Der Castello di Bolgheri 2016


Weinbewertung 5 Sterne von 5


Schiere Kraft und reife Frucht trifft auf eine perfekte Säure, reife Tannine und eine eindrucksvolle Balance. Der beste Castello bislang.

Trocken und heiß war es in 2016, perfekt für die Cabernet Sorten aber zu heiß und zu trocken für den Merlot. Er wirkte breit und das war für diesen herausragenden Jahrgang nicht optimal. So entschied man sich für einen Blend ohne Merlot und am Ende glich er dem des großen Vorbilds "Sassicaia" mit 15% Cabernet Franc und 85% Cabernet Sauvignon.

Im Glas ist der Wein fast schwarz mit violetten Reflexen am Rand. Er verströmt ein unglaublich verführerisches Bukett von reifen schwarzen Himbeeren, Johannisbeeren und Brombeeren. Dahinter zeigen sich noch etwas Lakritz und Waldboden mit einem tollen Touch Schokolade. Am Gaumen wirkt der Castello di Bolgheri 2016 fast kühl mit ganz leicht cremiger, seidenweicher Textur. Sofort legt er mächtig los mit seiner geballten Kraft und der enormen Konzentration an reifen, saftigen Früchten. Die perfekte Säure zusammen mit den optimal ausgereiften Tanninen verleiht dem Muskelpaket eine Balance und Eleganz die Staunen hinterlässt. Das ist alles unglaublich fein und delikat, macht fast süchtig.

Aber das Beste kommt noch: der schier endlose Abgang mit ultrafeiner, saftiger Frucht und einer hinreißenden Säure. Immer wieder kommt diese herrliche, schwarze Himbeere zurück, reif, saftig und präzise. Nicht nur im Castello di Bolgheri, sondern in ganz Bolgheri wird man noch lange an diesen Fabeljahrgang denken. Viele Produzenten haben den besten Wein ihrer noch jungen Geschichte gemacht und dar Castello di Bolgheri gehört ganz sicher dazu.

Das Castello di Bolgheri




Hauptwein des Castello di Bolgheri ist der Superiore, der 24 Monate im Fass ausgebaut wird. Dieser dunkelviolett gefärbte, elegante und tiefgründige Wein - der erste Jahrgang war 2001 - belegt eindrucksvoll, warum man nicht nur die Trauben für den Sassicaia und Ornellaia liefern, sondern auch selbständig präsent sein möchte. Nicht nur das Potenzial der Böden und Weinberge ist groß, man hat auch ein schlagkräftiges Team zusammengestellt. Sohn Federico Zileri Dal Verme sowie Önologe Alessandro Dondi aus Südtirol kümmern sich um Weinberge und Keller. Die umfangreichen Neupflanzungen erfolgten in den 1990er Jahren mit den in Bolgheri typischen französischen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Syrah und Petit Verdot. Bei der Bodenbeschaffenheit dominieren sandige/lehmige Böden, durchsetzt mit Steinen. Alle Weinberge liegen innerhalb der DOC Bolgheri.

Neben dem Castello di Bolgheri Wein produziert man seit 2005 noch einen Zweitwein Varvàra, der einen höheren Merlot-Anteil enthält und mit den Jahren immer mehr Profil aufbaut.

mehr erfahren

Der Jahrgang 2016 in Bolgheri


Jahrgangsbewertung 5 Sterne von 5

In ganz Europa zeigte das Wetter in 2016 einen extremen Verlauf: bis in das Frühjahr nass und kühl, änderte sich die Situation ab April komplett mit einem heißen und sehr trockenen Sommer. Vor allem die Trockenheit bremste das Wachstum der Trauben, die klein und hochkonzentriert blieben. Durch das sonnige Wetter auch in Bolgheri bis in den späten Herbst mit ausgesprochen kühlen Nächten ab Anfang September konnte die Frucht aber perfekt ausreifen ohne zu viel Fruchtzucker auszubilden. Diese kühlen Herbstwinde nach Sonnenuntergang nennt man in der Maremma "Brezza Marina". Gleichzeitig bildeten sich sehr hohe Tanninwerte aus, die ebenfalls optimal ausreiften und den Weinen zu einer wunderbaren Balance und Eleganz verhalfen. Insgesamt perfekte Bedingungen für einen großen Jahrgang.

