Dom Pérignon 1996 (brut)

Moët & Chandon
20, Avenue de Champagne
F-51200 Epernay
Frankreich

www.moet.com
Ohne Zweifel ist 1996 in der Champagne ein Jahrhundertjahrgang und auch der Dom Pérignon wird diesem Anspruch mehr als gerecht. Das Wechselspiel von intensiver Fruchtsüße und herrlicher, frischer Säure ist unwiderstehlich und kaum zu beschreiben. Der begeisternde Abgang mit ultra delikater salziger Fruchtsüße macht regelrecht süchtig. Ein Referenzpunkt für Dom Pérignon.

Weinbewertung 5 Sterne von 5

jetzt im Shop bestellen


Der Jahrgang 1996 in der Champagne


Der Jahrgang 1996 geht ganz sicher in die Geschichte der Champagne als einer der größten des vergangenen Jahrhunderts ein. Vergleiche mit 1961 oder auf 1928 werden gelegentlich zitiert, um die Bedeutung dieses großen Jahrgangs heraus zu heben. In diesem Jahr herrschten im September einfach perfekte Wetterbedingungen, die Trauben konnten optimal ausreifen und kein Regen beeinträchtigte diesmal das enorme Potenzial des Traubengutes. Insbesondere die phenolische Reife der roten Trauben war vollendet. Das Ergebnis sind extrem langlebige Champagner mit hohen Säurewerten und beeindruckender Konzentration.

Dom Pérignon 1996


Dom Pérignon 1996
Ganz zu Recht einer der Jahrhundert-Jahrgänge von Dom Pérignon.

Schon das tiefe goldgelb im Glas, die feine, aber kräftige Perlage und erst das herrliche Bukett nach frischen Pfirsichen und saftiger roter Grapefruit mit einem Hauch Brioche und Haselnüssen macht diesen großen Champagner unwiderstehlich. Am Gaumen folgt ein Spektakel aus perfekt gereifter Säure und intensivem knackigen und vollreifem Obst. Die Grapefruit wird dabei immer intensiver, so herrlich süß-sauer und präzise. Die zarten Briochearomen dämpfen die druckvolle Frucht auf delikate Weise und die stets präsente Säure zieht den Champagner mit viel Grip in den ebenso spektakulären wie langen Abgang.

Minutenlang haftet diese unwiderstehliche, reife Grapefruit mit einem gezuckerten Rand am Gaumen, umhüllt von einer perfekt abgestimmten Säure. Ein absolut faszinierendes süß-sauer Spiel, wie es nur die allergrößten Champagner zeigen. Dabei offenbart sich die enorme Komplexität der Frucht, die kaum zu erfassen ist. Die feine Salzigkeit der Säure hinterläßt einen angenehmen und frischen Eindruck und nimmt dem Abgang die Schwere.

Nach 24 Jahren ist dieser unicorn-Champagner immer noch sensationell frisch und präsent. Gut gelagert wird er mühelos weitere Jahrzehnte überstehen. Liebhaber großer Champagner sollten diesen Jahrgang wenigstens einmal probiert haben.

Datenblatt


Champagner
12,5% Alkohol
Pinot Noir ca. 52%
Chardonnay ca. 48%

Datenblatt


Champagner
12,5% Alkohol
Pinot Noir ca. 52%
Chardonnay ca. 48%