Der Camarcanda 2015


Weinbewertung 4 Sterne von 5


Ein mächtiger, enorm fruchtbetonter und dichter Wein, der nach einer ebenso kräftigen Speise verlangt.

In 2015 änderte Angelo Gaja die Cuvées seiner Bolgheri-Weine. Der Merlot wurde aus dem Camarcanda entfernt und durch einen viel höheren Anteil an Cabernet Sauvignon ersetzt. Damit folgt man dem Trend in Bolgheri, verstärkt auf die Cabernet Sorten zu setzen.

Schon die Farbe begeistert: ein leuchtendes Rubinrot mit violetten Reflexen liegt funkelnd im Glas. In der Nase kündigt der Camarcanda seine Klasse an: super intensive Aromen von Himbeeren, roten und schwarzen Johannisbeeren, so reif und süß, wie man es sich nur vorstellen kann. Am Gaumen explodiert der Wein vor Kraft, Körper und Fruchtfülle, laminiert mit seiner großartigen Säure und seidenweichen Tanninen alle Nervenzellen. Gaja-typisch ist die betont würzige Komponente, die dem Wein die Schwere nimmt. Der Abgang läßt den Fruchteindruck stabil stehen. Nach ca. einer Stunde im Glas entwickelt der Camarcanda 2015 feine Schokoladenaromen, die immer stärker werden. Einfach toll.

Ein großer Bolgheri-Wein mit allem, was man von einem klassischen Super-Tuscan erwartet. Die Fülle und Dichte dieses Weins ist schon fast extrem. Liebhaber von duftigen Finesse-Weinen werden diesen Blockbuster-Stil nicht so schätzen. Zu einem 10 cm dicken toskanischen Steak aber gibt es wenig Besseres. Mit einigen Jahren der Flaschenreife kann der Wein noch weiter zulegen. Dass Angelo Gaja sehr lange lagerfähige Weine macht, kann man voraussetzen.

Verkostet im April 2018

Das Weingut Ca' Marcanda




Das Weingut Ca' Marcanda ist eine Neugründung von Angelo Gaja in Bolgheri. Dort produziert der Star des Barbaresco feinste Bordeaux-Blends, die seine unverwechselbare Piemontesische Handschrift der Eleganz und Klasse mit der Reife und Fülle der Toskana vereinen. Nur 10 Jahrgänge hat er für den Weg in die Spitze gebraucht und jedes Jahr legen seine Rebstöcke noch weiter zu. Die Rebflächen wurden Bolgheri typisch mit den klassischen Bordeauxrebsorten bepflanzt, vornehmlich Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc. Diese Rebsorten passen in Bolgheri so perfekt in das Mikroklima, dass sie regelmäßig mächtige, konzentrierte Rotweine hervorbringen. Die Kunst der Winzer besteht also darin, die Rebstöcke zu zügeln, um elegante und feine Weine zu produzieren. Wem dies gelingt, der erhält als Belohnung mit die feinsten Cabernets und Merlots, die auf diesem Planeten gedeihen. Und ganz offensichtlich sind die Tenuta San Guido mit ihrem Sassicaia und Angelo Gaja mit seinem Ca' Marcanda in dieser Kunst sehr weit gekommen. Dabei beschäftigt Gaja keinen önologischen Berater, sondern vertraut auf seine lokalen Angestellten und insbesondere seine eigene Expertise.

Der Spitzenwein Camarcanda ist eine Selektion von Trauben aus den steinigsten, kalkreichsten Böden (terre chiare) des Weinguts. Die Cuvée basiert auf Cabernet Sauvignon, was dem Wein Struktur und Finesse verleiht. Die Rebsorten werden selbstverständlich getrennt vinifiziert, der Ausbau der Cuvée erfolgt über 18 Monate in gebrauchten Barriques, an den sich weitere 12 Monate Flaschenreife anschließen. Vom Camarcanda produziert Gaja nur rund 36.000 Flaschen pro Jahr.

Der Magari ist der Zweitwein von Ca' Marcanda auf Merlot-Basis, der Promis der Einstiegswein als Blend von Merlot und Syrah und der Vistamare der Weißwein von Ca' Marcanda.

mehr erfahren

Der Jahrgang 2015 in Bolgheri


Jahrgangsbewertung 5 Sterne von 5

Der Sommer des Jahres 2015 war in Europa durch eine extreme Hitze und Trockenheit geprägt. Bereits Anfang Juli lagen die Temperaturen in vielen wichtigen Weinregionen fast täglich über 35°C, teilweise sogar über 40°C. Im August so gut wie ohne Erholung das gleiche Bild, Rekordtemperaturen überall. Die Reben haben diese Tortur aus Hitze und Trockenheit meist ganz gut überstanden, waren die Wasserreservoirs durch viel Regen im Frühjahr doch gut gefüllt.