Der Hype um diesen Jahrgang kannte schnell kaum Grenzen. Einige der Produzenten konnten den besten Wein ihrer jungen Geschichte in die begehrten Flaschen abfüllen. Die Kombination eines perfekt gereiften, aber eher schlanken Jahrgangs und einer eher mit Überreife kämpfenden Region ergab herrliche Weine mit Tiefe, Komplexität und verblüffender Eleganz. Als verdienter Lohn dieses Ergebnis gab es mehrere 100-Punkte Bewertungen verschiedener Verkoster, zudem 99 und 98 Punkte für die Verfolger. Für den Konsumenten negativ entwickelten sich parallel die Preise für die Weine, die seit 2015 nur eine Richtung kennen: steil nach oben.

Für die gesamte Maremma, der toskanischen Küstenregion zu der auch Bolgheri gehört, war das Weinjahr 2016 in jeder Hinsicht ein bedeutender Durchbruch. Die Bordeaux-Blends, für die man hier berühmt ist und perfekte Wachstumsbedingungen vorfindet, sind endgültig in der Spitze der weltbesten Weine angekommen.

zum Jahrgangsbericht 2016

Weinbeschreibung


Weinbewertung 5 Sterne von 5


Schiere Kraft und reife Frucht trifft auf eine perfekte Säure, reife Tannine und eine eindrucksvolle Balance. Der beste Castello bislang.

Trocken und heiß war es in 2016, perfekt für die Cabernet Sorten aber zu heiß und zu trocken für den Merlot. Er wirkte breit und das war für diesen herausragenden Jahrgang nicht optimal. So entschied man sich für einen Blend ohne Merlot und am Ende glich er dem des großen Vorbilds "Sassicaia" mit 15% Cabernet Franc und 85% Cabernet Sauvignon.

Im Glas ist der Wein fast schwarz mit violetten Reflexen am Rand. Er verströmt ein unglaublich verführerisches Bukett von reifen schwarzen Himbeeren, Johannisbeeren und Brombeeren. Dahinter zeigen sich noch etwas Lakritz und Waldboden mit einem tollen Touch Schokolade. Am Gaumen wirkt der Castello di Bolgheri 2016 fast kühl mit ganz leicht cremiger, seidenweicher Textur. Sofort legt er mächtig los mit seiner geballten Kraft und der enormen Konzentration an reifen, saftigen Früchten. Die perfekte Säure zusammen mit den optimal ausgereiften Tanninen verleiht dem Muskelpaket eine Balance und Eleganz die Staunen hinterlässt. Das ist alles unglaublich fein und delikat, macht fast süchtig.

Aber das Beste kommt noch: der schier endlose Abgang mit ultrafeiner, saftiger Frucht und einer hinreißenden Säure. Immer wieder kommt diese herrliche, schwarze Himbeere zurück, reif, saftig und präzise. Nicht nur im Castello di Bolgheri, sondern in ganz Bolgheri wird man noch lange an diesen Fabeljahrgang denken. Viele Produzenten haben den besten Wein ihrer noch jungen Geschichte gemacht und dar Castello di Bolgheri gehört ganz sicher dazu.

Über das Weingut




Das Castello di Bolgheri

Hauptwein des Castello di Bolgheri ist der Superiore, der 24 Monate im Fass ausgebaut wird. Dieser dunkelviolett gefärbte, elegante und tiefgründige Wein - der erste Jahrgang war 2001 - belegt eindrucksvoll, warum man nicht nur die Trauben für den Sassicaia und Ornellaia liefern, sondern auch selbständig präsent sein möchte. Nicht nur das Potenzial der Böden und Weinberge ist groß, man hat auch ein schlagkräftiges Team zusammengestellt. Sohn Federico Zileri Dal Verme sowie Önologe Alessandro Dondi aus Südtirol kümmern sich um Weinberge und Keller. Die umfangreichen Neupflanzungen erfolgten in den 1990er Jahren mit den in Bolgheri typischen französischen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Syrah und Petit Verdot. Bei der Bodenbeschaffenheit dominieren sandige/lehmige Böden, durchsetzt mit Steinen. Alle Weinberge liegen innerhalb der DOC Bolgheri.

