Château Smith Haut Lafitte 2017

Château Smith Haut Lafitte
Château Smith Haut Lafitte
F-33650 Bordeaux Martillac

Tel. +33 (0)5 57 83 11 22
Fax +33 (0)5 57 83 11 21

f.cathiard@smith-haut-lafitte.com
www.smith-haut-lafitte.com

...zum Bericht der Primeur 2017


Die Ausgabe 2017 des Smith Haut Lafitte ist ein sehr kraftvoller, dichter und mit starken, aber sehr gut eingebundenen Tanninen ausgestatteter Bordeaux. Die feine Frucht balanciert den Wein mühelos aus. Sehr gut für den Jahrgang aber nicht auf dem Niveau der beiden großen Vorjahre.



Die Verkostung auf Smith Haut Lafitte ist immer ein Highlight der Primeurs. Professionell bis ins Detail, freundlich wie im Luxushotel nebenan und eigentlich immer herausragend in der Qualität sind die Merkmale dieses bemerkenswerten Hauses und magischen Ortes. Trotz der enormen Größe des Besitzes haben wir hier noch keine Schwäche erlebt, das herausragende Terroir erlaubt es, ebenso große Weine zu produzieren.

Der Frost im April hat in der Appellation Pessac-Léognan große Schäden angerichtet. Smith Haut Lafitte war auch betroffen, aber nur mit kleineren, tiefer liegenden Parzellen. Trauben aus diesen Bereichen wurden für den Grand Vin nicht verwendet, ein negativer Einfluss kann damit ausgeschlossen werden. Der weitere Vegetationszyklus blieb weitgehend ungestört, allerdings mit deutlichem Trockenstress und die Ernte konnte ab dem 11. September etwa zwei Wochen früher als üblich beginnen. Das Ernteteam von 160 Mitarbeitern war groß genug, um die Trauben im richtigen Moment und dann sehr schnell abzuernten. Das Traubenmaterial zeigte hohe Säure- und Tanninwerte, ein Zeichen für eine sehr gute phenolische Reife. Für das Trennen der Trauben von den Stilen wurde eine neue, besondere schonende Vibrationsanlage verwendet.

Château Smith Haut Lafitte 2017
Château Smith Haut Lafitte 2017, ein sehr feiner Bordeaux, aber nicht vergleichbar mit einem 2016er oder 2015er.

Der 2017er SHL ist tiefrot, fast schwarz gefärbt und zeigt am Rand leichte violette Reflexe. Die Nase ist fein, nicht aufdringlich und wird von einer angenehm fruchtigen Note von roten Beeren, Pflaumen und einem Touch Kräuter dominiert. Am Gaumen entwickelt der Wein mit vollem Körper eine enorme Dichte, Kraft und Druck. Die feinkörnigen, sehr schön eingebundenen Tannine legen sich auf die Zunge und bilden eine delikate Grundlage für die jetzt aufkommende Fruchtsüße. Der Abgang ist eindrucksvoll lang, aber nicht dramatisch.

Für den Jahrgang ist das ein sehr guter Bordeaux ohne Schwäche. Es fehlt ihm aber etwas der letzte Begeisterungsfaktor, der die Weine aus den beiden großen Vorjahren auszeichnet.


Weintyp:
Rotwein
Rebsorten:
Cabernet Sauvignon 60%
Merlot 35%
Cabernet Franc 4%
Petit Verdot 1%
Barrique:
18 Monate
Weinlese:
Die frühe Weinlese fand zwischen dem 11. und dem 29. September statt.
Vinifikation:
Der Ausbau erfolgt zu 60% in neuen Barriques.