In Bolgheri, an der toskanischen Mittelmeerküste war es auch heiß, aber nicht ganz so extrem. Nachts regnete es manchmal, was den Reben den Stress nahm. Aus der Luftfeuchtigkeit konnte sich wegen der Hitze auch keine Fäulnis entwickeln, zudem wehen in der Nähe des Meeres stets abtrocknende Winde. Um den 10. August kam der ersehnte Regen, der den Reifeprozess wieder in Gang setzte und danach die willkommene Abkühlung bei wieder herrlichem Sonnenschein. Bei allerbesten Wetterbedingungen konnten die gesunden Trauben bis weit in den September ihre volle phenolische Reife entwickeln. Nachts kühlte es auf 17°C stark ab, tagsüber schien bei regelmäßig blauem Himmel mit 28°C Höchsttemperatur die Sonne. Das Wetter erinnerte die Produzenten an 2013 mit ähnlichen Verlauf. Und 2013 war ein großartiger Jahrgang! Ab dem 7. September begannen die Produzenten in Bolgheri intensiv mit der Weinlese bei Bilderbuchbedingungen. Die Lese begann zunächst in der Ebene mit den früh reifenden Sorten wie dem Merlot. Das Wetter blieb gut bis zum Abschluss der Ernte des Cabernet Sauvignon und des Cabernet Franc und zauberte einen weiteren großen Jahrgang in die Keller.

zum Jahrgangsbericht 2015

Weinbeschreibung


Weinbewertung 4 Sterne von 5


Ein mächtiger, enorm fruchtbetonter und dichter Wein, der nach einer ebenso kräftigen Speise verlangt.

In 2015 änderte Angelo Gaja die Cuvées seiner Bolgheri-Weine. Der Merlot wurde aus dem Camarcanda entfernt und durch einen viel höheren Anteil an Cabernet Sauvignon ersetzt. Damit folgt man dem Trend in Bolgheri, verstärkt auf die Cabernet Sorten zu setzen.

Schon die Farbe begeistert: ein leuchtendes Rubinrot mit violetten Reflexen liegt funkelnd im Glas. In der Nase kündigt der Camarcanda seine Klasse an: super intensive Aromen von Himbeeren, roten und schwarzen Johannisbeeren, so reif und süß, wie man es sich nur vorstellen kann. Am Gaumen explodiert der Wein vor Kraft, Körper und Fruchtfülle, laminiert mit seiner großartigen Säure und seidenweichen Tanninen alle Nervenzellen. Gaja-typisch ist die betont würzige Komponente, die dem Wein die Schwere nimmt. Der Abgang läßt den Fruchteindruck stabil stehen. Nach ca. einer Stunde im Glas entwickelt der Camarcanda 2015 feine Schokoladenaromen, die immer stärker werden. Einfach toll.

Ein großer Bolgheri-Wein mit allem, was man von einem klassischen Super-Tuscan erwartet. Die Fülle und Dichte dieses Weins ist schon fast extrem. Liebhaber von duftigen Finesse-Weinen werden diesen Blockbuster-Stil nicht so schätzen. Zu einem 10 cm dicken toskanischen Steak aber gibt es wenig Besseres. Mit einigen Jahren der Flaschenreife kann der Wein noch weiter zulegen. Dass Angelo Gaja sehr lange lagerfähige Weine macht, kann man voraussetzen.

Verkostet im April 2018

Über das Weingut




Das Weingut Ca' Marcanda

Das Weingut Ca' Marcanda ist eine Neugründung von Angelo Gaja in Bolgheri. Dort produziert der Star des Barbaresco feinste Bordeaux-Blends, die seine unverwechselbare Piemontesische Handschrift der Eleganz und Klasse mit der Reife und Fülle der Toskana vereinen. Nur 10 Jahrgänge hat er für den Weg in die Spitze gebraucht und jedes Jahr legen seine Rebstöcke noch weiter zu. Die Rebflächen wurden Bolgheri typisch mit den klassischen Bordeauxrebsorten bepflanzt, vornehmlich Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc. Diese Rebsorten passen in Bolgheri so perfekt in das Mikroklima, dass sie regelmäßig mächtige, konzentrierte Rotweine hervorbringen. Die Kunst der Winzer besteht also darin, die Rebstöcke zu zügeln, um elegante und feine Weine zu produzieren. Wem dies gelingt, der erhält als Belohnung mit die feinsten Cabernets und Merlots, die auf diesem Planeten gedeihen. Und ganz offensichtlich sind die Tenuta San Guido mit ihrem Sassicaia und Angelo Gaja mit seinem Ca' Marcanda in dieser Kunst sehr weit gekommen. Dabei beschäftigt Gaja keinen önologischen Berater, sondern vertraut auf seine lokalen Angestellten und insbesondere seine eigene Expertise.

Der Spitzenwein Camarcanda ist eine Selektion von Trauben aus den steinigsten, kalkreichsten Böden (terre chiare) des Weinguts. Die Cuvée basiert auf Cabernet Sauvignon, was dem Wein Struktur und Finesse verleiht. Die Rebsorten werden selbstverständlich getrennt vinifiziert, der Ausbau der Cuvée erfolgt über 18 Monate in gebrauchten Barriques, an den sich weitere 12 Monate Flaschenreife anschließen. Vom Camarcanda produziert Gaja nur rund 36.000 Flaschen pro Jahr.

