Champagne Krug - Clos du Mesnil 1999 zurückgezogen

14. April 2012




Der Presse (u.a. "the drinks business") ist zu entnehmen, dass das Champagnerhaus Krug, im Besitz des Konzerns LVMH, quasi im letzten Moment vor dem offiziellen Release den Jahrgang 1999 des Lagenchampagners "Clos du Mesnil" zurückgezogen hat. Die rund 12.000 Flaschen des an sich großen Jahrgangs 1999 lagen damit rund 12 Jahre in den Kellern des Hauses Krug und werden nun bis auf einige Verkostungsmuster geöffnet und in einen Stahltank geleert. Bei einem Marktpreis von rund 1.000 € pro Flasche ein sehr kostspieliges Unterfangen. Der Wein wird dann als Reservewein später wieder verwendet.

Die sehr mutige Entscheidung des Teams um Kellermeister Eric Lebel ist sicher nicht leicht gefallen. Allerdings, so wird Lebel zitiert, hätte der 1999er Clos du Mesnil nicht das erwartete Niveau erreicht. Dem Champagner hätte es an Ausdruckskraft und Charakter gemangelt. Zwar ein guter Jahrgang, aber eben kein Clos du Mesnil. Seit der Übernahme in 1999 (welch ein Zufall!) durch den Konzern LVMH konzentriert man sich auf die jahrganglose "Grande Cuvée", für die man auf bis zu 150 im Barrique ausgebaute, einzeln vinifizierte Reserveweine zurückgreift. Krug ist damit das einzige Champagnerhaus, das die Cuvée über die Jahrgangschampagner stellt, wenn diese auch bei Krug immer noch ein höheres Prestige und auch Preisschild tragen. Sagenhaft ist nicht nur die Qualität und enorme Geschmacksdichte der Krug-Champagner, sondern auch deren Langlebigkeit, die mühelos mehrere Dekaden umfasst.

Die Jahrgänge des Clos du Mesnil 1998 und 2000 sind bereits auf dem Markt erhältlich. 2003 wird folgen und später auch 2002.

zu den Produktdetails...

19/20 bzw 96 Punkte vom Decanter Magazin! Boom, das war ein Hammer für das Castello di Bolgheri. Mit dieser Spitzenbewertung des großen 2011er landete man direkt in der Gruppe der vier besten Bolgheri-Weine dieses Jahrgangs, erstmals auf Augenhöhe mit Ornellaia und Sassicaia. Ein Ritterschlag, denn der Decanter ist nicht für eine besonders inflationäre Bewertung bekannt. Was dann passierte? Das Castello di Bolgheri verkaufte in nur drei Tagen 10.000 Flaschen von diesem Wein. Nur wenige Wochen nach dem Release war damit die gesamte Ernte komplett ausverkauft.

49,00 €

0,750 l (65,33 €/l)

zu den Produktdetails...

Eigentlich wollte man auf der Tenuta San Guido keine Weine vom Format "Blockbuster" machen. 2009 aber waren die Trauben so konzentriert und reif, dass dieser tiefviolette Sassicaia von Fruchtfülle, Opulenz und Dichte dominiert wird. Faszinierend, wie der Wein die Wärme und mediterrane Aromatik eines der schönsten Flecken der Toskana einfängt. Seit 2006 wird der Sassicaia seinem legendären Status in Italien wieder voll gerecht, der prächtige 2009er wurde vom Gambero Rosso zum Rotwein des Jahres gewählt.

299,00 €

0,750 l (398,67 €/l)

zu den Produktdetails...

Im Hause Krug gilt die ganze Aufmerksamkeit der jahrgangslosen Grande Cuvée. Doch in ganz besonders guten Jahren produziert man auch kleine Mengen eines Jahrgangs-Champagners. 2000 war eigentlich kein ganz großes Jahr, aber einige Häuser präsentierten dennoch ganz hervorragende Champagner. So auch Krug. Der Brut Vintage 2000 überzeugte auch die "vinum"-Redaktion derart, dass sie ihn zum "Champanger des Jahres 2013" wählte.

299,00 €

0,750 l (398,67 €/l)