Der Camarcanda 2018


Weinbewertung 3 Sterne von 5


Ganz auf Eleganz und Finesse ausgelegt hat er immer genug Druck, um die ganz präzise Kirschfrucht optimal in den Mittelpunkt zu rücken.

Der Blend folgt der Umstellung vor wenigen Jahren und besteht wieder zu 80% aus Cabernet Sauvignon und zu 20% aus Cabernet Franc. 2018 lieferte von der Jahrgangs-Charakteristik her die Grundlage für eher schlankere Weine bei gleichzeitig optimaler Reife von Frucht und Säure. Es ist genau der Stil, den Giovanni Passoni, technischer Direktor von Camarcanda, so sehr liebt. Finesse und pure Eleganz der präzisen Fruchtaromen erreichen in solchen Jahrgängen - wie z.B. auch in 2013 - ein neues Level. Das ist genau der neue Bordeaux-Stil, der auch für die Bordeaux-Blends aus der Toskana das Maß der Dinge darstellt.

Der Camarcanda 2018 ist tief rubinrot gefärbt und dennoch klar und transparent. Die Nase ist einfach toll mit ihrer intensiven, in Alkohol eingelegten und von feiner Schokolade umhüllten Kirsche. Am Gaumen entfaltet sich der kühl wirkende Wein mit packender Eleganz, Finesse und seidiger Textur. Der Wein ist druckvoll, aber dezent ohne zu dominieren.

Welches Potenzial in diesem Wein steckt, zeigt er erst im Abgang. Der Druck der herrlich saftigen, mit Kakaopulver überzogenen feinsten Kirsche steigt merklich an. Auch der Zug legt zu, ausgelöst von einer wunderschönen, feinen Salzspur, die ihre Würze ohne Ansatz von Bitterkeit aus der Säure aufbaut.

Der Camarcanda 2018 arbeitet das Potenzial des Jahrgangs perfekt heraus. Bei Camarcanda hat man mit der Ernte bis zur zweiten Oktoberwoche gewartet. Die Reife aus den vielen Sonnenstunden bei moderaten Temperaturen waren die Grundlage für einen Wein mit unwiderstehlicher Eleganz und Präzision der süß-reifen Frucht, die nicht beeindrucken, sondern verführen möchte.

Verkostet im Juni 2021

Das Weingut Ca' Marcanda




Das Weingut Ca' Marcanda ist eine Neugründung von Angelo Gaja in Bolgheri. Dort produziert der Star des Barbaresco feinste Bordeaux-Blends, die seine unverwechselbare Piemontesische Handschrift der Eleganz und Klasse mit der Reife und Fülle der Toskana vereinen. Nur 10 Jahrgänge hat er für den Weg in die Spitze gebraucht und jedes Jahr legen seine Rebstöcke noch weiter zu. Die Rebflächen wurden Bolgheri typisch mit den klassischen Bordeauxrebsorten bepflanzt, vornehmlich Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc. Diese Rebsorten passen in Bolgheri so perfekt in das Mikroklima, dass sie regelmäßig mächtige, konzentrierte Rotweine hervorbringen. Die Kunst der Winzer besteht also darin, die Rebstöcke zu zügeln, um elegante und feine Weine zu produzieren. Wem dies gelingt, der erhält als Belohnung mit die feinsten Cabernets und Merlots, die auf diesem Planeten gedeihen. Und ganz offensichtlich sind die Tenuta San Guido mit ihrem Sassicaia und Angelo Gaja mit seinem Ca' Marcanda in dieser Kunst sehr weit gekommen. Dabei beschäftigt Gaja keinen önologischen Berater, sondern vertraut auf seine lokalen Angestellten und insbesondere seine eigene Expertise.

