Guidalberto 2022

Tenuta San Guido
Loc. Capanne, 27
I-57020 Bolgheri (LI)
Italien
www.sassicaia.com
Ein meisterhaft eleganter, harmonischer und doch von feinster, reifer Frucht geprägter Wein aus einem heißen Bolgheri-Jahrgang. Der Guidalberto 2022 ist ein echter Toskaner mit verführerischer Kräuter-, Rosmarin- und Waldbodenaromatik, druckvollen schwarzen Waldbeeren und der Finesse eines Burgunders. Diese Gegensätze auf eine solch beeindruckende Weise zu kombinieren belegt die herausragende Klasse der Tenuta San Guido. Unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis.

Weinbewertung 4 Sterne von 5
Guidalberto 2022

43,50 €

0,75 l (58,00 €/l)
sofort lieferbar


jetzt im Shop bestellen
Guidalberto 2022

43,50 €

0,75 l (58,00 €/l)
sofort lieferbar



jetzt im Shop bestellen

Der Jahrgang 2022 in Bolgheri


Jahrgangsbewertung 4 Sterne von 5

Das Jahr startete mit einem kalten und relativ trockenen Winter. Ende Februar fehlten bereits 200 mm Regen gegen den durchschnittlichen Niederschlag. Bis weit in den sonnigen März hinein kühlte es nachts bis an den Gefrierpunkt ab. Der lang ersehnte Regen kam in den letzten beiden März-Tagen und füllte die Wasserspeicher zumindest teilweise wieder auf. Während in Deutschland der Winter wieder Einzug hielt, stiegen die Temperaturen in der Toskana schon wieder fast bis auf 20°C. April und Mai zeigten sich unbeständig und deckten den dringend benötigten Wasserbedarf im richtigen Moment.

Der Sommer begann pünktlich Anfang Juni mit Temperaturen regelmäßig schon bis über 30°C, wenig Regen und sehr viel Sonnenschein. Das schon so frühe starke Wachstum der Pflanzen wurde durch eine erste grüne Lese und intensive Laubarbeit kompensiert. Zu den praktisch perfekten Bedingungen passte auch die starke Abkühlung über Nacht. Ab Ende Juni aber wurde die anhaltende Hitze mit extremer Trockenheit zum Problem, nicht nur in der Toskana. Die Gemeinde Castagneto Carducci, in der die Appellation Bolgheri liegt, rationierte sogar das Wasser aus dem Gemeindenetz. Wochenlang blieb es wolkenlos mit Temperaturen am Tag zwischen 33°C und 36°C, nachts nicht unter 22°C. Eine trockene Hitzewelle wie man sie seit Menschengedenken noch nicht gesehen hatte und die 2017 und 2003 noch übertraf.

Erst mit dem Super-Vollmond am 12. August kühlte die Gluthitze etwas ab und erste heftige Wolkenbrüche / Gewitter lieferten den so sehr erwarteten, ergiebigen Regen. In den darauffolgenden Tagen brachten drei weitere Wolkenbrüche knapp 60 mm Regen in Bolgheri. Von den massiven Sturmschäden in der Toskana blieb man, gut geschützt durch die vorgelagerten Inseln Capraia, Korsika und Elba, in Bolgheri verschont. Für die Natur war dies ein Befreiungsschlag, der die Reben zurück in die Balance brachte und ein optimales, deutlich beschleunigtes Ausreifen ermöglichte. Jetzt plötzlich wurde die Ernte vorgezogen.

Noch vor dem ferragosto-Feiertag am 15. August begannen die ersten Weingüter mit der Lese der weißen Rebsorten und ab dem 21. August auch mit den ersten roten Rebsorten. Nach nur wenigen Tagen waren bei der Ernte zwischen den Rebzeilen schon wieder grüne Grasflächen zu sehen und die verbrannte Erde verschwunden. Dennoch blieb es bis weit in den September hinein regnerisch und teilweise stürmisch. Den jeweils optimalen Lesezeitpunkt zu treffen, war für die Ernteteams eine herausfordernde Aufgabe.

zum Jahrgangsbericht 2022

Der Guidalberto 2022



Der Guidalberto 2022 ist ein echter Toskaner mit verführerischer Kräuter- und Waldbodenaromatik, druckvollen schwarzen Waldbeeren und der Finesse eines Burgunders.

