Domaine Confuron-Cotetidot

10, rue de la Fontaine
F-21700 Vosne-Romanée

Tel. +33 (380) 61 03 39


Yves Confuron ist wirklich kein Meister der Kommunikation. Der wortkarge Winzer aus Vosne-Romanée lässt seine Weine für sich sprechen, das genügt völlig. Warum soll er auch Besuchern, die er sowieso nicht gerne in sein Haus läßt, wortreich seine Arbeit erklären? Die zahlreichen Fans der Weine des Hauses Confuron-Cotetidot wissen um die phänomenale Qualität dieser klassischen Burgunder und jagen nach den rund 30.000 Flaschen über alle Climats auf dem Markt. Aber zumindest fotografieren läßt er sich, wenn es unbedingt sein muss...

Das Haus Confuron wird heute von den Söhnen Jean-Pierre und Yves des ebenso berühmten Vaters "Jacky" Confuron geführt, der das Haus 1964 durch die Heirat mit Bernadette Cotetidot gründete. Nur 13 ha umfasst der Besitz, aber die Lagen, darunter Clos de Vougeot, Echézeaux, Vosne-Romanée 1er cru Les Suchots oder Nuits-St-Georges 1er cru Les Vignes Rondes sind erstklassig und liegen nicht weit von der Domaine in der Rue de la Fontaine in Vosne-Romanée entfernt. Ums Eck in der Nachbarschaft liegen auch einige andere legendäre Produzenten, u.a. Madame Leroy. Das Haus ist nicht ganz einfach zu finden, da nur ein Schild am Gartentor auf die Domaine verweist. Gleich hinter dem Eingang geht es rechts eine steile Treppe in den Keller hinunter. Yves Confuron holt noch schnell Probengläser, schließlich möchte er den Besuch so kurz wie möglich gestalten, war er doch den ganzen Tag im Feld und hat Pfosten gesetzt. Überhaupt ist die sorgfältigste Arbeit und kompromißlose Qualität in den Weinbergen mit ihren 60-80 Jahre alten Stöcken das Markenzeichen des Hauses. Unbedingt möchte man vollreife Trauben ernten.


So muss ein Weinkeller sein: dunkel, tief und eng und mit den größten Weinen bis zum Rand gefüllt. Dieser Keller ist ein Arbeitsplatz, die Romatik ist etwas für Weintouristen.

In der traditionellen Verarbeitung setzt man auf lange Maischezeiten der kompletten Traubencluster zur vollständigen Extraktion von Farbe und Tanninen. Dass der Wein dann über eine lange Zeit im Fass ausgebaut wird versteht sich von selbst. Und nicht genug, benötigen die Weine auch noch auf der Flasche eine lange Reifezeit - die aber wird großzügig belohnt. Die sehr klassischen und komplexen Burgunder des Hauses Confuron-Cotetidot sind berühmt für ihre exzellente Qualität insbesondere in schwächeren Jahrgängen.

Aber wir müssen gehen, Monsieur Confuron drängt, schließlich haben wir alle Lagen verkosten dürfen. Gelegentlich trifft man Yves Confuron aber dann doch auf Veranstaltungen, auf denen er seine Weine präsentiert - zurückhaltend versteht sich. Immerhin: Kompliment, es gibt Vignerons, die lassen überhaupt niemanden über ihre Schwelle...