Kurzmeldungen

(21-40 von insgesamt 98)


Champagne Krug New Release
Das Haus Krug stellt in einem Event mitten im Weinberg den Krug Clos d`Ambonnay Jahrgang 2000 vor. Dieser 100% Pinot Noir Champagner (Blanc de Noir) ist nur in kleinsten Mengen und zu Preisen in Richtung von 2.000 € pro Flasche verfügbar - falls man eine Flasche irgendwo findet.
(15. April 2015)
Anne-Claude Leflaive gestorben
Am 5. April ist Anne-Claude Leflaive in ihrem Haus in Puligny-Montrachet gestorben, sie wurde nur 59 Jahre alt. Anne-Claude Leflaive galt unbestritten als beste Weißwein Produzentin in der Welt und war zugleich eine Pionierin des biodynamischen Anbaus im Burgund. Über die Frage der Anbaumethoden kam es letztlich zur Trennung von ihrem Cousin Olivier Leflaive. Beide führten ihre Weingüter dann getrennt weiter.
(07. April 2015)
Bordeaux Exportbilanz 2014
Die Handelsorganisation CIVB meldet, dass Deutschland 2014 hinter China der zweitgrößte Auslandsmarkt für Bordeauxweine war und um 8% auf 288.000 hl wuchs. Gleichzeitig stieg der Wert um 16%. Das Export nach China ging gleichzeitig um ca 20% zurück. Rund ein Viertel der Bordeauxweine in Deutschland kostet weniger als 3 €, nur 3 % über 15 €. Quelle Handelsblatt
(24. März 2015)
Dirk van der Niepoort am 5. Juli 2015 in Neustadt a.d. Weinstrasse
Der portugiesische Spitzenwinzer Dirk van der Niepoort wird am Sonntag, 5. Juli 2015 um 14.30 Uhr im Saalbau in Neustadt an der Weinstraße einen Vortrag halten zum Thema "Portugal und die alten Reben, Rebsorten und Portwein". Der Eintritt ist kostenlos, eine Registrierung unter www.pfalz.de/niepoort ist dennoch erbeten.
(14. März 2015)
Robert Parker zieht sich weiter zurück
In einer eigens einberufenen Pressekonferenz gab Robert Parker bekannt, dass er nicht mehr an der Primeurverkostungrn in Bordeaux teilnehmen wird. Die Verkostungen wird Neal Martin übernehmen, der jüngst ein Standardwerk zu Pomerol verfasst hat.
(08. März 2015)
#DPR2004 präsentiert
Keine besondere Überraschung, aber immer ein Ereignis: Dom Pérignon präsentiert seinen Rosé 2004. Es war keine Frage, dass dieser Champagner heraus kommen würde, dafür war der Jahrgang zu gut. Spannend wird der Vergleich zum sehr fruchtbetonten 2003er.
(07. März 2015)
Biondi-Santi füllt keinen Brunello 2014 ab
2014 war in weiten Teilen Italiens wettertechnisch ein Komplettausfall. Besonders hart getroffen hat es die Toskana. Vorzeige-Weingut Biondi-Santi reagiert als erstes und gibt bekannt, keinen 2014er abzufüllen. Kompromissloses Qualitätsmanagement!
(14. Februar 2015)
Antonio Galloni kauft Stephen Tanzer`s IWC
Antonio Galloni und Stephen Tanzer haben bekannt gegeben, dass Antonio Galloni das seit 1985 existierende Weinjournal "International Wine Cellar (IWC)" gekauft hat. Das IWC wird künftig in Galloni`s Vinous Media integriert. Antonio Galloni hatte sich erst vor kurzer Zeit von Robert Parker zurückgezogen und selbständig gemacht, nachdem Parker seinerseits seinen Wine Advocate an asiatische Investoren verkauft hatte. Galloni hatte sich wohl berechtigte Hoffnungen auf eine Nachfolge von Robert Parker gemacht, die damit enttäuscht wurden.
(18. Januar 2015)
Übernahmeschlacht um Hawesko
Um den börsennotierten grössten deuschen Weinhändler, die Hawesko Holding AG ist eine öffentlich ausgetragene Übernahmeschlacht entbrannt. Die TOCOS Beteiligungs GmbH hat ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot unterbreitet, um eine Mehrheit an der Hawesko zu erreichen. Die Alteigentümer, die Familie Margeritoff, haben dies abgelehnt und kämpfen um das einstige Familienunternehmen.
(04. Dezember 2014)
TU München dem Bouquet des Weins auf der Spur
Die TUM berichtet über Forschungsergebnisse zu den Aromaträgern im Wein. Diese sog. Terpene bestimmen das Rebsorten spezifische Aroma des Weins, aber nur, wenn die Terpene nicht über eine Glycosylierung chemisch gebunden sind. Die für diese Reaktion - und damit als Aromakiller - verantwortlichen zwei Enzyme konnten nun von einem Forscherteam der TUM identifiziert werden. Es bleibt abzuwarten, welchen Einfluss diese Erkenntnis auf künftige Züchtungen haben wird.
(26. November 2014)
Jahrgangsbericht 2014 Dom Pérignon
Das Champagnerhaus Dom Pérignon berichtet über einen schwierigen Jahrgang 2014 in der Champagne. Während der Chardonnay noch relativ gut mit dem feuchten Wetter zurecht kam, war der Pinot rund um Aÿ stark von Fäulnis befallen. Rund um das Dorf Verzenay sah es hingegen besser aus. Die Entscheidung, ob der Jahrgang deklariert wird, fällt (wie immer) erst nach der finalen Assemblage.