Für die Tenuta San Guido wird der Guidalberto als preislich deutlich zugänglicherer Wein, der zudem früher trinkreif ist, immer wichtiger. Mit klassisch 40% Merlot und 60% Cabernet Sauvignon ist er ganz anders aufgebaut als der Sassicaia, der oft als "großer Bruder" des Guidalberto bezeichnet wird. Im Jahrgang 2022 war allerdings der Merlot von so hoher Qualität, dass man dessen Anteil im Blend auf ungewöhnlich hohe 47% angehoben hat, übrigens wie im Guidalberto 2020.
Der Guidalberto 2022 ist ein meisterhaft eleganter, harmonischer und doch von druckvoller, reifer Frucht geprägter Wein aus einem heißen Bolgheri-Jahrgang.
Die Akribie der Bewirtschaftung und Verarbeitung des Guidalberto steht hinter der des Sassicaia keinesfalls zurück. So betont Gutsdirektor Carlo Paoli, dass angesichts der schwankenden Wetterbedingungen in 2022 zum Ende der Erntephase die optimale Planung und Durchführung der Ernte entscheidend war. Mit einem Ernteteam von über 100 Mitarbeitern wurde die gesamte Ernte für den Guidalberto und Sassicaia an nur 19 Tagen eingebracht. Mit der Ernte des Merlot wurde bereits am 24. August begonnen. Die Teams starten im Weinberg morgens eine Stunde vor Sonnenaufgang, um die Kühle, Frische und Feuchte der Nacht zu erhalten. Zudem wurde die Transportkapazität zum Weingut erhöht, um die Trauben so schnell wie möglich verarbeiten zu können. Mit diesem Einsatz sicherte man die Grundcharakteristik der Weine der Tenuta San Guido, die Paoli als "vertikal" bezeichnet. Die Weine sind fokussiert, frisch und auf Eleganz ausgebaut. Sie verfügen über eine klare Säurestruktur die von einer auf den Punkt gereiften Frucht in Balance gebracht wird. Das finale Kriterium zur Festlegung des Erntezeitpunkts ist für Paoli aber immer die perfekte Reife der Kerne.

Release im Sommer 2024: Guidalberto 2022 und Sassicaia 2021. Ein Traumpaar aus zwei völlig unterschiedlichen Jahrgängen.

Der satt rubinrot leuchtende Guidalberto 2022 benötigt einige Zeit im Glas, um sich zu entfalten. Man könnte es auch so formulieren: diesen Wein so kurz nach der Abfüllung zu öffnen ist vielleicht nicht optimal, er braucht einfach mindestens ein weiteres Jahr der Flaschenreife. Wer nicht widerstehen kann, den empfängt ein verführerisches Bouquet von frischem Waldboden, schwarzen Kirschen und Brombeeren und eine feine Macchiakräuter-Aromatik.

Am Gaumen versteckt sich die satte, reife Frucht hinter einem Vorhang aus purer Eleganz und Harmonie in Samt und Seide und einer faszinierenden Leichtigkeit. Frucht, Säure und Tannine bilden eine kompakte Einheit aus eindrucksvoller Balance. Die Herausforderungen des Wetterverlaufs, insbesondere die sommerliche Hitzeperiode mit tagelangen Temperaturen über 40°C scheinen wie weggeblasen. Frische, Lebendigkeit und feinst dosierte Frucht verwöhnen den Gaumen. Im Abgang übernimmt die Säure dann doch noch die Führung und hebt die Frucht- und Kräuteraromen mit ihrem deutlichen Grip in den Vordergrund.

Seit einigen Jahren hat der Guidalberto einen eindrucksvollen Qualitätssprung vollzogen. Heute wäre mancher Produzent froh, einen ähnlich guten Bolgheri Superiore präsentieren zu können. Auf diesem Level markiert der Guidalberto einen Spitzenplatz in Bezug auf das beste Preis-/Leistungsverhältnis in Bolgheri.

