Pol Roger Vintage 2013

Pol Roger
1, Rue Henri Le Large
B.P.199 - 51206 Épernay
Frankreich

www.polroger.com
Zwar ein gutes, aber eigentlich kein großes Jahr in der Champagne und dann so ein toller Vintage 2013 von Pol Roger. Die großartige, reife Säure harmoniert perfekt mit der ultra eleganten, feinen Fruchtsüße. Obwohl nur zu 40% in der Cuvée ist das ein Vintage des Chardonnay, der hier überragend die Führung übernimmt. Tolle Frische und mächtig Zug bis in den langen Abgang, alles super delikat integriert. Und im Finish dann noch eine zuckersüße Fruchtdusche von Grapefruit und rotbeerigem Obst. Ein unglaublich intensiver und feiner Champagner.

Weinbewertung 4 Sterne von 5

jetzt im Shop bestellen

Der Jahrgang 2013 in der Champagne




2013 war in Frankreich ein für den Weinbau sehr ungünstiges Jahr. Auch in der Champagne startete das Frühjahr nach einem kalten Winter mit Schnee und Frost kühl und sehr regnerisch. Knospung und Blüte waren mindestens zwei Wochen gegenüber einem durchschnittlichen Jahresverlauf verzögert, selbst im Mai war es noch kühl und regnete viel. Auch der Sommer verlief wechselhaft, aber bei weitem nicht so feucht und sonnenarm wie in sehr vielen Weinregionen in Frankreich. An ein Aufholen des Wachstumszyklus war aber nicht mehr zu denken, zudem bildeten sich am Büschel Trauben unterschiedlicher Größe und Reife. In einigen Regionen der südlichen Champagne reduzierten zudem Hagel den Ernteertrag um bis zu 30%.

Die Ernte erfolgte erst gegen Ende September und damit so spät wie seit Jahrzehnten nicht mehr und dennoch war man schließlich mit der Qualität der Trauben sehr zufrieden. Die kühle Jahrgangscharakteristik kam vor allem dem Chardonnay entgegen, der von allen Rebsorten am meisten von dem Jahrgang profitierte. Das Ergebnis sind Chardonnay-Champagner mit einer kräftigen, reifen Säure und einer ausgeprägten mineralischen Komponente.

Jahrgangsbericht 2013

Der Pol Roger Vintage 2013


Champagner Pol Roger Vintage 2013
Eleganz und Finesse mit feinster Frucht und perfekter Balance erinnern an den großartigen 2006er Pol Roger Brut.

Der Aufwand für die Produktion der Champagner des Hauses Pol Roger ist selbst für Prestige-Cuvée Hersteller außergewöhnlich. Als eines der letzten Häuser werden die Champagner noch von Hand gerüttelt. Die Flaschenreife auf der Hefe in den Kellern unterhalb der Avenue de Champagne in Épernay beträgt erstaunliche 7 Jahre, die Dosage ist mit 7 g/l sehr niedrig. Die wahre Grundlage der herausragenden Champagner des Hauses Pol Roger aber sind die wertvollen Weinbergslagen, die zu den besten in der Champagne gehören. Die Trauben für den Vintage Brut stammen aus 20 Grands und Premiers Cru-Lagen der Montagne de Reims und der Côte des Blancs.

Der Vintage Brut 2013 ist intensiv goldgelb gefärbt und verführt schon mit seinem wunderbaren Bukett von reifen, süßen Pfirsichen unterlegt mit intensiven floralen Noten, das mächtig aus dem Glas drängt. Die äußerst feine Perlage gewinnt am Gaumen beträchtlich an Intensität und wirkt gleichzeitig ungemein elegant und leicht. Der Mund füllt sich mit einer dezenten und sehr delikaten Fruchtsüße von Pfirsichen, Äpfeln und Aprikosen. Unmittelbar stellt die kraftvolle, perfekt dosierte Säure ein angenehmes Gefühl von Frische, Balance und Zug her, jetzt übernimmt der herrlich gereifte Chardonnay die Führung. Ultra fein ist auch der Abgang mit seiner zuckersüßen Frucht von Grapefruit und nun auch rotbeerigen Aromen aus dem Pinot Noir. Dabei kommt wieder die kräftige Säure in den Vordergrund und rundet den Eindruck mit süßer Zitrusfrische ab. Ein unglaublich charmanter und eleganter Champagner mit genau der richtigen Dosis an Fruchtsüße ohne jeden Ansatz von vordergründiger Breite. Erinnert sehr an den ebenfalls tollen 2006er von Pol Roger.