(23. November 2014)
Robert Parker on Napa 2012 & 2013
Robert Parker hat in der Oktober-Ausgabe des Wine Advocate über 1.500 Weine aus 2012 & 2013, beides große Napa Jahrgänge, bewertet. Er vergibt direkt 12 Mal 100 Punkte und für viele weitere Weine einen Punktekorridor bis 100 Punkten.
(31. Oktober 2014)
Auktionsrekord in Hong Kong
Sotheby’s meldet einen Auktions-Weltrekord aus einer Weinauktion in Hongkong am 04. Oktober 2014. 1,055 Mio. Euro brachte ein einziges Superlot aus 114 Flaschen Romanée Conti von 1992 - 2010, also 6 Flaschen pro Jahrgang. Das entspricht ca 9.200 € pro Flasche. nie zuvor wurde für ein einziges Lot mehr geboten.
(07. Oktober 2014)
Barolo Villero Riserva 2007 – Viette ist Rotwein des Jahres
Der Verlag Gambero Rosso hat seine Auflage 2015 des Vini d`Italia angekündigt. Gleichzeitig wurden vorab die Prämierungen veröffentlicht. Rotwein des Jahres wurde der Barolo Villero Riserva 2007 von Viette, Weißwein des Jahres der Trebbiano d’Abruzzo v. di Capestrano 2012 von Valle Reale. Die 3-Gläser wurden 423 mal vergeben, 20.000 Weine bewertet.
(25. September 2014)
Ernte in Bordeaux vielversprechend
Die Erntezeit des Jahrgangs 2014 rückt näher und schon wird der Bordeauxjahrgang diskutiert. Der Wetterverlauf war nicht optimal aber auch nicht negativ und der bislang schöne September lässt hoffen, dass nach drei schwachen Jahren wieder ein normaler Jahrgang heranwächst. Gute Chancen für eine ausreichend große und gute Ernte. On verra...
(04. September 2014)
Philippine de Rothschild verstorben
Am 22. August 2014 verstarb Baroness Philippine de Rothschild, die Tochter von Baron Philippe de Rothschild. Nach dessen Tod im Januar 1988 übernahm sie die Führung von Mouton Rothschild, vollendete die Gründung des Joint Ventures Opus One und wurde zu einer der profiliertesten Repräsentanten der großen Bordeauxweine. Ihre Söhne Julien und Philippe sind bereits in das Weingeschäft involviert.
(29. August 2014)
Moët & Chandon, Grand Vintage 2006
Das Champagnerhaus Moët & Chandon hat seinen Grand Vintage 2006 vorgestellt, in 170 Jahren der 71. Jahrgangs-Champagner. Der 2006er folgt dem 2004er, beide Jahrgänge sind von beachtlicher Qualität aber nicht auf dem sehr hohen Niveau von 2002. Die Hefereifung beträgt sieben Jahre.
(26. Juli 2014)
Erneut schwere Hagelschäden im Burgund
Am Samstag, den 28. Juni 2014 genügten einem Hagelsturm nur drei Minuten, um massive Schäden in den Weinbergen des Burgund anzurichten. Am härtesten wurden Pommard und Volnay getroffen mit Zerstörungsgraden von 60% bis zu 90% der Reben! Aber auch nördlich von Beaune sind erhebliche Schäden zu berichten. Es ist bereits das dritte Jahr in Folge mit massiven Ernteausfällen, einige Winzer kämpfen nun mit der Existenz. Dabei war der Wetterverlauf in 2014 bislang endlich einmal sehr vielversprechend, alle hatten gehofft, die Keller mal wieder mit einer guten und reichen Ernte füllen zu können. Jetzt fordern die Winzer mit Nachdruck staatliche Hilfen.
(05. Juli 2014)
Krug Clos du Mesnil 2003
Das Champagnerhaus Krug hat den Clos du Mesnil Jahrgang 2003 vorangekündigt. Das ist mehr als bemerkenswert, da dieser kleine Weinberg ausschließlich mit Chardonnay bestockt ist. Nach dem großen Erfolg des Krug Vintage 2003 wird es sehr spannend sein zu sehen, welches Potenzial der Clos du Mesnil hat. 2003 war ein ausgeprägter Hitzejahrgang, nur wenige Häuser brachten Jahrgangschampagner heraus. Die Ernte ist sehr klein ausgefallen, rund ein Drittel niedriger als sonst: 8.671 Flaschen und 659 Magnumflaschen.
(01. Juli 2014)
Weinberge des Piemont Weltkulturerbe
Das World Heritage Committee der UNESCO hat in seinem Treffen in Doha (Quatar) der Aufnahme der Weinberge des Piemont in das Kataster der Weltkulturerbes zugestimmt. Die Bezeichnung der Region lautet "Langhe-Roero" und das "Monferrato" und umfasst u.a. die Weinregionen Barolo, Barbaresco, Barbera d’Asti und Asti Spumante. Frankreich wird in 2015 die Weinregionen Côte d’Or, Burgund, und die Champagne zur Aufnahme vorschlagen.
(24. Juni 2014)
Weitere Treffer anzeigen: