Mouton Label 2011 from Guy de Rougemont

18. November 2013 Deutsch




Under the title "lumière de Mouton" ("Light of Mouton") the painter Guy de Rougemont, 78, created this label image of the Mouton 2011 vintage. The very bright and colorful design reflects the darkness of the cellar and the light of the sun, obliquely illuminated with a wide beam through the image. Pictured are snake-like shoots of the vines that capture the light of the Bordelais. The reference to the 2011 vintage is unmistakable, for it was one of the driest and sunniest of the past decades. The colors of the cellar are dominated by the intense purple color of the wine and the strong nose of red fruits.

Guy de Rougemont is a member of the prestigious Académie des Beaux-Arts and famous for his style with bold colors and clear shapes. His cheerfulness and playfulness emitting paintings take credit from Pop Art. Numerous furniture has been designed by him ranging to industrial design.

No question, the really beautiful label will help this rather mediocre vintage for sale. The quality was not bad, but the high price expectations following the century-vintage 2010 were by far too high. The result was one of the worst Primeur campaigns of the past decades.

zu den Produktdetails...

Finesse-Wein trifft auf Finesse-Jahrgang. Seit 2015 ist der Camarcanda eine Cuvée aus 80% Cabernet Sauvginon und 20% Cabernet Franc. Die Trauben stammen ausschließlich aus den Zonen mit weißem Kalkstein. Schon die Nase ist Finesse pur mit Amarenakirsche und einem Schuss Lakritz. Am Gaumen legt der Wein enorm an Dichte, Tiefe und Kraft zu. Was für eine Power, seidenweich verpackt! Ein toller Bolgheri-Wein, der sicherlich von einer langen Lagerung sehr profitieren wird.

129,00 €

0,750 l (172,00 €/l)

zu den Produktdetails...

Das Champagnerhaus Krug hat den neuesten Jahrgang seines berühmten Einzellagen-Champagners Clos du Mesnil vorgestellt: 2003. Das ist eigentlich eine große Sensation, denn der CdM ist ein reinsortiger Chardonnay Champagner und 2003 war nun alles andere als ein großes Chardonnay-Jahr. Die absolut rigorose Selektion führte zur kleinsten Ernte seit der Einführung dieses Produktes 1979. Ganze 8.671 Flaschen und 659 Magnums, nicht viel mehr als die Hälfte der üblichen Menge, wurden produziert. Der Champagner ist für das Hitzejahr ungewöhnlich aromatisch, mit Noten von Honig, Quitte und Zitrusfrüchten und sehr harmonisch. Seine Ausdrucksstärkte und Präzision beeindruckt ohne Übermaß.

1.199,00 €

0,750 l (1.598,67 €/l)

zu den Produktdetails...

Dichtes, undurchdringliches Rubinrot und in der Nase feine schwarze Brombeeren und dezente Schokolade. Toll am Gaumen mit wunderbarer Balance aus Frucht und Säure. Sehr frisch, perfekte Säure und Harmonie. Ein eher leichter Wein mit Balance und Harmonie, den man aber nicht unterschätzen sollte.

42,90 €

0,750 l (57,20 €/l)