Der Castello di Bolgheri 2015


Weinbewertung 4 Sterne von 5


Der Wein spurtet wie ein Rennpferd durch den Gaumen und hinterlässt Staunen ob der Dichte, Komplexität und doch reinen Frucht.

Dass dieser Castello di Bolgheri 2015 ein Wein der Extraklasse ist, hat sich in Bolgheri schon sehr früh herumgesprochen. Und tatsächlich: was einem da nach dem Öffnen der Flasche entgegen strömt ist Verführung pur. Im Glas dann die volle Entfaltung feinster Himbeeraromen von perfekter Süße und Reife unterlegt mit ganz leichter Vanille. Der Wein leuchtet geradezu mit tiefem, undurchdringlichem Rot und zeugt bereits von kräftiger Viskosität. Am Gaumen dann die volle Power und Frucht, herrlich verwoben mit perfekt gereiften Tanninen, seidenweich und mit tollem Zug. Die Textur ist regelrecht cremig, eine gute Säurestruktur hält dieses mit Glycerin aufgeladene Aromenmonster zusammen. Im Abgang kommt dann noch die Säure zum Vorschein und hinterlässt einen sehr delikaten Eindruck.

Das ist ein Hammerwein, der alle Sinne fordert, aber nichts für schwache Gemüter. Wenn er mit den Jahren noch etwas sein Fett verliert kann die Bewertung sogar noch nach oben tendieren. Ein grandioser Erfolg für das Castello di Bolgheri.

Das Castello di Bolgheri




Hauptwein des Castello di Bolgheri ist der Superiore, der 24 Monate im Fass ausgebaut wird. Dieser dunkelviolett gefärbte, elegante und tiefgründige Wein - der erste Jahrgang war 2001 - belegt eindrucksvoll, warum man nicht nur die Trauben für den Sassicaia und Ornellaia liefern, sondern auch selbständig präsent sein möchte. Nicht nur das Potenzial der Böden und Weinberge ist groß, man hat auch ein schlagkräftiges Team zusammengestellt. Sohn Federico Zileri Dal Verme sowie Önologe Alessandro Dondi aus Südtirol kümmern sich um Weinberge und Keller. Die umfangreichen Neupflanzungen erfolgten in den 1990er Jahren mit den in Bolgheri typischen französischen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Syrah und Petit Verdot. Bei der Bodenbeschaffenheit dominieren sandige/lehmige Böden, durchsetzt mit Steinen. Alle Weinberge liegen innerhalb der DOC Bolgheri.

Neben dem Castello di Bolgheri Wein produziert man seit 2005 noch einen Zweitwein Varvàra, der einen höheren Merlot-Anteil enthält und mit den Jahren immer mehr Profil aufbaut.

mehr erfahren

Der Jahrgang 2015 in Bolgheri


Jahrgangsbewertung 5 Sterne von 5

Der Sommer des Jahres 2015 war in Europa durch eine extreme Hitze und Trockenheit geprägt. Bereits Anfang Juli lagen die Temperaturen in vielen wichtigen Weinregionen fast täglich über 35°C, teilweise sogar über 40°C. Im August so gut wie ohne Erholung das gleiche Bild, Rekordtemperaturen überall. Die Reben haben diese Tortur aus Hitze und Trockenheit meist ganz gut überstanden, waren die Wasserreservoirs durch viel Regen im Frühjahr doch gut gefüllt.

In Bolgheri, an der toskanischen Mittelmeerküste war es auch heiß, aber nicht ganz so extrem. Nachts regnete es manchmal, was den Reben den Stress nahm. Aus der Luftfeuchtigkeit konnte sich wegen der Hitze auch keine Fäulnis entwickeln, zudem wehen in der Nähe des Meeres stets abtrocknende Winde. Um den 10. August kam der ersehnte Regen, der den Reifeprozess wieder in Gang setzte und danach die willkommene Abkühlung bei wieder herrlichem Sonnenschein. Bei allerbesten Wetterbedingungen konnten die gesunden Trauben bis weit in den September ihre volle phenolische Reife entwickeln. Nachts kühlte es auf 17°C stark ab, tagsüber schien bei regelmäßig blauem Himmel mit 28°C Höchsttemperatur die Sonne. Das Wetter erinnerte die Produzenten an 2013 mit ähnlichen Verlauf. Und 2013 war ein großartiger Jahrgang! Ab dem 7. September begannen die Produzenten in Bolgheri intensiv mit der Weinlese bei Bilderbuchbedingungen. Die Lese begann zunächst in der Ebene mit den früh reifenden Sorten wie dem Merlot. Das Wetter blieb gut bis zum Abschluss der Ernte des Cabernet Sauvignon und des Cabernet Franc und zauberte einen weiteren großen Jahrgang in die Keller.

zum Jahrgangsbericht 2015

Weinbeschreibung


Weinbewertung 4 Sterne von 5


Der Wein spurtet wie ein Rennpferd durch den Gaumen und hinterlässt Staunen ob der Dichte, Komplexität und doch reinen Frucht.

Dass dieser Castello di Bolgheri 2015 ein Wein der Extraklasse ist, hat sich in Bolgheri schon sehr früh herumgesprochen. Und tatsächlich: was einem da nach dem Öffnen der Flasche entgegen strömt ist Verführung pur. Im Glas dann die volle Entfaltung feinster Himbeeraromen von perfekter Süße und Reife unterlegt mit ganz leichter Vanille. Der Wein leuchtet geradezu mit tiefem, undurchdringlichem Rot und zeugt bereits von kräftiger Viskosität. Am Gaumen dann die volle Power und Frucht, herrlich verwoben mit perfekt gereiften Tanninen, seidenweich und mit tollem Zug. Die Textur ist regelrecht cremig, eine gute Säurestruktur hält dieses mit Glycerin aufgeladene Aromenmonster zusammen. Im Abgang kommt dann noch die Säure zum Vorschein und hinterlässt einen sehr delikaten Eindruck.