Der Spitzenwein Camarcanda ist eine Selektion von Trauben aus den steinigsten, kalkreichsten Böden (terre chiare) des Weinguts. Die Cuvée basiert auf Cabernet Sauvignon, was dem Wein Struktur und Finesse verleiht. Die Rebsorten werden selbstverständlich getrennt vinifiziert, der Ausbau der Cuvée erfolgt über 18 Monate in gebrauchten Barriques, an den sich weitere 12 Monate Flaschenreife anschließen. Vom Camarcanda produziert Gaja nur rund 36.000 Flaschen pro Jahr.

Der Magari ist der Zweitwein von Ca' Marcanda auf Merlot-Basis, der Promis der Einstiegswein als Blend von Merlot und Syrah und der Vistamare der Weißwein von Ca' Marcanda.

mehr erfahren

Der Jahrgang 2018 in Bolgheri


Jahrgangsbewertung 3 Sterne von 5

Weinreben haben ein langes Gedächtnis und sind damit auch geprägt vom Wetterlauf des Vorjahres. 2017 war in Bolgheri extrem heiß und noch extremer trocken. Lange nach der Ernte kam dann der ersehnte Regen und idealerweise immer mit leichten Schauern ohne Starkregen. Die Wasserreservoire konnten sich so langsam und vollständig über viele Wochen hinweg füllen. Ein an der Küste sehr seltener leichter Frost bedeckte die Weinberge im Winter eine Nacht mit etwas Schnee, ein Ereignis, das höchstens alle 20 Jahre einmal auftritt.

Der Regen setzte sich im Frühjahr fort und sowohl im April als auch im Juli regnete es an mehr als 15 Tagen. Der Feuchtedruck war enorm und viele Winzer mussten eingreifen. Nach einer guten Blüte kam ein schöner und trockener Sommer mit einigen Hitzespitzen, die aber nicht ungewöhnlich waren. Nach einer schwülen und heißen Periode mit weniger Sonne als im Durchschnitt kühlte es in der letzten Augustwoche ab und in schönem Spätsommerwetter mit viel Sonne und Wärme sowie schon richtig kühlen Nächten konnten die Trauben optimal ausreifen. Die Ernte begann, unterbrochen durch einige Regentage, in der letzten Augustwoche mit den frühreifen Merlotparzellen und endete im Oktober mit Cabernet und Petit Verdot. Wenn man rechtzeitig erntete, konnte auch der Ende Oktober einsetzende Regen keinen Schaden mehr anrichten. Insgesamt ein eher kühler, sehr später Jahrgang mit viel Regen, aber nicht zur falschen Zeit.

zum Jahrgangsbericht 2018

Weinbeschreibung


Weinbewertung 3 Sterne von 5


Ganz auf Eleganz und Finesse ausgelegt hat er immer genug Druck, um die ganz präzise Kirschfrucht optimal in den Mittelpunkt zu rücken.

Der Blend folgt der Umstellung vor wenigen Jahren und besteht wieder zu 80% aus Cabernet Sauvignon und zu 20% aus Cabernet Franc. 2018 lieferte von der Jahrgangs-Charakteristik her die Grundlage für eher schlankere Weine bei gleichzeitig optimaler Reife von Frucht und Säure. Es ist genau der Stil, den Giovanni Passoni, technischer Direktor von Camarcanda, so sehr liebt. Finesse und pure Eleganz der präzisen Fruchtaromen erreichen in solchen Jahrgängen - wie z.B. auch in 2013 - ein neues Level. Das ist genau der neue Bordeaux-Stil, der auch für die Bordeaux-Blends aus der Toskana das Maß der Dinge darstellt.

Der Camarcanda 2018 ist tief rubinrot gefärbt und dennoch klar und transparent. Die Nase ist einfach toll mit ihrer intensiven, in Alkohol eingelegten und von feiner Schokolade umhüllten Kirsche. Am Gaumen entfaltet sich der kühl wirkende Wein mit packender Eleganz, Finesse und seidiger Textur. Der Wein ist druckvoll, aber dezent ohne zu dominieren.

