Sassicaia 2011

Tenuta San Guido
Loc. Capanne, 27
I-57020 Bolgheri (LI)
Italien
www.sassicaia.com
Mit vielen Vorschusslorbeeren wurde der Jahrgang 2011 erwartet. Was für ein enormes zusätzliches Potenzial quasi perfekte Wetterbedingungen an der toskanischen Küste bewirken können, war bereits beim Guidalberto 2011 zu erahnen, der beste Jahrgang für diesen Wein bislang. So zeigt der Sassicaia auch ein unglaubliches aromatisches Potenzial, enormen Druck am Gaumen und eine herrliche Länge im Abgang. Ein großartiger Erfolg für San Guido!

Weinbewertung 4 Sterne von 5

jetzt im Shop bestellen

Der Jahrgang 2011 in Bolgheri


Jahrgangsbewertung 4 Sterne von 5

Der Wetterverlauf in 2011 war so gut wie perfekt. Nach einem kalten Winter setzte früh eine milde Witterung ein. Ausreichender Regen sorgte zudem für eine frühe Blüte und eine optimale Vegetationsphase. Der lange Sommer war warm ohne schädliche Extreme. Dabei blieben die Nächte, gekühlt durch die Winde vom Meer, relativ frisch. Die nächtliche Abkühlung verhalf den Trauben zu einer gleichmäßigen Ausreifung. Im September konnte ein perfektes Lesegut geerntet werden, das reif, aber nicht zu reif war, eine wichtige Voraussetzung für die Harmonie und Balance der kraftvollen und konzentrierten Weine.

Die Weine des Jahrgangs zeichnen sich durch eine große aromatische Komplexität und hohe Extraktwerte aus, verfügen aber auch über ausreichend Säure, um die Weine fein auszubalancieren. Die Tannine sind ebenfalls voll ausgereift und verleihen den Weinen einen weichen, runden und warmen Charakter.

Die Einordnung des Jahrgangs 2011 wird erleichtert, wenn man ihn mit dem Jahrgang 2010 vergleicht, denn 2010 war an der toskanischen Küste definitiv ein kühles Jahr. In dieser Relation kann man 2011 zu den warmen Jahren zählen, was für opulente, dichte und sehr fruchtintensive Weine spricht.

zum Jahrgangsbericht 2011

Der Sassicaia 2011



Großes aromatischen Potenzial, enormer Druck am Gaumen und eine herrliche Länge.

Der Sassicaia 2011 vermittelt schon heute ein fast unwirkliches Mundgefühl, da ist nur Samt und Seide in Vollendung. Wie ist es möglich, einen solchen Cabernet Sauvignon herzustellen? Da gibt es keine Ecken und Kanten, alles löst sich in Harmonie auf. Das feine Aroma und die betörende Frucht breiten sich Schicht um Schicht bis zu dem langen Finale aus. Ein in jeder Hinsicht faszinierender Wein und einer der historisch besten Jahrgänge dieser Ikone Italiens, die jedes Jahr nur noch besser wird. Diesen Wein muss man einfach probiert haben. Leider ist die Produktionsmenge rund 10% niedriger als in guten Jahren und die Importeure teilen streng zu, da die Nachfrage nochmals hochgeschnellt ist. Positiv bleibt zu vermerken, dass die Preispolitik noch nicht - wie in vielen anderen Fällen - durch scharfe Anstiege abschreckt. Der Preis ist hoch, aber für viele Weinfreunde immer noch zumindest erreichbar. Hoffentlich bleibt der Sassicaia noch lange ein Wein, den man wenigstens ab und zu auch einmal trinken kann. Der Sassicaia ist und bleibt die Weinikone Italiens und der Jahrgang 2011 hat diesen Ruf noch gefestigt.

Mit vielen Vorschusslorbeeren wurde der Jahrgang 2011 überschüttet - und der Sassicaia hat diese Erwartungen noch übertroffen. Nach dem extrem fruchtbetonten 2009er, dem feinen und unglaublich eleganten 2010er nun der dritte sehr gute Jahrgang in Folge.

