Der Champagner Selosse 2002


Weinbewertung 4 Sterne von 5


Ein Champagner im Stil eines Montrachet, kraftvoll, enorm konzentriert und von unglaublicher Fruchtdichte.

Champagner dieser Provinienz können nur von Anselme Selosse stammen. Hier wird Chardonnay auf dem hlöchsten Niveau eines Burgunders ausgebaut. Grand Cru Trauben aus Avize bilden die Basis, der gekonnte Holzeinsatz die Pflicht und das Können des Meisters die Kür. Das Ergebnis ist ein Champgner wie ein Montrachet mit einer unglaublichen Fruchtdichte, Exotik und faszinierenden Mineralik. Ein großer Wein, so dicht und ölig wie Honig - und doch ein reiner Chardonnay. Größere Weine gibt es in der Champagne derzeit nicht. Leider sind diese Flaschen extrem rar.

Diese Flasche wurde am 23. Februar 2012 degorgiert und ab dem 01. September 2012 vermarktet.

Die Maison Jacques Selosse




Die Produkte von Champagne Selosse sind so etwas wie ein kompletter Gegenentwurf zu den großen Champagner-Marken. Kommt es diesen auf Masse und möglichst immer auf den gleichen Geschmack an, so findet man im Hause Selosse einen echten Winzer aus Überzeugung, der die Schwankungen der Natur so präzise wie es eben geht in die Flaschen bringen möchte. Der damit verbundene hohe Aufwand kann aber nur in kleinen Mengen realisiert werden. Das Ergebnis sind höchst individuelle Champagner mit markantem Eigencharakter, die man sofort erkennt.

Ergebnis der intensiven Arbeit sind jährlich zwischen 40.000 und 50.000 Flaschen Champagner. Der "Brut Initiale" markiert den Einstieg in eine Produktpalette aus Blancs de Blancs und sechs Lagenchampagnern, drei auf Basis Pinot Noir, drei auf Basis Chardonnay. Hinzu kommen Jahrgangs-Champagner in den besten Jahren und eine Rosé-Variante.

Anselme Selosse führt in der 2. Generation das väterliche Champagnerhaus an die Spitze in der Champagne, sein Sohn Guillaume seht als Nachfolger bereit. Seine Produkte sind so eigenständig und begeisternd wie er selbst. Um die wenigen Flaschen seiner burgunderhaften Champagner reißen sich Kenner und Spitzengastronomen in der ganzen Welt.

mehr erfahren

Der Jahrgang 2002 in der Champagne


Jahrgangsbewertung 5 Sterne von 5

Die Klasse des Jahrgangs beruht auf dem fast optimalen Wetterverlauf in 2002. Während es in Südfrankreich und auch in Italien ein schwacher Jahrgang war, wurden die nördlichen Regionen Burgund und die Champagne mit einem großen Jahr verwöhnt. Das warme und trockene Frühjahr bescherte eine quasi optimale Blüte. Der lange sonnige und warme Sommer wurde immer nur kurz durch Regenperioden unterbrochen, gerade genug, um das Wachstum zu fördern. Das gute und trockene Wetter hielt bis in den Herbst an und überstand auch die kritische Lesezeit. Ein so gut wie perfektes Jahr also. Das Ergebnis waren vollreife Trauben mit hohem Mostgewicht und ausreichender Säure für sehr fein ausbalancierte Champagner. Die Säurestruktur ist es auch, die den Champagnern ein langes Lagerpotenzial verleiht, ein Kritikpunkt, der oft an den ebenfalls großen Jahrgängen der 1990er Jahre geübt wird. Sicher ist, dass seit 1990 und 1996 kein Jahrgang an den 2002er heran kommt und danach einschließlich 2014 allenfalls 2008 und 2012 Konkurrenten sein könnten. Die Revue du Vin de France vergibt seltene 19/20 Punkten, 1996 zum Vergleich liegt bei 18/20, 2008 bei 17/20.

zum Jahrgangsbericht 2002

Weinbeschreibung


Weinbewertung 4 Sterne von 5


Ein Champagner im Stil eines Montrachet, kraftvoll, enorm konzentriert und von unglaublicher Fruchtdichte.

Champagner dieser Provinienz können nur von Anselme Selosse stammen. Hier wird Chardonnay auf dem hlöchsten Niveau eines Burgunders ausgebaut. Grand Cru Trauben aus Avize bilden die Basis, der gekonnte Holzeinsatz die Pflicht und das Können des Meisters die Kür. Das Ergebnis ist ein Champgner wie ein Montrachet mit einer unglaublichen Fruchtdichte, Exotik und faszinierenden Mineralik. Ein großer Wein, so dicht und ölig wie Honig - und doch ein reiner Chardonnay. Größere Weine gibt es in der Champagne derzeit nicht. Leider sind diese Flaschen extrem rar.

