabernet Franc am 28. und 29. September.