Cos d'Estournel - 2017

F-33180 Saint-Estèphe
Tel. +33-(0)556-731550
Fax. +33-(0)556-597259

estournel@estournel.com
www.estournel.com

...zum Bericht der Subskription 2016


Ein großer Cos d'Estournel, der sich erst am Anfang einer langen Reise befindet. Enormes Potenzial, das zur Primeurs noch tief im Glas schlummert. Sehr fein und elegant, intensive mineralische Komponente mit Frische und Zug. Ein Wein ohne den üblichen Hammer, dafür geschliffen und mit großer Komplexität. Irgendwie zwischen 2015 und 2016.



Dieses Jahr wartete bereits am Eingang zur Primeur-Verkostung eine indische Begrüßung. Der Andrang allerdings erreichte auch bei Cos d'Estournel nicht das Niveau der Vorjahre. Dabei gab es diesmal einen ganz ausgezeichneten Wein zu verkosten, sicher einer der hervorstechenden Erfolge dieses komplizierten Jahrgangs. Ein entsprechend zufriedenes Gesicht machte Dimitri Augenblick auch schon, als die Weine ausgeschenkt wurden. Bereits der sehr gute Goulée und der noch festere, noch kompaktere Pagodes de Cos ließen die Klasse des Grand Vin erahnen.

Trotz aller Herausforderungen durch den Wetterverlauf konnte man bei Cos d'Estournel sehr zufrieden sein. Der Frost hatte den Kieshügel an der Gironde weit im Norden des Médoc verschont und auch den Regen zur Ernte Ende September kompensierte der sehr effektive Wasserabzug des Bodens. Da der Vegetationszyklus in 2017 sehr früh war, konnte man auch sehr früh mit der Ernte beginnen. Nur ein schnelles Ernten verhinderte eine übermäßige Wasseraufnahme der kleinen, dickschaligen Beeren.



Der Wein legt sich mit tiefvioletter, fast schwarzer Farbe ins Glas. Die Nase ist noch sehr verschlossen, zeigt aber schon delikate schwarze Früchte, Kirschen und eine markante, frische Würze. Am Gaumen überrascht das feine Spiel von Säure und Frucht, das dem Wein bei aller Dichte und Komplexität eine gewisse Leichtigkeit mitgibt. Mit nur 13% Alkohol ist der Cos 2017 tatsächlich kein schwerer Wein. Die perfekt reifen Tannine sind schon sehr gut eingebunden, nur im Abgang ist noch ein ganz leichter Hauch Trockenheit zu spüren. Diese fangen aber die überraschenden Aromen von Organen auf beste Weise ein.

Wir lassen das Probeglas noch ca. 15 min stehen und wenden uns vor allem dem Weißwein zu. Schon nach dieser kurzen Zeit legt der Cos 2017 deutlich zu, die Aromen verstärken sich und werden expressiver. Dieser sehr feine und elegante Wein hat eine lange und sehr gute Zukunft vor sich. Ein toller Erfolg für Cos d'Estournel, das mit seinem Schwenk zu leichteren, eleganteren Weinen den Zeitgeist genau getroffen hat.


Weintyp:
Rotwein
Rebsorten:
66% Cabernet Sauvignon
32% Merlot
1% Cabernet Franc
1% Petit Verdot
Alkohol:
13,0 %
Barrique:
18 Monate
Weinlese:
Die Weinlese fand zwischen dem 12. und dem 30. September, teilweise unter Regen, statt. Es wurde strengstens selektiert bei einem Ernteertrag von 43 hl/ha.
Vinifikation:
Der Ausbau erfolgt zu 60% in neuen Fässern. pH-Wert 3,2.