Jahrgangsbeschreibung


Der Jahrgang 2011 in Bolgheri

Jahrgangsbewertung 4 Sterne von 5

Der Wetterverlauf in 2011 war so gut wie perfekt. Nach einem kalten Winter setzte früh eine milde Witterung ein. Ausreichender Regen sorgte zudem für eine frühe Blüte und eine optimale Vegetationsphase. Der lange Sommer war warm ohne schädliche Extreme. Dabei blieben die Nächte, gekühlt durch die Winde vom Meer, relativ frisch. Die nächtliche Abkühlung verhalf den Trauben zu einer gleichmäßigen Ausreifung. Im September konnte ein perfektes Lesegut geerntet werden, das reif, aber nicht zu reif war, eine wichtige Voraussetzung für die Harmonie und Balance der kraftvollen und konzentrierten Weine.

Die Weine des Jahrgangs zeichnen sich durch eine große aromatische Komplexität und hohe Extraktwerte aus, verfügen aber auch über ausreichend Säure, um die Weine fein auszubalancieren. Die Tannine sind ebenfalls voll ausgereift und verleihen den Weinen einen weichen, runden und warmen Charakter.

Die Einordnung des Jahrgangs 2011 wird erleichtert, wenn man ihn mit dem Jahrgang 2010 vergleicht, denn 2010 war an der toskanischen Küste definitiv ein kühles Jahr. In dieser Relation kann man 2011 zu den warmen Jahren zählen, was für opulente, dichte und sehr fruchtintensive Weine spricht.

Weinbeschreibung



Großes aromatischen Potenzial, enormer Druck am Gaumen und eine herrliche Länge.

Der Sassicaia 2011 vermittelt schon heute ein fast unwirkliches Mundgefühl, da ist nur Samt und Seide in Vollendung. Wie ist es möglich, einen solchen Cabernet Sauvignon herzustellen? Da gibt es keine Ecken und Kanten, alles löst sich in Harmonie auf. Das feine Aroma und die betörende Frucht breiten sich Schicht um Schicht bis zu dem langen Finale aus. Ein in jeder Hinsicht faszinierender Wein und einer der historisch besten Jahrgänge dieser Ikone Italiens, die jedes Jahr nur noch besser wird. Diesen Wein muss man einfach probiert haben. Leider ist die Produktionsmenge rund 10% niedriger als in guten Jahren und die Importeure teilen streng zu, da die Nachfrage nochmals hochgeschnellt ist. Positiv bleibt zu vermerken, dass die Preispolitik noch nicht - wie in vielen anderen Fällen - durch scharfe Anstiege abschreckt. Der Preis ist hoch, aber für viele Weinfreunde immer noch zumindest erreichbar. Hoffentlich bleibt der Sassicaia noch lange ein Wein, den man wenigstens ab und zu auch einmal trinken kann. Der Sassicaia ist und bleibt die Weinikone Italiens und der Jahrgang 2011 hat diesen Ruf noch gefestigt.

Mit vielen Vorschusslorbeeren wurde der Jahrgang 2011 überschüttet - und der Sassicaia hat diese Erwartungen noch übertroffen. Nach dem extrem fruchtbetonten 2009er, dem feinen und unglaublich eleganten 2010er nun der dritte sehr gute Jahrgang in Folge.

Datenblatt


Rotwein
13,5% Alkohol
Cabernet Sauvignon 85%
Cabernet Franc 15%
Die Lese begann in der ersten Septemberwoche und verteilte sich über vier Wochen, bei besten Wetterbedingungen über die gesamte Lesezeit.
The primary fermentation took place in temperature controlled stainless steel vats at a temperature of 30° - 31° C. The maceration of the skins lasted 15 days for both the Cabernet Sauvignon and the Cabernet Franc, with a combination of pumping over and délestage. The malolactic or secondary fermentation also took place in the steel vats. (Angaben des Weinguts).
24 Monate

Datenblatt


Rotwein
13,5% Alkohol
Cabernet Sauvignon 85%
Cabernet Franc 15%
Die Lese begann in der ersten Septemberwoche und verteilte sich über vier Wochen, bei besten Wetterbedingungen über die gesamte Lesezeit.
The primary fermentation took place in temperature controlled stainless steel vats at a temperature of 30° - 31° C. The maceration of the skins lasted 15 days for both the Cabernet Sauvignon and the Cabernet Franc, with a combination of pumping over and délestage. The malolactic or secondary fermentation also took place in the steel vats. (Angaben des Weinguts).
24 Monate