Der Magari ist der Zweitwein von Ca' Marcanda auf Merlot-Basis, der Promis der Einstiegswein als Blend von Merlot und Syrah und der Vistamare der Weißwein von Ca' Marcanda.

Jahrgangsbeschreibung


Der Jahrgang 2015 in Bolgheri

Jahrgangsbewertung 5 Sterne von 5

Der Sommer des Jahres 2015 war in Europa durch eine extreme Hitze und Trockenheit geprägt. Bereits Anfang Juli lagen die Temperaturen in vielen wichtigen Weinregionen fast täglich über 35°C, teilweise sogar über 40°C. Im August so gut wie ohne Erholung das gleiche Bild, Rekordtemperaturen überall. Die Reben haben diese Tortur aus Hitze und Trockenheit meist ganz gut überstanden, waren die Wasserreservoirs durch viel Regen im Frühjahr doch gut gefüllt.

In Bolgheri, an der toskanischen Mittelmeerküste war es auch heiß, aber nicht ganz so extrem. Nachts regnete es manchmal, was den Reben den Stress nahm. Aus der Luftfeuchtigkeit konnte sich wegen der Hitze auch keine Fäulnis entwickeln, zudem wehen in der Nähe des Meeres stets abtrocknende Winde. Um den 10. August kam der ersehnte Regen, der den Reifeprozess wieder in Gang setzte und danach die willkommene Abkühlung bei wieder herrlichem Sonnenschein. Bei allerbesten Wetterbedingungen konnten die gesunden Trauben bis weit in den September ihre volle phenolische Reife entwickeln. Nachts kühlte es auf 17°C stark ab, tagsüber schien bei regelmäßig blauem Himmel mit 28°C Höchsttemperatur die Sonne. Das Wetter erinnerte die Produzenten an 2013 mit ähnlichen Verlauf. Und 2013 war ein großartiger Jahrgang! Ab dem 7. September begannen die Produzenten in Bolgheri intensiv mit der Weinlese bei Bilderbuchbedingungen. Die Lese begann zunächst in der Ebene mit den früh reifenden Sorten wie dem Merlot. Das Wetter blieb gut bis zum Abschluss der Ernte des Cabernet Sauvignon und des Cabernet Franc und zauberte einen weiteren großen Jahrgang in die Keller.

Datenblatt


Rotwein
13,5% Alkohol
Cabernet Sauvignon 80%
Cabernet Franc 20%
18 Monate
Erzeuger / Abfüller
Ca' Marcanda | Ca' Marcanda | Loc. S. Teresa, 272 | I-57020 Castagneto Carducci (LI) | Italien
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße

Datenblatt


Rotwein
13,5% Alkohol
Cabernet Sauvignon 80%
Cabernet Franc 20%
18 Monate
Erzeuger / Abfüller
Ca' Marcanda | Ca' Marcanda | Loc. S. Teresa, 272 | I-57020 Castagneto Carducci (LI) | Italien
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße
CAMARCANDA 2015

219,00 €
0,75 l (292,00 €/l)
sofort lieferbar

Ca' Marcanda

14 Jahrgänge / Weine



Promis
0,75 l
47,90 €
(63,87 €/l)
Promis
0,75 l
47,90 €

(63,87 €/l)
219,00 €
(292,00 €/l)
Camarcanda
0,75 l
219,00 €

(292,00 €/l)
Promis
0,75 l
45,90 €
(61,20 €/l)
Promis
0,75 l
45,90 €

(61,20 €/l)
VISTAMARE
0,75 l
39,90 €
(53,20 €/l)
VISTAMARE
0,75 l
39,90 €

(53,20 €/l)
199,00 €
(265,33 €/l)
Camarcanda
0,75 l
199,00 €

(265,33 €/l)
PROMIS
0,75 l
43,90 €
(58,53 €/l)
PROMIS
0,75 l
43,90 €

(58,53 €/l)
VISTAMARE
0,75 l
39,90 €
(53,20 €/l)
VISTAMARE
0,75 l
39,90 €

(53,20 €/l)
179,00 €
(238,67 €/l)
CAMARCANDA
0,75 l
179,00 €

(238,67 €/l)
179,00 €
(238,67 €/l)
CAMARCANDA
0,75 l
179,00 €

(238,67 €/l)
PROMIS
0,75 l
39,90 €
(53,20 €/l)
PROMIS
0,75 l
39,90 €

(53,20 €/l)
219,00 €
(292,00 €/l)
CAMARCANDA
0,75 l
219,00 €

(292,00 €/l)
219,00 €
(292,00 €/l)
CAMARCANDA
0,75 l
219,00 €

(292,00 €/l)
189,00 €
(252,00 €/l)
CAMARCANDA
0,75 l
189,00 €

(252,00 €/l)
199,00 €
(265,33 €/l)
CAMARCANDA
0,75 l
199,00 €

(265,33 €/l)

Shop durchsuchen