Welches Potenzial in diesem Wein steckt, zeigt er erst im Abgang. Der Druck der herrlich saftigen, mit Kakaopulver überzogenen feinsten Kirsche steigt merklich an. Auch der Zug legt zu, ausgelöst von einer wunderschönen, feinen Salzspur, die ihre Würze ohne Ansatz von Bitterkeit aus der Säure aufbaut.

Der Camarcanda 2018 arbeitet das Potenzial des Jahrgangs perfekt heraus. Bei Camarcanda hat man mit der Ernte bis zur zweiten Oktoberwoche gewartet. Die Reife aus den vielen Sonnenstunden bei moderaten Temperaturen waren die Grundlage für einen Wein mit unwiderstehlicher Eleganz und Präzision der süß-reifen Frucht, die nicht beeindrucken, sondern verführen möchte.

Verkostet im Juni 2021

Über das Weingut




Das Weingut Ca' Marcanda

Das Weingut Ca' Marcanda ist eine Neugründung von Angelo Gaja in Bolgheri. Dort produziert der Star des Barbaresco feinste Bordeaux-Blends, die seine unverwechselbare Piemontesische Handschrift der Eleganz und Klasse mit der Reife und Fülle der Toskana vereinen. Nur 10 Jahrgänge hat er für den Weg in die Spitze gebraucht und jedes Jahr legen seine Rebstöcke noch weiter zu. Die Rebflächen wurden Bolgheri typisch mit den klassischen Bordeauxrebsorten bepflanzt, vornehmlich Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc. Diese Rebsorten passen in Bolgheri so perfekt in das Mikroklima, dass sie regelmäßig mächtige, konzentrierte Rotweine hervorbringen. Die Kunst der Winzer besteht also darin, die Rebstöcke zu zügeln, um elegante und feine Weine zu produzieren. Wem dies gelingt, der erhält als Belohnung mit die feinsten Cabernets und Merlots, die auf diesem Planeten gedeihen. Und ganz offensichtlich sind die Tenuta San Guido mit ihrem Sassicaia und Angelo Gaja mit seinem Ca' Marcanda in dieser Kunst sehr weit gekommen. Dabei beschäftigt Gaja keinen önologischen Berater, sondern vertraut auf seine lokalen Angestellten und insbesondere seine eigene Expertise.

Der Spitzenwein Camarcanda ist eine Selektion von Trauben aus den steinigsten, kalkreichsten Böden (terre chiare) des Weinguts. Die Cuvée basiert auf Cabernet Sauvignon, was dem Wein Struktur und Finesse verleiht. Die Rebsorten werden selbstverständlich getrennt vinifiziert, der Ausbau der Cuvée erfolgt über 18 Monate in gebrauchten Barriques, an den sich weitere 12 Monate Flaschenreife anschließen. Vom Camarcanda produziert Gaja nur rund 36.000 Flaschen pro Jahr.

Der Magari ist der Zweitwein von Ca' Marcanda auf Merlot-Basis, der Promis der Einstiegswein als Blend von Merlot und Syrah und der Vistamare der Weißwein von Ca' Marcanda.

Jahrgangsbeschreibung


Der Jahrgang 2018 in Bolgheri

Jahrgangsbewertung 3 Sterne von 5

Weinreben haben ein langes Gedächtnis und sind damit auch geprägt vom Wetterlauf des Vorjahres. 2017 war in Bolgheri extrem heiß und noch extremer trocken. Lange nach der Ernte kam dann der ersehnte Regen und idealerweise immer mit leichten Schauern ohne Starkregen. Die Wasserreservoire konnten sich so langsam und vollständig über viele Wochen hinweg füllen. Ein an der Küste sehr seltener leichter Frost bedeckte die Weinberge im Winter eine Nacht mit etwas Schnee, ein Ereignis, das höchstens alle 20 Jahre einmal auftritt.

