Vieux Château Certan 2017

Vieux Château Certan
Château Vieux Château Certan
F-33500 Pomerol

Tel. +33 (557) 51 17 33
Fax +33 (557) 25 35 08

info@vieuxchateaucertan.com
vieuxchateaucertan.com

...zum Bericht der Primeur 2017


Keine Frostschäden auf VCC. Der 2017er VCC ist ein ganz eigener Wein, der nicht in die Reihe der vergangenen Jahre passt. Diesmal tritt die Frucht zurück und wird ersetzt durch eine intensive florale Komponente. Die Textur ist seidenweich, von Finesse und Frische geprägt. Aber irgendwie fehlen Dichte und Kraft. Für Liebhaber von floralen und parfümierten Weinen sicher sehr fein, uns fehlte in diesem Jahr einfach die Frucht.



Vieux Château Certan ist immer eine der ersten Adressen, wenn es um die Besten Weine des Jahrgangs geht. Vom berüchtigten Frost am 26. April 2017, der in Pomerol rund 25% der Rebfläche zerstörte, war man nicht betroffen. So konnte man in einem frühen Jahrgang schön ausgereifte Trauben lesen. Die Ernte erfolgte in drei Etappen, die erste fand am 12./13. September statt. Die anderen beiden erfolgten nach dem Regen ab dem 18. September.

Vieux Château Certan 2017


Der 2017er VCC ist tiefrot bis violett gefärbt und überrascht mit einer medizinal / alkoholischen Nase, überlagert von schwarzen Beeren, etwas Parfüm und deutlich Camille. Am Gaumen entwickelt er sich seidenweich mit eindrucksvoller Finesse. Wieder zeigen sich Blumen, ja Gänseblümchen. In der Mitte fehlen Frucht, Kraft und Druck im Wein. Der Abgang ist spannend, komplex und lang, schmeckt wieder nach Parfüm. Sehr feiner und delikater Abgang.

Ein ganz ungewöhnlicher VCC. Das dieser Wein fehlerfrei ist, muss bei diesem Château nicht erwähnt werden. Der florale Charakter ist gewöhnungsbedürftig. Gänseblümchen und Camille mögen sehr fein sein, uns fehlt hier der Druck der Frucht. Und manchmal glaube ich, wir haben ganz andere Weine verkostet als die anderen Degustatoren ?!?...


Weintyp:
Rotwein
Rebsorten:
81% Merlot
14% Cabernet Franc
5% Cabernet Sauvignon 1%
Alkohol:
14,2%
Barrique:
18 Monate
Farbe:
Tiefes, funkelndes Rubinrot
Weinlese:
Die Lese fand in drei Etappen am 12./13. und am 18./19. September sowie vom 25. September bis zum 02. Oktober statt. Der Ernteertrag lag bei 37 hl/ha.