Champagne Krug - Clos du Mesnil 1999 zurückgezogen

14. April 2012




Der Presse (u.a. "the drinks business") ist zu entnehmen, dass das Champagnerhaus Krug, im Besitz des Konzerns LVMH, quasi im letzten Moment vor dem offiziellen Release den Jahrgang 1999 des Lagenchampagners "Clos du Mesnil" zurückgezogen hat. Die rund 12.000 Flaschen des an sich großen Jahrgangs 1999 lagen damit rund 12 Jahre in den Kellern des Hauses Krug und werden nun bis auf einige Verkostungsmuster geöffnet und in einen Stahltank geleert. Bei einem Marktpreis von rund 1.000 € pro Flasche ein sehr kostspieliges Unterfangen. Der Wein wird dann als Reservewein später wieder verwendet.

Die sehr mutige Entscheidung des Teams um Kellermeister Eric Lebel ist sicher nicht leicht gefallen. Allerdings, so wird Lebel zitiert, hätte der 1999er Clos du Mesnil nicht das erwartete Niveau erreicht. Dem Champagner hätte es an Ausdruckskraft und Charakter gemangelt. Zwar ein guter Jahrgang, aber eben kein Clos du Mesnil. Seit der Übernahme in 1999 (welch ein Zufall!) durch den Konzern LVMH konzentriert man sich auf die jahrganglose "Grande Cuvée", für die man auf bis zu 150 im Barrique ausgebaute, einzeln vinifizierte Reserveweine zurückgreift. Krug ist damit das einzige Champagnerhaus, das die Cuvée über die Jahrgangschampagner stellt, wenn diese auch bei Krug immer noch ein höheres Prestige und auch Preisschild tragen. Sagenhaft ist nicht nur die Qualität und enorme Geschmacksdichte der Krug-Champagner, sondern auch deren Langlebigkeit, die mühelos mehrere Dekaden umfasst.

Die Jahrgänge des Clos du Mesnil 1998 und 2000 sind bereits auf dem Markt erhältlich. 2003 wird folgen und später auch 2002.

zu den Produktdetails...

Feinste, intensive Kirschnoten, von der Nase bis zum Abgang in unfassbarer Reinheit und Präzision kennzeichnen dieses Wunder an Finesse und Harmonie. Dass der Wein dabei fast eindimensional wirkt ist keine Kritik - im Gegenteil, pure Faszination. Könnte noch mehr Gewicht vertragen, aber das ist dem Schauspiel des Les Amoureuses vorbehalten.

89,00 €

0,750 l (118,67 €/l)

zu den Produktdetails...

Die "Comtesse", wie dieses Château von seinen zahllosen Fans genannt wird, kann in jedem Jahr einen der besten Bordeaux-Weine erzeugen, das hat man immer wieder bewiesen. Dies gilt insbesondere für die schwächeren Jahrgänge. Im Falle der 1996er Comtesse war es aber ein ganz großer Jahrgang, in dem ein phänomenaler Wein gelang. Jetzt, fast volljährig geworden, ist er zu einer Legende herangereift, ein Wein, der alles hat was man von einem großen Bordeaux erwartet.

256,00 €

0,750 l (341,33 €/l)

zu den Produktdetails...

Im intensiven Wettbewerb der Chamapgnerhäuser setzt sich das Haus Krug immer weiter in Richtung Exklusivität ab. Der im Februar 2016 nach 13 Jahren Kellerreife vorgestellte Vintage 2002 ist dafür ein guter Beleg. Der Champagner ist derart herausragend, dass man offensichtlich nur winzige Mengen in den Markt gibt. Selten war bei einem Champagner die Lücke zwischen Nachfrage und Angebot derart groß. Sogar so groß, dass dieser Jahrgang faktisch nicht zu kaufen ist. Wir haben uns aber entschlossen, ein paar Flaschen anzubieten. Streng limitiert, dafür aber wirklich lieferbar! Sie können die Flasche in Ruhe selbst genießen, denn dass Sie eine im Keller haben glaubt Ihnen sowieso niemand.

459,00 €

0,750 l (612,00 €/l)