Arnione 2007

Campo alla Sughera
Strada Provinciale Bolgherese, Località Caccia al Piano 280
I-57022 Bolgheri (LI)
Italien

www.campoallasughera.com
Nach 10 Jahren der Flaschenlagerung zeigt sich der Arnione 2007 als kraftvoller und fruchtbetonter Wein ohne Ermüdungserscheinungen. Im Gegenteil, es dauert immer noch fast eine Stunde, bis er sich öffnet. Ein richtig schöner Bordeaux-Blend, angesichts der noch jungen Rebstöcke damals wirklich erstaunlich gut.

Weinbewertung 3 Sterne von 5

Der Jahrgang 2007 in Bolgheri


Jahrgangsbewertung 4 Sterne von 5

Der Jahrgang 2007 startete früh durch milde Temperaturen und relativ trockenes Wetter im Winter. Der Austrieb erfolgte rund 10 Tage vor dem üblichen Durchschnitt und dieser Vorsprung baute sich im sehr milden Frühjahr mit etwas Regen im richtigen Moment zur Blütezeit hin eher aus. Den Hochsommer läutete ein heißer und trockener Juli ein, der nur durch ein paar heftige Regenfälle Ende August etwas negativ beeinflusst wurde. Dennoch konnten die Trauben regulär und gut ausreifen, insbesondere als es an der Küste doch deutlich kühler war als in einigen anderen Teilen der Toskana.

Das durchweg positive Jahrgangsbild rundete ein optimaler September ab mit ungestört schönem, trockenen Wetter und perfekten kühlen Nächten. Die Erntephase konnte für alle Rebsorten zum idealen Zeitpunkt geplant und auch durchgeführt werden.

Jahrgangsbericht 2007

Der Arnione 2007



Auch nach 10 Jahren immer noch ein kraftvoller Arnione mit mächtiger Primärfruchtkonzentration und doch guter Balance.

Der Arnione 2007 ist von tiefvioletter Farbe und zeigt zunächst nur ein sehr verhaltenes Aroma. Nach ca. 30 Minuten im Glas beginnt er sich sehr schön zu öffnen, zeigt Pflaume, Kirsche und schwarze, reife Früchte. Am Gaumen ein Wein von mächtigem Körper und viel Kraft. Irgendwelche Ermüdungserscheinungen nach 10 Jahren Flaschenlagerung: Fehlanzeige. Dafür eine dominante, schwarzbeerige Primärfrucht mit tollem Druck. In der Mitte könnte die Säure noch etwas fester zupacken, um der Fruchtkonzentration Paroli zu bieten. Auch im Abgang ein richtig schöner Wein mit einem Touch Minze. Mit all seiner Kraft, Reife und Konzentration ein echter Toskaner aus einem warmen Jahrgang. Und weitere 10 Jahre Lagerungen sollten dem Wein sicher nicht schaden.

Nach nur wenigen Jahren seit der Pflanzung zeigen die jungen Reben, was für ein großes Potenzial sie haben.

Verkostet im Juni 2019

Jahrgangsbeschreibung


Der Jahrgang 2007 in Bolgheri

Jahrgangsbewertung 4 Sterne von 5

Der Jahrgang 2007 startete früh durch milde Temperaturen und relativ trockenes Wetter im Winter. Der Austrieb erfolgte rund 10 Tage vor dem üblichen Durchschnitt und dieser Vorsprung baute sich im sehr milden Frühjahr mit etwas Regen im richtigen Moment zur Blütezeit hin eher aus. Den Hochsommer läutete ein heißer und trockener Juli ein, der nur durch ein paar heftige Regenfälle Ende August etwas negativ beeinflusst wurde. Dennoch konnten die Trauben regulär und gut ausreifen, insbesondere als es an der Küste doch deutlich kühler war als in einigen anderen Teilen der Toskana.

Das durchweg positive Jahrgangsbild rundete ein optimaler September ab mit ungestört schönem, trockenen Wetter und perfekten kühlen Nächten. Die Erntephase konnte für alle Rebsorten zum idealen Zeitpunkt geplant und auch durchgeführt werden.

Weinbeschreibung



Auch nach 10 Jahren immer noch ein kraftvoller Arnione mit mächtiger Primärfruchtkonzentration und doch guter Balance.

Der Arnione 2007 ist von tiefvioletter Farbe und zeigt zunächst nur ein sehr verhaltenes Aroma. Nach ca. 30 Minuten im Glas beginnt er sich sehr schön zu öffnen, zeigt Pflaume, Kirsche und schwarze, reife Früchte. Am Gaumen ein Wein von mächtigem Körper und viel Kraft. Irgendwelche Ermüdungserscheinungen nach 10 Jahren Flaschenlagerung: Fehlanzeige. Dafür eine dominante, schwarzbeerige Primärfrucht mit tollem Druck. In der Mitte könnte die Säure noch etwas fester zupacken, um der Fruchtkonzentration Paroli zu bieten. Auch im Abgang ein richtig schöner Wein mit einem Touch Minze. Mit all seiner Kraft, Reife und Konzentration ein echter Toskaner aus einem warmen Jahrgang. Und weitere 10 Jahre Lagerungen sollten dem Wein sicher nicht schaden.

Nach nur wenigen Jahren seit der Pflanzung zeigen die jungen Reben, was für ein großes Potenzial sie haben.

Verkostet im Juni 2019

Datenblatt


Rotwein
14,5% Alkohol
Cabernet Sauvignon 40%
Cabernet Franc 20%
Merlot 20%
Petit Verdot 20%
18 Monate

Datenblatt


Rotwein
14,5% Alkohol
Cabernet Sauvignon 40%
Cabernet Franc 20%
Merlot 20%
Petit Verdot 20%
18 Monate