Der Gaja Barbaresco 2016


Weinbewertung 4 Sterne von 5


Der Barbaresco 2016 verbindet auf meisterliche Weise die Handwerkskunst des Gaja-Teams und die herausragende Qualität des Jahrgangs 2016.

Die Erwartungen an einen großen Wein aus einem herausragenden Jahrgang sind immer sehr hoch. Die vollkommen transparente, satte und granatrot funkelnde Farbe steigert die Erwartungen noch. Das regelrecht zarte Bukett ist hingegen zuerst einmal verschlossen, fast scheu tief im Glas. Dafür verströmt es verzaubernde, verspielte Aromen von duftenden Rosen und Kirschen mit einem Hauch feiner Würze. Die Aromen werden aber von Minute zu Minute immer intensiver, dichter und druckvoller. Nach etwa einer Stunde kommt noch eine das Spektrum perfekt ergänzende, feine Schokolade hinzu.

Am Gaumen ist der Barbaresco seidenweich, elegant, harmonisch, fast ätherisch. Rosen und Kirschen von kristallklarer Präzision dominieren den beinahe schwerelosen Eindruck. Die süßen Tannine sind von unglaublicher Perfektion, aber stets präsent, druckvoll und setzten der Leichtigkeit eine mächtige Struktur und Zug am Gaumen entgegen.

Jegliche Zurückhaltung gibt der Wein im Abgang auf. Die kraftvolle Säure erhöht den Druck und präsentiert einen Wein von bisher verborgener Tiefe und Komplexität. Zu den floralen Aromen und den jetzt satten Kirschen kommt eine delikate Kräuter- und Lakritznote hinzu. Das großartige Finale mit beeindruckender Länge packt in mehreren Schichten alle Komponenten noch einmal heraus und fordert den Gaumen mit kräftiger Würze.

Der Gaja Barbaresco 2016 ist ein super eleganter Finessewein von beachtlicher Tiefe und Kraft. Die Rosen- und Kirscharomen sind nicht nur verführerisch, sondern auch höchst präzise und klar. Alleine die sich über Stunden entwickelnde Nase belegt, dass der Wein sich ganz am Anfang einer sicherlich langen und sehr guten Entwicklung befindet. Ja, man kann den Wein jetzt schon mit großen Genuss trinken, sein volles Potenzial wird aber erst in einigen / vielen Jahren der Flaschenreife zeigen. Ein zweifellos großer Wein, der das Potenzial des Jahrgangs mit der Perfektion des Gaja-Teams optimal verbindet.

Angelo Gaja Barbaresco




Wenn man den Barbaresco mit dem Attribut "einfach" verbindet, dann ärgert sich Angelo Gaja aber mächtig. Er betrachtet diesen Wein, komponiert aus 14 einzelnen Toplagen als das Flaggschiff des Hauses, auch wenn die drei Lagenbarbaresci noch berühmter, deutlich teurer und meist höher bewertet sind. Also nennen wir den Barbaresco "klassisch". Dennoch gilt die ganze Aufmerksamkeit diesem Produkt, das wie kein anderes das Renommee des lange unbeachteten Barbaresco in die Welt getragen hat. Mit großer Offenheit für Innovationen und nicht zu bändigendem Ehrgeiz steht der Barbaresco von Gaja heute in der ersten Reihe der ganz großen Weine der Welt. Und doch ist er mit seinem Bukett von Waldbeeren, Pflaumen und etwas Tabak sehr typisch für einen Barbaresco. Vom Stil her ist der Wein etwas leichter als der große Bruder Barolo, der Fassausbau etwas verkürzt. Der Barbaresco von Gaja aber besticht durch seine unglaubliche Balance, Feinheit und Eleganz mit der Kraft und aromatische Dichte verbunden werden. Zu Recht ist dies heute einer der großen Weine Italiens.

Kern der Produktpalette ist damit der Barbaresco DOCG, ein Verschnitt von über zehn Lagen im Anbaugebiet. Dieses Flaggschiff des Gutes wird ergänzt durch drei Lagen-Barbareschi (Sori San Lorenzo, Sori Tildin, Costa Russi) sowie zwei Lagen-Baroli (Sperss aus Seralunga und Conteisa aus La Morra) und einen Cabernet-Sauvignon "Darmagi".