Das ist ein Hammerwein, der alle Sinne fordert, aber nichts für schwache Gemüter. Wenn er mit den Jahren noch etwas sein Fett verliert kann die Bewertung sogar noch nach oben tendieren. Ein grandioser Erfolg für das Castello di Bolgheri.

Über das Weingut




Das Castello di Bolgheri

Hauptwein des Castello di Bolgheri ist der Superiore, der 24 Monate im Fass ausgebaut wird. Dieser dunkelviolett gefärbte, elegante und tiefgründige Wein - der erste Jahrgang war 2001 - belegt eindrucksvoll, warum man nicht nur die Trauben für den Sassicaia und Ornellaia liefern, sondern auch selbständig präsent sein möchte. Nicht nur das Potenzial der Böden und Weinberge ist groß, man hat auch ein schlagkräftiges Team zusammengestellt. Sohn Federico Zileri Dal Verme sowie Önologe Alessandro Dondi aus Südtirol kümmern sich um Weinberge und Keller. Die umfangreichen Neupflanzungen erfolgten in den 1990er Jahren mit den in Bolgheri typischen französischen Rebsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Syrah und Petit Verdot. Bei der Bodenbeschaffenheit dominieren sandige/lehmige Böden, durchsetzt mit Steinen. Alle Weinberge liegen innerhalb der DOC Bolgheri.

Neben dem Castello di Bolgheri Wein produziert man seit 2005 noch einen Zweitwein Varvàra, der einen höheren Merlot-Anteil enthält und mit den Jahren immer mehr Profil aufbaut.

Jahrgangsbeschreibung


Der Jahrgang 2015 in Bolgheri

Jahrgangsbewertung 5 Sterne von 5

Der Sommer des Jahres 2015 war in Europa durch eine extreme Hitze und Trockenheit geprägt. Bereits Anfang Juli lagen die Temperaturen in vielen wichtigen Weinregionen fast täglich über 35°C, teilweise sogar über 40°C. Im August so gut wie ohne Erholung das gleiche Bild, Rekordtemperaturen überall. Die Reben haben diese Tortur aus Hitze und Trockenheit meist ganz gut überstanden, waren die Wasserreservoirs durch viel Regen im Frühjahr doch gut gefüllt.

In Bolgheri, an der toskanischen Mittelmeerküste war es auch heiß, aber nicht ganz so extrem. Nachts regnete es manchmal, was den Reben den Stress nahm. Aus der Luftfeuchtigkeit konnte sich wegen der Hitze auch keine Fäulnis entwickeln, zudem wehen in der Nähe des Meeres stets abtrocknende Winde. Um den 10. August kam der ersehnte Regen, der den Reifeprozess wieder in Gang setzte und danach die willkommene Abkühlung bei wieder herrlichem Sonnenschein. Bei allerbesten Wetterbedingungen konnten die gesunden Trauben bis weit in den September ihre volle phenolische Reife entwickeln. Nachts kühlte es auf 17°C stark ab, tagsüber schien bei regelmäßig blauem Himmel mit 28°C Höchsttemperatur die Sonne. Das Wetter erinnerte die Produzenten an 2013 mit ähnlichen Verlauf. Und 2013 war ein großartiger Jahrgang! Ab dem 7. September begannen die Produzenten in Bolgheri intensiv mit der Weinlese bei Bilderbuchbedingungen. Die Lese begann zunächst in der Ebene mit den früh reifenden Sorten wie dem Merlot. Das Wetter blieb gut bis zum Abschluss der Ernte des Cabernet Sauvignon und des Cabernet Franc und zauberte einen weiteren großen Jahrgang in die Keller.

Datenblatt


Rotwein
14,5% Alkohol
Cabernet Sauvignon 70%
Merlot 25%
Cabernet Franc 5%
24 Monate
Erzeuger / Abfüller
Castello di Bolgheri | Via Lauretta 7 | I-57020 Castagneto Carducci (LI) | Italien |
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße

Datenblatt


Rotwein
14,5% Alkohol
Cabernet Sauvignon 70%
Merlot 25%
Cabernet Franc 5%
24 Monate
Erzeuger / Abfüller
Castello di Bolgheri | Via Lauretta 7 | I-57020 Castagneto Carducci (LI) | Italien |
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße
Castello di Bolgheri Superiore 2015

79,90 €
0,75 l (106,53 €/l)

Castello di Bolgheri

7 Jahrgänge / Weine



65,90 €
(87,87 €/l)
Castello di Bolgheri Superiore
0,75 l
65,90 €

(87,87 €/l)
159,00 €
(106,00 €/l)
Castello di Bolgheri Superiore - MAGNUM
1,50 l
159,00 €

(106,00 €/l)
Varvàra
0,75 l
22,90 €
(30,53 €/l)
Varvàra
0,75 l
22,90 €

(30,53 €/l)
66,90 €
(89,20 €/l)
Castello di Bolgheri Superiore
0,75 l
66,90 €

(89,20 €/l)
69,90 €
(93,20 €/l)
Castello di Bolgheri Superiore
0,75 l
69,90 €

(93,20 €/l)
79,90 €
(106,53 €/l)
Castello di Bolgheri Superiore
0,75 l
79,90 €

(106,53 €/l)
79,90 €
(106,53 €/l)
Castello di Bolgheri Superiore
0,75 l
79,90 €

(106,53 €/l)

Shop durchsuchen