Der Regen setzte sich im Frühjahr fort und sowohl im April als auch im Juli regnete es an mehr als 15 Tagen. Der Feuchtedruck war enorm und viele Winzer mussten eingreifen. Nach einer guten Blüte kam ein schöner und trockener Sommer mit einigen Hitzespitzen, die aber nicht ungewöhnlich waren. Nach einer schwülen und heißen Periode mit weniger Sonne als im Durchschnitt kühlte es in der letzten Augustwoche ab und in schönem Spätsommerwetter mit viel Sonne und Wärme sowie schon richtig kühlen Nächten konnten die Trauben optimal ausreifen. Die Ernte begann, unterbrochen durch einige Regentage, in der letzten Augustwoche mit den frühreifen Merlotparzellen und endete im Oktober mit Cabernet und Petit Verdot. Wenn man rechtzeitig erntete, konnte auch der Ende Oktober einsetzende Regen keinen Schaden mehr anrichten. Insgesamt ein eher kühler, sehr später Jahrgang mit viel Regen, aber nicht zur falschen Zeit.

Datenblatt


Rotwein
14,0% Alkohol
Cabernet Sauvignon 80%
Cabernet Franc 20%
Getrennte Vinifizierung der Rebsorten mit kurzer, sehr schonender Maischezeit. Anschließend Ausbau für 12 Monate im Holz und 6 Monate im Betontank, gefolgt von der Selektion für die endgültige Cuvée.
18 Monate
Erzeuger / Abfüller
Ca' Marcanda | Ca' Marcanda | Loc. S. Teresa, 272 | I-57020 Castagneto Carducci (LI) | Italien
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße

Datenblatt


Rotwein
14,0% Alkohol
Cabernet Sauvignon 80%
Cabernet Franc 20%
Getrennte Vinifizierung der Rebsorten mit kurzer, sehr schonender Maischezeit. Anschließend Ausbau für 12 Monate im Holz und 6 Monate im Betontank, gefolgt von der Selektion für die endgültige Cuvée.
18 Monate
Erzeuger / Abfüller
Ca' Marcanda | Ca' Marcanda | Loc. S. Teresa, 272 | I-57020 Castagneto Carducci (LI) | Italien
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße
CAMARCANDA 2018

179,00 €
0,75 l (238,67 €/l)
sofort lieferbar

Ca' Marcanda

14 Jahrgänge / Weine



Promis
0,75 l
47,90 €
(63,87 €/l)
Promis
0,75 l
47,90 €

(63,87 €/l)
219,00 €
(292,00 €/l)
Camarcanda
0,75 l
219,00 €

(292,00 €/l)
Promis
0,75 l
45,90 €
(61,20 €/l)
Promis
0,75 l
45,90 €

(61,20 €/l)
VISTAMARE
0,75 l
39,90 €
(53,20 €/l)
VISTAMARE
0,75 l
39,90 €

(53,20 €/l)
199,00 €
(265,33 €/l)
Camarcanda
0,75 l
199,00 €

(265,33 €/l)
PROMIS
0,75 l
43,90 €
(58,53 €/l)
PROMIS
0,75 l
43,90 €

(58,53 €/l)
VISTAMARE
0,75 l
39,90 €
(53,20 €/l)
VISTAMARE
0,75 l
39,90 €

(53,20 €/l)
179,00 €
(238,67 €/l)
CAMARCANDA
0,75 l
179,00 €

(238,67 €/l)
179,00 €
(238,67 €/l)
CAMARCANDA
0,75 l
179,00 €

(238,67 €/l)
PROMIS
0,75 l
39,90 €
(53,20 €/l)
PROMIS
0,75 l
39,90 €

(53,20 €/l)
219,00 €
(292,00 €/l)
CAMARCANDA
0,75 l
219,00 €

(292,00 €/l)
219,00 €
(292,00 €/l)
CAMARCANDA
0,75 l
219,00 €

(292,00 €/l)
189,00 €
(252,00 €/l)
CAMARCANDA
0,75 l
189,00 €

(252,00 €/l)
199,00 €
(265,33 €/l)
CAMARCANDA
0,75 l
199,00 €

(265,33 €/l)

Shop durchsuchen