Champagne Jahrgang 2011


Jahrgangsbewertung kein Stern von 5

Wer hoffte, dass nach dem sehr schwachen Jahrgang 2010 das Gröbste durchgestanden sei, wurde eines Besseren belehrt. Der Jahrgang 2011 startete extrem früh mit sehr warmem Wetter schon im April. Die Blüte lag folglich fast vier Wochen vor dem normalen Zeitplan, ähnlich wie in 2003.

Ab Juni dann ein radikaler Wetterwechsel mit niedrigen Temperaturen und reichlich Regen. Erst im August wurde es wieder wärmer, was viele Produzenten zu einem extrem frühen Erntebeginn nutzten. Bereits ab dem 19. August wurde geerntet, mitten in den französischen Sommerferien und so früh wie noch nie. Und die Vorsicht war berechtigt, denn nach wenigen Sonnentagen setzte erneut Regen ein. Reif wurden die Trauben so auch nicht.

Wie so oft in schwierigen Jahren kam der früher reifende Chardonnay etwas besser weg, einige Parzellen zeigten sogar reife und gesunde Trauben. Die Variation bis in einzelne Dörfer und Lagen war jedoch überall groß und wieder einmal mussten die Sortiertische intensiv genutzt werden.


Château Lynch Bages
zu den Produktdetails...

Insbesondere in großen Jahren ist auf Château Lynch Bages Verlass, so auch in 2010. Nach dem legendären Double 1989 / 1990 folgt mit 2009 / 2010 die Wiederholung. Der LB 2010 ist ein Wein von großer Eleganz und Finesse unterlegt von feiner, reifer Frucht. Auch nach 10 Jahren bleibt er noch verschlossen und braucht mehrere Stunden, um seine Klasse zu zeigen. Lynch Bages ist mit diesem Wein in einer anderen Liga, alles schwebt in beeindruckender Balance. Das ist zwar nicht typisch Pauillac, dafür aber ein ganz großer Lynch Bages Jahrgang, der in keiner Sammlung fehlen darf. Mit seiner rassigen Säure wird er ewig leben, wenn man es schafft, zu warten.

209,00 €

0,750 l (278,67 €/l)


Champagne Veuve Clicquot
zu den Produktdetails...

Ein großer Rosé-Champagner, der durch seine Balance aus Säure und Frucht beeindruckt. Wunderbar eingebundene Tannine und ein langes, durch die frische Säure dominiertes Finale zeugen von einem außergewöhnlich sonnenverwöhnten Sommer. Etwa zwei Drittel Pinot Noir verleihen dem 90er Rosé, der im März 2011 degorgiert wurde, Volumen und eine außergewöhnliche Delikatesse.

269,00 €

0,750 l (358,67 €/l)


Tenuta di Biserno
zu den Produktdetails...

In Bolgheri und Umgebung feiert man der Jahrgang 2016 als den besten bislang, höchste Bewertungen bei den Top-Weinen inklusive. Wer den LODOVICO 2016 probiert hat weiß, dass der Hype gerechtfertigt ist. Ein kompletter Wein von der Farbe bis zum Abgang herausragend. Präzision, Volumen und Fruchtsüße bei unglaublicher Eleganz, Harmonie und Frische sind hier am Limit. Dabei wirkt der Wein vor lauter Finesse zunächst fast leise, legt dann aber im Glas mit Zug und Power deutlich zu. Heute schon so schön, aber wie groß wird er erst in 10 Jahren sein?

529,00 €

0,750 l (705,33 €/l)