Neben den Rotweinen produziert Angelo Gaja in Barbaresco auch Weißweine. Der Gaia & Rey DOC ist ein reinsortiger Chardonnay von alten Rebstöcken und eine große Rarität. Etwas mehr Mengen gibt es vom “Rossj-Bass” Chardonnay Langhe DOP. Der “Alteni di Brassica” Langhe DOP hingegen ist ein Sauvignon Blanc.

mehr erfahren

Der Jahrgang 2016 im Piemont


Jahrgangsbewertung 5 Sterne von 5

Grundlage des herausragenden Jahrgangs 2016 im Piemont ist natürlich der praktisch perfekte Wetterverlauf über eine lange Wachstumsperiode. Schon das überdurchschnittlich kühle Frühjahr verzeichnete einen verzögerten Start. Kühl, trocken und sonnig aber war in der gesamten ersten Jahreshälfte die Grundcharakteristik. Im exakt richtigen Moment stiegen die Temperaturen ab Juli bis weit in den September über den langjährigen Durchschnitt, allerdings ohne störende Hitzespitzen. Hilfreich dagegen waren gelegentliche, kurze Regenschauer. Ein nennenswerter Feuchtedruck kam jedoch nie auf. Wie überall in Norditalien sanken die Nachttemperaturen gegen Ende September schon deutlich ab und erhielten den Trauben die Frische. Die relativ späte Ernte konnte ohne Zeitdruck bei besten Bedingungen durchgeführt werden. Es war einfach alles nur perfekt.

zum Jahrgangsbericht 2016

Weinbeschreibung


Weinbewertung 4 Sterne von 5


Der Barbaresco 2016 verbindet auf meisterliche Weise die Handwerkskunst des Gaja-Teams und die herausragende Qualität des Jahrgangs 2016.

Die Erwartungen an einen großen Wein aus einem herausragenden Jahrgang sind immer sehr hoch. Die vollkommen transparente, satte und granatrot funkelnde Farbe steigert die Erwartungen noch. Das regelrecht zarte Bukett ist hingegen zuerst einmal verschlossen, fast scheu tief im Glas. Dafür verströmt es verzaubernde, verspielte Aromen von duftenden Rosen und Kirschen mit einem Hauch feiner Würze. Die Aromen werden aber von Minute zu Minute immer intensiver, dichter und druckvoller. Nach etwa einer Stunde kommt noch eine das Spektrum perfekt ergänzende, feine Schokolade hinzu.

Am Gaumen ist der Barbaresco seidenweich, elegant, harmonisch, fast ätherisch. Rosen und Kirschen von kristallklarer Präzision dominieren den beinahe schwerelosen Eindruck. Die süßen Tannine sind von unglaublicher Perfektion, aber stets präsent, druckvoll und setzten der Leichtigkeit eine mächtige Struktur und Zug am Gaumen entgegen.

Jegliche Zurückhaltung gibt der Wein im Abgang auf. Die kraftvolle Säure erhöht den Druck und präsentiert einen Wein von bisher verborgener Tiefe und Komplexität. Zu den floralen Aromen und den jetzt satten Kirschen kommt eine delikate Kräuter- und Lakritznote hinzu. Das großartige Finale mit beeindruckender Länge packt in mehreren Schichten alle Komponenten noch einmal heraus und fordert den Gaumen mit kräftiger Würze.

Der Gaja Barbaresco 2016 ist ein super eleganter Finessewein von beachtlicher Tiefe und Kraft. Die Rosen- und Kirscharomen sind nicht nur verführerisch, sondern auch höchst präzise und klar. Alleine die sich über Stunden entwickelnde Nase belegt, dass der Wein sich ganz am Anfang einer sicherlich langen und sehr guten Entwicklung befindet. Ja, man kann den Wein jetzt schon mit großen Genuss trinken, sein volles Potenzial wird aber erst in einigen / vielen Jahren der Flaschenreife zeigen. Ein zweifellos großer Wein, der das Potenzial des Jahrgangs mit der Perfektion des Gaja-Teams optimal verbindet.

Über das Weingut




Angelo Gaja Barbaresco

Wenn man den Barbaresco mit dem Attribut "einfach" verbindet, dann ärgert sich Angelo Gaja aber mächtig. Er betrachtet diesen Wein, komponiert aus 14 einzelnen Toplagen als das Flaggschiff des Hauses, auch wenn die drei Lagenbarbaresci noch berühmter, deutlich teurer und meist höher bewertet sind. Also nennen wir den Barbaresco "klassisch". Dennoch gilt die ganze Aufmerksamkeit diesem Produkt, das wie kein anderes das Renommee des lange unbeachteten Barbaresco in die Welt getragen hat. Mit großer Offenheit für Innovationen und nicht zu bändigendem Ehrgeiz steht der Barbaresco von Gaja heute in der ersten Reihe der ganz großen Weine der Welt. Und doch ist er mit seinem Bukett von Waldbeeren, Pflaumen und etwas Tabak sehr typisch für einen Barbaresco. Vom Stil her ist der Wein etwas leichter als der große Bruder Barolo, der Fassausbau etwas verkürzt. Der Barbaresco von Gaja aber besticht durch seine unglaubliche Balance, Feinheit und Eleganz mit der Kraft und aromatische Dichte verbunden werden. Zu Recht ist dies heute einer der großen Weine Italiens.

