Château Troplong Mondot - 2017

Château Troplong-Mondot
F-33330 Saint-Émilion

Tel. +33 (0)557 553205
Fax +33 (0)557 553207


contact@chateau-troplong-mondot.com
www.chateau-troplong-mondot.com

...zum Bericht der Subskription 2017


Neuer Besitzer, neues Management, neuer Weinstil: schlank und richtig schön. Mitten in das Chaos der Übergangs gelingt Troplong Mondot ein herrlicher 2017er mit Klasse, Rasse und Präzision. Er knüpft an den tollen 2016er an und zeigt, was dieses Terroir hervorbringt, wenn man es lässt.



Alles bei Troplong Mondot hat sich verändert. Kurz nach der letzten Primeurs und einem unvergeßlichen Abendessen mit Xavier Pariente wurde der Verkauf des Châteaus bekanntgegeben. Seit dem frühen Tod von Christine Valette-Pariente im Jahr 2014 hatte das Haus seine Seele verloren und ihr Mann konnte das weder kompensieren noch die zerbrechende Familie zusammenhalten. Anfang Juli 2017 wurde Troplong Mondot an den Versicherungskonzern SCOR Group verkauft, für über 200 m€. Die schwierigen Jahrgangsbedingungen machten den Übergang mitten in der Wachstumsphase nicht gerade leichter. Gerade zur Erntezeit dann die big news: Aymeric de Gironde von Château Cos d'Estournel wird mit sofortiger Wirkung neuer Direktor von Troplong Mondot. Dass diese Besetzung gerade im richtigen Moment kam merkt man im Wein: es wurde ein richtiger großer Troplong-Mondot.

Château Troplong-Mondot 2017

Vom Frost war Troplong Mondot auf dem hohem Modothügel so gut wie nicht betroffen. Nur kleine Einbußen waren zu verzeichnen. Mit dem neuen Team unter der Führung von Aymeric de Gironde wurde für den Weinstil ein neues Ziel ausgegeben: maximale Finesse und optimale Trinkigkeit. Übrigens auch ein Stil, dem man sich in jüngster Zeit bei Cos d'Estournel verpflichtet fühlt. Die Umsetzung erfolgte prompt und mit größter Wirkung.

Der Wein ist undurchdringlich tiefviolett gefärbt und zeigt eine feine, schwarzbeerige Nase mit etwas Pflaume. Am Gaumen entwickelt sich sofort eine Saftigkeit, die wir bei den meisten Weinen des Jahrgangs vermisst hatten. Die feine, süße Frucht in Verbindung mit einer samtweichen Textur sehr schön eingebundener Tannine und einer bei allem Druck sehr angenehmen Leichtigkeit, ja Schlankheit des Weines lassen den Jahrgang fast vergessen. Alles ist ungemein präzise und transparent mit großartiger Frische. Der Wein erinnert sehr stark an den Troplong Mondot 2016, der im Stil ähnlich und ebenso groß war. Zum Schluss noch ein fruchtiger und langer Abgang.

Ein großer Erfolg für Troplong Mondot. Die Phase der überextrahierten, mächtig aufgeladenen Weine scheint vorbei zu sein. Nicht, das die Weine früher nicht auch sehr gut waren, jetzt scheinen sie in noch hellerem Licht. Der Troplong Mondot 2017 gehört ohne Zweifel zu den besten Weinen des Jahrgangs.


Weintyp:
Rotwein
Rebsorten:
Merlot 85%
Cabernet Sauvignon 13%
Cabernet Franc 2%
Alkohol:
14 %
Barrique:
18 Monate
Farbe:
Tiefviolett, fast schwarz