Diese Flasche wurde am 23. Februar 2012 degorgiert und ab dem 01. September 2012 vermarktet.

Über das Weingut




Die Maison Jacques Selosse

Die Produkte von Champagne Selosse sind so etwas wie ein kompletter Gegenentwurf zu den großen Champagner-Marken. Kommt es diesen auf Masse und möglichst immer auf den gleichen Geschmack an, so findet man im Hause Selosse einen echten Winzer aus Überzeugung, der die Schwankungen der Natur so präzise wie es eben geht in die Flaschen bringen möchte. Der damit verbundene hohe Aufwand kann aber nur in kleinen Mengen realisiert werden. Das Ergebnis sind höchst individuelle Champagner mit markantem Eigencharakter, die man sofort erkennt.

Ergebnis der intensiven Arbeit sind jährlich zwischen 40.000 und 50.000 Flaschen Champagner. Der "Brut Initiale" markiert den Einstieg in eine Produktpalette aus Blancs de Blancs und sechs Lagenchampagnern, drei auf Basis Pinot Noir, drei auf Basis Chardonnay. Hinzu kommen Jahrgangs-Champagner in den besten Jahren und eine Rosé-Variante.

Anselme Selosse führt in der 2. Generation das väterliche Champagnerhaus an die Spitze in der Champagne, sein Sohn Guillaume seht als Nachfolger bereit. Seine Produkte sind so eigenständig und begeisternd wie er selbst. Um die wenigen Flaschen seiner burgunderhaften Champagner reißen sich Kenner und Spitzengastronomen in der ganzen Welt.

Jahrgangsbeschreibung


Der Jahrgang 2002 in der Champagne

Jahrgangsbewertung 5 Sterne von 5

Die Klasse des Jahrgangs beruht auf dem fast optimalen Wetterverlauf in 2002. Während es in Südfrankreich und auch in Italien ein schwacher Jahrgang war, wurden die nördlichen Regionen Burgund und die Champagne mit einem großen Jahr verwöhnt. Das warme und trockene Frühjahr bescherte eine quasi optimale Blüte. Der lange sonnige und warme Sommer wurde immer nur kurz durch Regenperioden unterbrochen, gerade genug, um das Wachstum zu fördern. Das gute und trockene Wetter hielt bis in den Herbst an und überstand auch die kritische Lesezeit. Ein so gut wie perfektes Jahr also. Das Ergebnis waren vollreife Trauben mit hohem Mostgewicht und ausreichender Säure für sehr fein ausbalancierte Champagner. Die Säurestruktur ist es auch, die den Champagnern ein langes Lagerpotenzial verleiht, ein Kritikpunkt, der oft an den ebenfalls großen Jahrgängen der 1990er Jahre geübt wird. Sicher ist, dass seit 1990 und 1996 kein Jahrgang an den 2002er heran kommt und danach einschließlich 2014 allenfalls 2008 und 2012 Konkurrenten sein könnten. Die Revue du Vin de France vergibt seltene 19/20 Punkten, 1996 zum Vergleich liegt bei 18/20, 2008 bei 17/20.

Datenblatt


Champagner
12,5% Alkohol
Chardonnay 100%
Die Chardonnay-Trauben für diesen großen Jahrgangs-Champagner stammen aus Avize, dem Stammsitz von Anselme Selosse.
Degorgiert am 23. Februar 2012, Verkauf ab 01. September 2012.
Erzeuger / Abfüller
Domaine Jacques Selosse | Corinne, Anselme und Guillaume Selosse | 59 Rue de Cramant | F-51190 Avize | Frankreich |
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße

Datenblatt


Champagner
12,5% Alkohol
Chardonnay 100%
Die Chardonnay-Trauben für diesen großen Jahrgangs-Champagner stammen aus Avize, dem Stammsitz von Anselme Selosse.
Degorgiert am 23. Februar 2012, Verkauf ab 01. September 2012.
Erzeuger / Abfüller
Domaine Jacques Selosse | Corinne, Anselme und Guillaume Selosse | 59 Rue de Cramant | F-51190 Avize | Frankreich |
Allergene
enthält Sulfite und Eiweiße
Jacques Selosse Extra Brut Grand Cru Millesime 2002

1.999,00 €
0,75 l (2.665,33 €/l)

Domaine Jacques Selosse

1 Jahrgänge / Weine



1.999,00 €
(2.665,33 €/l)
Jacques Selosse Extra Brut Grand Cru Millesime
0,75 l
1.999,00 €

(2.665,33 €/l)

Shop durchsuchen