Kern der Produktpalette ist damit der Barbaresco DOCG, ein Verschnitt von über zehn Lagen im Anbaugebiet. Dieses Flaggschiff des Gutes wird ergänzt durch drei Lagen-Barbareschi (Sori San Lorenzo, Sori Tildin, Costa Russi) sowie zwei Lagen-Baroli (Sperss aus Seralunga und Conteisa aus La Morra) und einen Cabernet-Sauvignon "Darmagi".

Neben den Rotweinen produziert Angelo Gaja in Barbaresco auch Weißweine. Der Gaia & Rey DOC ist ein reinsortiger Chardonnay von alten Rebstöcken und eine große Rarität. Etwas mehr Mengen gibt es vom “Rossj-Bass” Chardonnay Langhe DOP. Der “Alteni di Brassica” Langhe DOP hingegen ist ein Sauvignon Blanc.

Jahrgangsbeschreibung


Der Jahrgang 2016 im Piemont

Jahrgangsbewertung 5 Sterne von 5

Grundlage des herausragenden Jahrgangs 2016 im Piemont ist natürlich der praktisch perfekte Wetterverlauf über eine lange Wachstumsperiode. Schon das überdurchschnittlich kühle Frühjahr verzeichnete einen verzögerten Start. Kühl, trocken und sonnig aber war in der gesamten ersten Jahreshälfte die Grundcharakteristik. Im exakt richtigen Moment stiegen die Temperaturen ab Juli bis weit in den September über den langjährigen Durchschnitt, allerdings ohne störende Hitzespitzen. Hilfreich dagegen waren gelegentliche, kurze Regenschauer. Ein nennenswerter Feuchtedruck kam jedoch nie auf. Wie überall in Norditalien sanken die Nachttemperaturen gegen Ende September schon deutlich ab und erhielten den Trauben die Frische. Die relativ späte Ernte konnte ohne Zeitdruck bei besten Bedingungen durchgeführt werden. Es war einfach alles nur perfekt.

Datenblatt


Rotwein
14,5% Alkohol
100 % Nebbiolo
12 Monate
Erzeuger / Abfüller
Gaja | Via Torino 18 | I-12050 Barbaresco (CN) | Italien |
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße

Datenblatt


Rotwein
14,5% Alkohol
100 % Nebbiolo
12 Monate
Erzeuger / Abfüller
Gaja | Via Torino 18 | I-12050 Barbaresco (CN) | Italien |
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße
Gaja Barbaresco DOP 2016

239,00 €
0,75 l (318,67 €/l)

Gaja

13 Jahrgänge / Weine



69,00 €
(92,00 €/l)
Gaja Rossj-Bass Langhe DOP
0,75 l
69,00 €

(92,00 €/l)
219,00 €
(292,00 €/l)
Gaja Barbaresco DOP
0,75 l
219,00 €

(292,00 €/l)
219,00 €
(292,00 €/l)
Gaja Barbaresco DOP
0,75 l
219,00 €

(292,00 €/l)
239,00 €
(318,67 €/l)
Gaja Barbaresco DOP
0,75 l
239,00 €

(318,67 €/l)
239,00 €
(318,67 €/l)
Gaja Barbaresco DOP
0,75 l
239,00 €

(318,67 €/l)
239,00 €
(318,67 €/l)
Gaja Barbaresco DOP
0,75 l
239,00 €

(318,67 €/l)
569,00 €
(379,33 €/l)
Gaja Barbaresco DOP - MAGNUM
1,50 l
569,00 €

(379,33 €/l)
569,00 €
(379,33 €/l)
Gaja Barbaresco DOCG - MAGNUM
1,50 l
569,00 €

(379,33 €/l)
249,00 €
(332,00 €/l)
Gaja Barbaresco DOCG
0,75 l
249,00 €

(332,00 €/l)
529,00 €
(705,33 €/l)
Gaja Barbaresco Sori San Lorenzo
0,75 l
529,00 €

(705,33 €/l)
329,00 €
(438,67 €/l)
Gaja Barolo Sperss
0,75 l
329,00 €

(438,67 €/l)
329,00 €
(438,67 €/l)
Gaja Barolo Sperss
0,75 l
329,00 €

(438,67 €/l)
349,00 €
(465,33 €/l)
Gaja Barbaresco DOCG
0,75 l
349,00 €

(465,33 €/l)

Shop durchsuchen