Verkostet im April 2021

Champagner Pol Roger Vintage 2013

Jahrgangsbeschreibung




2013 war in Frankreich ein für den Weinbau sehr ungünstiges Jahr. Auch in der Champagne startete das Frühjahr nach einem kalten Winter mit Schnee und Frost kühl und sehr regnerisch. Knospung und Blüte waren mindestens zwei Wochen gegenüber einem durchschnittlichen Jahresverlauf verzögert, selbst im Mai war es noch kühl und regnete viel. Auch der Sommer verlief wechselhaft, aber bei weitem nicht so feucht und sonnenarm wie in sehr vielen Weinregionen in Frankreich. An ein Aufholen des Wachstumszyklus war aber nicht mehr zu denken, zudem bildeten sich am Büschel Trauben unterschiedlicher Größe und Reife. In einigen Regionen der südlichen Champagne reduzierten zudem Hagel den Ernteertrag um bis zu 30%.

Die Ernte erfolgte erst gegen Ende September und damit so spät wie seit Jahrzehnten nicht mehr und dennoch war man schließlich mit der Qualität der Trauben sehr zufrieden. Die kühle Jahrgangscharakteristik kam vor allem dem Chardonnay entgegen, der von allen Rebsorten am meisten von dem Jahrgang profitierte. Das Ergebnis sind Chardonnay-Champagner mit einer kräftigen, reifen Säure und einer ausgeprägten mineralischen Komponente.

Jahrgangsbericht 2013

Weinbeschreibung


Champagner Pol Roger Vintage 2013
Eleganz und Finesse mit feinster Frucht und perfekter Balance erinnern an den großartigen 2006er Pol Roger Brut.

Der Aufwand für die Produktion der Champagner des Hauses Pol Roger ist selbst für Prestige-Cuvée Hersteller außergewöhnlich. Als eines der letzten Häuser werden die Champagner noch von Hand gerüttelt. Die Flaschenreife auf der Hefe in den Kellern unterhalb der Avenue de Champagne in Épernay beträgt erstaunliche 7 Jahre, die Dosage ist mit 7 g/l sehr niedrig. Die wahre Grundlage der herausragenden Champagner des Hauses Pol Roger aber sind die wertvollen Weinbergslagen, die zu den besten in der Champagne gehören. Die Trauben für den Vintage Brut stammen aus 20 Grands und Premiers Cru-Lagen der Montagne de Reims und der Côte des Blancs.

Der Vintage Brut 2013 ist intensiv goldgelb gefärbt und verführt schon mit seinem wunderbaren Bukett von reifen, süßen Pfirsichen unterlegt mit intensiven floralen Noten, das mächtig aus dem Glas drängt. Die äußerst feine Perlage gewinnt am Gaumen beträchtlich an Intensität und wirkt gleichzeitig ungemein elegant und leicht. Der Mund füllt sich mit einer dezenten und sehr delikaten Fruchtsüße von Pfirsichen, Äpfeln und Aprikosen. Unmittelbar stellt die kraftvolle, perfekt dosierte Säure ein angenehmes Gefühl von Frische, Balance und Zug her, jetzt übernimmt der herrlich gereifte Chardonnay die Führung. Ultra fein ist auch der Abgang mit seiner zuckersüßen Frucht von Grapefruit und nun auch rotbeerigen Aromen aus dem Pinot Noir. Dabei kommt wieder die kräftige Säure in den Vordergrund und rundet den Eindruck mit süßer Zitrusfrische ab. Ein unglaublich charmanter und eleganter Champagner mit genau der richtigen Dosis an Fruchtsüße ohne jeden Ansatz von vordergründiger Breite. Erinnert sehr an den ebenfalls tollen 2006er von Pol Roger.

Verkostet im April 2021

Champagner Pol Roger Vintage 2013

Datenblatt


Champagner
12,5% Alkohol
60% Pinot Noir
40% Chardonnay
Die Ernte begann um etwa 14 Tage gegenüber dem Durchschnitt verspätet am 24. September und dauerte bis zum 9. Oktober.
Die alkoholische Gärung vollzog sich bei kühlen 18°C in thermoregulierten Edelstahltanks, wo die einzelnen Rebsorten und Lagen vor der finalen Assemblage getrennt vinifiziert wurden. Die malolaktische Gärung wird bei allen Weinen des Hauses durchgeführt. Nach 7 Jahren Kellerreife auf der Hefe wurde degorgiert (Angaben Pol Roger).
Dosage 7gr/l

Datenblatt


Champagner
12,5% Alkohol
60% Pinot Noir
40% Chardonnay
Die Ernte begann um etwa 14 Tage gegenüber dem Durchschnitt verspätet am 24. September und dauerte bis zum 9. Oktober.
Die alkoholische Gärung vollzog sich bei kühlen 18°C in thermoregulierten Edelstahltanks, wo die einzelnen Rebsorten und Lagen vor der finalen Assemblage getrennt vinifiziert wurden. Die malolaktische Gärung wird bei allen Weinen des Hauses durchgeführt. Nach 7 Jahren Kellerreife auf der Hefe wurde degorgiert (Angaben Pol Roger).
Dosage 7gr/l