The Guidalberto 2022 | English


For Tenuta San Guido, the Guidalberto wine is becoming increasingly important as a wine that is much more affordable and is also ready to drink earlier than the Sassicaia. With a classic 40% Merlot and 60% Cabernet Sauvignon, it has a completely different structure than the Sassicaia, which is often referred to as the "big brother" of the Guidalberto. In the 2022 vintage, however, the Merlot was of such high quality that its proportion in the blend was increased to an unusually high 47%, incidentally as in the Guidalberto 2020.
The Guidalberto 2022 is a masterfully elegant, harmonious wine and yet characterized by powerful, ripe fruit from a hot Bolgheri vintage.
The meticulous management and processing of Guidalberto is by no means inferior to that of Sassicaia. Estate director Carlo Paoli emphasizes that, given the fluctuating weather conditions in 2022 at the end of the harvest phase, optimal planning and implementation of the harvest was crucial. With a harvest team of over 100 people, the entire crop for the Guidalberto and Sassicaia was harvested in just 19 days. The Merlot harvest began on August 24th. The teams started in the vineyard in the morning one hour before sunrise to maintain the coolness, freshness and humidity of the night. In addition, transport capacity to the winery was increased in order to be able to process the grapes as quickly as possible. This effort ensured the basic characteristics of the Tenuta San Guido wines, which Paoli describes as “vertical”. The wines are focused, fresh and crafted for elegance. They have a clear acidic structure that is balanced by perfectly ripe fruit. For Paoli, the final criterion for determining the harvest time is always the perfect ripeness of the grape seeds.

To be released in summer 2024: Guidalberto 2022 and Sassicaia 2021. A dream pair from two completely different vintages.

The rich ruby red Guidalberto 2022 needs some time in the glass to unfold. You could also put it this way: opening this wine so soon after bottling may not be optimal, it simply needs at least another year of bottle aging. But if you can't resist as we couldn't, you'll be offered a seductive bouquet of fresh forest floor, black cherries and blackberries and a fine Macchia herb aroma.

On the palate, the rich, ripe fruit is hidden behind a curtain of pure elegance and harmony in velvet and silk and a fascinating lightness. Fruit, acid and tannins form a compact unit with a stunning balance. The challenges of the weather, especially the summer heat period with days of temperatures above 40°C, seem to have never happened. Freshness, liveliness and finely dosed fruit pamper the palate. In the finish, the acid takes over and brings the fruit and herbal aromas to the fore with their clear grip.

The Guidalberto has made an impressive leap in quality over the last few years. Today, many producers would be happy to be able to present a comparably good Bolgheri Superiore. At this level, the Guidalberto marks a top spot in terms of the best price/performance ratio in Bolgheri.

Jahrgangsbeschreibung


Der Jahrgang 2022 in Bolgheri

Jahrgangsbewertung 4 Sterne von 5

Das Jahr startete mit einem kalten und relativ trockenen Winter. Ende Februar fehlten bereits 200 mm Regen gegen den durchschnittlichen Niederschlag. Bis weit in den sonnigen März hinein kühlte es nachts bis an den Gefrierpunkt ab. Der lang ersehnte Regen kam in den letzten beiden März-Tagen und füllte die Wasserspeicher zumindest teilweise wieder auf. Während in Deutschland der Winter wieder Einzug hielt, stiegen die Temperaturen in der Toskana schon wieder fast bis auf 20°C. April und Mai zeigten sich unbeständig und deckten den dringend benötigten Wasserbedarf im richtigen Moment.

Der Sommer begann pünktlich Anfang Juni mit Temperaturen regelmäßig schon bis über 30°C, wenig Regen und sehr viel Sonnenschein. Das schon so frühe starke Wachstum der Pflanzen wurde durch eine erste grüne Lese und intensive Laubarbeit kompensiert. Zu den praktisch perfekten Bedingungen passte auch die starke Abkühlung über Nacht. Ab Ende Juni aber wurde die anhaltende Hitze mit extremer Trockenheit zum Problem, nicht nur in der Toskana. Die Gemeinde Castagneto Carducci, in der die Appellation Bolgheri liegt, rationierte sogar das Wasser aus dem Gemeindenetz. Wochenlang blieb es wolkenlos mit Temperaturen am Tag zwischen 33°C und 36°C, nachts nicht unter 22°C. Eine trockene Hitzewelle wie man sie seit Menschengedenken noch nicht gesehen hatte und die 2017 und 2003 noch übertraf.

Erst mit dem Super-Vollmond am 12. August kühlte die Gluthitze etwas ab und erste heftige Wolkenbrüche / Gewitter lieferten den so sehr erwarteten, ergiebigen Regen. In den darauffolgenden Tagen brachten drei weitere Wolkenbrüche knapp 60 mm Regen in Bolgheri. Von den massiven Sturmschäden in der Toskana blieb man, gut geschützt durch die vorgelagerten Inseln Capraia, Korsika und Elba, in Bolgheri verschont. Für die Natur war dies ein Befreiungsschlag, der die Reben zurück in die Balance brachte und ein optimales, deutlich beschleunigtes Ausreifen ermöglichte. Jetzt plötzlich wurde die Ernte vorgezogen.

Noch vor dem ferragosto-Feiertag am 15. August begannen die ersten Weingüter mit der Lese der weißen Rebsorten und ab dem 21. August auch mit den ersten roten Rebsorten. Nach nur wenigen Tagen waren bei der Ernte zwischen den Rebzeilen schon wieder grüne Grasflächen zu sehen und die verbrannte Erde verschwunden. Dennoch blieb es bis weit in den September hinein regnerisch und teilweise stürmisch. Den jeweils optimalen Lesezeitpunkt zu treffen, war für die Ernteteams eine herausfordernde Aufgabe.

Weinbeschreibung



Der Guidalberto 2022 ist ein echter Toskaner mit verführerischer Kräuter- und Waldbodenaromatik, druckvollen schwarzen Waldbeeren und der Finesse eines Burgunders.

Für die Tenuta San Guido wird der Guidalberto als preislich deutlich zugänglicherer Wein, der zudem früher trinkreif ist, immer wichtiger. Mit klassisch 40% Merlot und 60% Cabernet Sauvignon ist er ganz anders aufgebaut als der Sassicaia, der oft als "großer Bruder" des Guidalberto bezeichnet wird. Im Jahrgang 2022 war allerdings der Merlot von so hoher Qualität, dass man dessen Anteil im Blend auf ungewöhnlich hohe 47% angehoben hat, übrigens wie im Guidalberto 2020.
Der Guidalberto 2022 ist ein meisterhaft eleganter, harmonischer und doch von druckvoller, reifer Frucht geprägter Wein aus einem heißen Bolgheri-Jahrgang.
Die Akribie der Bewirtschaftung und Verarbeitung des Guidalberto steht hinter der des Sassicaia keinesfalls zurück. So betont Gutsdirektor Carlo Paoli, dass angesichts der schwankenden Wetterbedingungen in 2022 zum Ende der Erntephase die optimale Planung und Durchführung der Ernte entscheidend war. Mit einem Ernteteam von über 100 Mitarbeitern wurde die gesamte Ernte für den Guidalberto und Sassicaia an nur 19 Tagen eingebracht. Mit der Ernte des Merlot wurde bereits am 24. August begonnen. Die Teams starten im Weinberg morgens eine Stunde vor Sonnenaufgang, um die Kühle, Frische und Feuchte der Nacht zu erhalten. Zudem wurde die Transportkapazität zum Weingut erhöht, um die Trauben so schnell wie möglich verarbeiten zu können. Mit diesem Einsatz sicherte man die Grundcharakteristik der Weine der Tenuta San Guido, die Paoli als "vertikal" bezeichnet. Die Weine sind fokussiert, frisch und auf Eleganz ausgebaut. Sie verfügen über eine klare Säurestruktur die von einer auf den Punkt gereiften Frucht in Balance gebracht wird. Das finale Kriterium zur Festlegung des Erntezeitpunkts ist für Paoli aber immer die perfekte Reife der Kerne.

Release im Sommer 2024: Guidalberto 2022 und Sassicaia 2021. Ein Traumpaar aus zwei völlig unterschiedlichen Jahrgängen.

Der satt rubinrot leuchtende Guidalberto 2022 benötigt einige Zeit im Glas, um sich zu entfalten. Man könnte es auch so formulieren: diesen Wein so kurz nach der Abfüllung zu öffnen ist vielleicht nicht optimal, er braucht einfach mindestens ein weiteres Jahr der Flaschenreife. Wer nicht widerstehen kann, den empfängt ein verführerisches Bouquet von frischem Waldboden, schwarzen Kirschen und Brombeeren und eine feine Macchiakräuter-Aromatik.

Am Gaumen versteckt sich die satte, reife Frucht hinter einem Vorhang aus purer Eleganz und Harmonie in Samt und Seide und einer faszinierenden Leichtigkeit. Frucht, Säure und Tannine bilden eine kompakte Einheit aus eindrucksvoller Balance. Die Herausforderungen des Wetterverlaufs, insbesondere die sommerliche Hitzeperiode mit tagelangen Temperaturen über 40°C scheinen wie weggeblasen. Frische, Lebendigkeit und feinst dosierte Frucht verwöhnen den Gaumen. Im Abgang übernimmt die Säure dann doch noch die Führung und hebt die Frucht- und Kräuteraromen mit ihrem deutlichen Grip in den Vordergrund.

