Sassicaia 1997

Tenuta San Guido
Loc. Capanne, 27
I-57020 Bolgheri (LI)
Italien


www.sassicaia.com


1997 ist der Jahrhundert-Jahrgang in Italien! Aber immer wieder liest man negative Kritiken über diesen Sassicaia-Jahrgang - wir können das nicht bestätigen. Auch nach 20 Jahren noch keinerlei Anzeichen von Alterung, präsentiert sich dieser Sassicaia als ultrafeiner, wunderbar gereifter Finessewein mit enormer Länge. Sicher nicht einer der ganz großen Sassicaia's, aber mit delikater Frucht und bezaubernder Balance ausgestattet.



jetzt im Shop bestellen


Der Jahrgang 1997 in Bolgheri


Der Jahrgang 1997 in Italien ist bis heute Legende und er positionierte den italienischen Wein unmittelbar in der Topliga weltweit. Er wird oft verglichen mit 1990 und 1985, die davor wohl besten Jahrgänge seit Jahrzehnten, aber praktisch alle Produzenten waren sich damals sicher: 1997 ist größer als 1990 und zwar in ganz Italien. Das ist insbesondere deswegen erstaunlich, als 1997 in Frankreich ein äußerst schwacher Jahrgang war. In Italien aber trafen perfekte Wetterbedingungen auf eine jahrelang erkämpfte Qualitätsorientierung. Es war die Auseinandersetzung einer jungen Winzergeneration mit den traditionell ausgerichteten Vätern. Perfekte Sauberkeit im Keller, drastische Ertragsreduzierung und Einsatz von kleinen Barriques-Fässern waren ihre Erkennungszeichen.

Der späte Winter und das Frühjahr waren ungewöhnlich mild, der Austrieb setzte bereits 10-20 Tage früher ein als erwartet. Umso drastischer waren die Folgen eines ungewöhnlichen April-Frosts, der den Fruchtansatz dezimierte. Danach blieb der Wetterverlauf mit viel Sonnenschein heiß und sehr trocken. Die Trauben konnten die lange stabile Wachstumsphase ohne großen Stress für eine langsame und perfekte Ausreifung nutzen. In der Folge lagen die Werte für die Säure und den natürlichen Zucker außergewöhnlich hoch. Zudem waren die Trauben von einer in Generationen nicht gesehenen Perfektion. Die Produzenten wussten sofort, war für einen großen Jahrgang sie früh ernten konnten. Bereits die Jungweine waren tief rubinrot gefärbt und zeigten großen Harmonie und Balance verbunden mit feinster, reifer Frucht.

Sassicaia 1997

Der Sassicaia 1997


Lesen bildet - nicht immer. Die Kritiken zu diesem Jahrgang sind in normale Sprache übersetzt: vernichtend. Also öffnen wir diese durchaus wertvolle Flasche mit gehöriger Skepsis und dekantieren etwa ein Drittel. Dann die große Überraschung: aus dem Dekanter strömt ein wunderbares Aroma von intensiver reifer, schwarzer Frucht und Waldboden, vermischt mit Kiefern und ätherischen Harzen. Der Wein wirkt ungemein frisch, die Farbe funkelt in kräftigem Rubinrot. Nicht das geringste Anzeichen von Alterung oder Müdigkeit, Trockenheit. Die verführerische Nase erinnert an eine gereifte Pichon Comtesse de Lalande (ein großes Kompliment!).

Am Gaumen ein Schmeichler mit großer Finesse und wunderbarer Balance. Wäre da nicht die betörende Waldbodenaromatik mit mediterranen Kräutern, man würde blind getrunken nie auf einen Wein aus der Toskana kommen. Die feine Frucht trägt den 97er ohne jeden Ansatz von Dominanz. Die feine Säure und die leicht kantigen Tannine geben ihm Struktur und Druck. Ein Sassicaia fern ab von Blockbuster-Modus mit einem zunächst leicht flachen Abgang, der dann aber mit enormer Länge immer wieder zurückkehrt.

Dieser Wein beeindruckt mit Understatement und großer Finesse. So fein, delikat und verführerisch und doch druckvoll und mit verführerischer Fruchtsüße ausgestattet. Er erhebt keinerlei Anspruch auf einen "perfect score", er ist etwas für Sassicaia-Puristen. Was für ein herrlicher Wein für "Nicht-Punktetrinker". Jetzt auf dem Höhepunkt, aber noch lange nicht am Lebensende angekommen.




Datenblatt


Rotwein
13,0% Alkohol
85% Cabernet Sauvignon
15% Cabernet Franc
18 Monate