Kamptal


Nur ca. 10 km nördlich von Krems liegt das Städtchen Langenlois, Zentrum des Kamptals. Schon etwas außerhalb des Donaudurchbruchs östlich von Krems bietet das Kamptal der warmen pannonischen Luft (heiße Sonnentage fördern die Reife) und dem kühlen Klima (kühle Nächte verleihen Aromatik und Säure) des Weinviertels leichtes Spiel. Ideale Bedingungen für den Grünen Veltliner, der nirgendwo so gut gegeiht wie hier. Die Reben dehnen sich auf fast 4.000 ha Rebland aus und stehen zumeist auf verwittertem Urgestein.


Das LOISIUM, avantgardistisches Wahrzeichen des Kamptals

Langenlois im Zentrum des Kamptals wird als "größte Weinstadt" Österreichs bezeichnet und ist ein wahrhaft touristisches Zentrum. Hier dominiert der Wein in allen Facetten. Heimelig sind die zahlreichen Heurigen-Gaststätten und Vinotheken, die ein glasweises Probieren der Weine ermöglichen. Weniger heimelig ist die futuristische Architektur von Steven Holl, der auf dem Bergrücken über der Stadt mit dem LOISIUM einen Magneten für Architekturfreaks geschaffen hat. Das LOISIUM besteht aus einem 4+ Sterne-Hotel und dem sog. LOISIUM, einer Art Begegnungsstätte für Weinfreunde aus aller Welt. Diese bietet auch einen Zugang zu dem verwinkelten Kellerlabyrinth von Langenlois, das von hier aus besucht werden kann.

Die herausragenden Weingüter im Kamptal sind neben Bründlmayer vor allem Loimer, Schloss Gobelsburg und Jurtschitsch. Viele andere sind diesen bekannten Stars jedoch dicht auf den Fersen.