Neben dem Castello di Bolgheri Wein produziert man seit 2005 noch einen Zweitwein Varvàra, der einen höheren Merlot-Anteil enthält und mit den Jahren immer mehr Profil aufbaut.

Jahrgangsbeschreibung


Der Jahrgang 2016 in Bolgheri

Jahrgangsbewertung 5 Sterne von 5

In ganz Europa zeigte das Wetter in 2016 einen extremen Verlauf: bis in das Frühjahr nass und kühl, änderte sich die Situation ab April komplett mit einem heißen und sehr trockenen Sommer. Vor allem die Trockenheit bremste das Wachstum der Trauben, die klein und hochkonzentriert blieben. Durch das sonnige Wetter auch in Bolgheri bis in den späten Herbst mit ausgesprochen kühlen Nächten ab Anfang September konnte die Frucht aber perfekt ausreifen ohne zu viel Fruchtzucker auszubilden. Diese kühlen Herbstwinde nach Sonnenuntergang nennt man in der Maremma "Brezza Marina". Gleichzeitig bildeten sich sehr hohe Tanninwerte aus, die ebenfalls optimal ausreiften und den Weinen zu einer wunderbaren Balance und Eleganz verhalfen. Insgesamt perfekte Bedingungen für einen großen Jahrgang.

Der Hype um diesen Jahrgang kannte schnell kaum Grenzen. Einige der Produzenten konnten den besten Wein ihrer jungen Geschichte in die begehrten Flaschen abfüllen. Die Kombination eines perfekt gereiften, aber eher schlanken Jahrgangs und einer eher mit Überreife kämpfenden Region ergab herrliche Weine mit Tiefe, Komplexität und verblüffender Eleganz. Als verdienter Lohn dieses Ergebnis gab es mehrere 100-Punkte Bewertungen verschiedener Verkoster, zudem 99 und 98 Punkte für die Verfolger. Für den Konsumenten negativ entwickelten sich parallel die Preise für die Weine, die seit 2015 nur eine Richtung kennen: steil nach oben.

Für die gesamte Maremma, der toskanischen Küstenregion zu der auch Bolgheri gehört, war das Weinjahr 2016 in jeder Hinsicht ein bedeutender Durchbruch. Die Bordeaux-Blends, für die man hier berühmt ist und perfekte Wachstumsbedingungen vorfindet, sind endgültig in der Spitze der weltbesten Weine angekommen.

Datenblatt


Rotwein
14,5% Alkohol
Cabernet Sauvignon 85%
Cabernet Franc 15%
24 Monate
Erzeuger / Abfüller
Castello di Bolgheri | Via Lauretta 7 | I-57020 Castagneto Carducci (LI) | Italien |
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße

Datenblatt


Rotwein
14,5% Alkohol
Cabernet Sauvignon 85%
Cabernet Franc 15%
24 Monate
Erzeuger / Abfüller
Castello di Bolgheri | Via Lauretta 7 | I-57020 Castagneto Carducci (LI) | Italien |
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße
Castello di Bolgheri Superiore 2016

79,90 €
0,75 l (106,53 €/l)

Castello di Bolgheri

7 Jahrgänge / Weine



65,90 €
(87,87 €/l)
Castello di Bolgheri Superiore
0,75 l
65,90 €

(87,87 €/l)
159,00 €
(106,00 €/l)
Castello di Bolgheri Superiore - MAGNUM
1,50 l
159,00 €

(106,00 €/l)
Varvàra
0,75 l
22,90 €
(30,53 €/l)
Varvàra
0,75 l
22,90 €

(30,53 €/l)
66,90 €
(89,20 €/l)
Castello di Bolgheri Superiore
0,75 l
66,90 €

(89,20 €/l)
69,90 €
(93,20 €/l)
Castello di Bolgheri Superiore
0,75 l
69,90 €

(93,20 €/l)
79,90 €
(106,53 €/l)
Castello di Bolgheri Superiore
0,75 l
79,90 €

(106,53 €/l)
79,90 €
(106,53 €/l)
Castello di Bolgheri Superiore
0,75 l
79,90 €

(106,53 €/l)

Shop durchsuchen