Seit einigen Jahren hat der Guidalberto einen eindrucksvollen Qualitätssprung vollzogen. Heute wäre mancher Produzent froh, einen ähnlich guten Bolgheri Superiore präsentieren zu können. Auf diesem Level markiert der Guidalberto einen Spitzenplatz in Bezug auf das beste Preis-/Leistungsverhältnis in Bolgheri.

Summary in English


For Tenuta San Guido, the Guidalberto wine is becoming increasingly important as a wine that is much more affordable and is also ready to drink earlier than the Sassicaia. With a classic 40% Merlot and 60% Cabernet Sauvignon, it has a completely different structure than the Sassicaia, which is often referred to as the "big brother" of the Guidalberto. In the 2022 vintage, however, the Merlot was of such high quality that its proportion in the blend was increased to an unusually high 47%, incidentally as in the Guidalberto 2020.
The Guidalberto 2022 is a masterfully elegant, harmonious wine and yet characterized by powerful, ripe fruit from a hot Bolgheri vintage.
The meticulous management and processing of Guidalberto is by no means inferior to that of Sassicaia. Estate director Carlo Paoli emphasizes that, given the fluctuating weather conditions in 2022 at the end of the harvest phase, optimal planning and implementation of the harvest was crucial. With a harvest team of over 100 people, the entire crop for the Guidalberto and Sassicaia was harvested in just 19 days. The Merlot harvest began on August 24th. The teams started in the vineyard in the morning one hour before sunrise to maintain the coolness, freshness and humidity of the night. In addition, transport capacity to the winery was increased in order to be able to process the grapes as quickly as possible. This effort ensured the basic characteristics of the Tenuta San Guido wines, which Paoli describes as “vertical”. The wines are focused, fresh and crafted for elegance. They have a clear acidic structure that is balanced by perfectly ripe fruit. For Paoli, the final criterion for determining the harvest time is always the perfect ripeness of the grape seeds.

To be released in summer 2024: Guidalberto 2022 and Sassicaia 2021. A dream pair from two completely different vintages.

The rich ruby red Guidalberto 2022 needs some time in the glass to unfold. You could also put it this way: opening this wine so soon after bottling may not be optimal, it simply needs at least another year of bottle aging. But if you can't resist as we couldn't, you'll be offered a seductive bouquet of fresh forest floor, black cherries and blackberries and a fine Macchia herb aroma.

On the palate, the rich, ripe fruit is hidden behind a curtain of pure elegance and harmony in velvet and silk and a fascinating lightness. Fruit, acid and tannins form a compact unit with a stunning balance. The challenges of the weather, especially the summer heat period with days of temperatures above 40°C, seem to have never happened. Freshness, liveliness and finely dosed fruit pamper the palate. In the finish, the acid takes over and brings the fruit and herbal aromas to the fore with their clear grip.

The Guidalberto has made an impressive leap in quality over the last few years. Today, many producers would be happy to be able to present a comparably good Bolgheri Superiore. At this level, the Guidalberto marks a top spot in terms of the best price/performance ratio in Bolgheri.

Datenblatt


Rotwein
13,5% Alkohol
Cabernet Sauvignon 53%
Merlot 47%
Die entrappten Cluster wurden in temperaturkontrollierten Stahltanks zwischen 26°C und 28°C über 12-15 (Merlot) bis 10-13 Tage (Cabernet Sauvignon) fermentiert. Nach der malolaktischen Gärung ebenfalls im Stahltank wurde der Wein 15 Monate im Barrique ausgebaut.
15 Monate

Datenblatt


Rotwein
13,5% Alkohol
Cabernet Sauvignon 53%
Merlot 47%
Die entrappten Cluster wurden in temperaturkontrollierten Stahltanks zwischen 26°C und 28°C über 12-15 (Merlot) bis 10-13 Tage (Cabernet Sauvignon) fermentiert. Nach der malolaktischen Gärung ebenfalls im Stahltank wurde der Wein 15 Monate im Barrique ausgebaut.
15 Monate