Weinwunder Deutschland

26. Dezember 2010





Unter dem Titel "Weinwunder Deutschland" zeigt der Bayerische Rundfunk über die Feiertage die ersten sechs 30-minütigen Sendungen einer insgesamt 12-teiligen Folge über deutsche Spitzenweine.

Die Sendetermine sind am:
  • 25. Dezember 2010, 16.30 Uhr: Die Riesling-Renaissance
  • 26. Dezember 2010, 16.30 Uhr: Die Rotwein-Revolution
  • 31. Dezember 2010, 16.30 Uhr: Guter Wein in rauen Mengen?
  • 01. Januar 2011, 16.30 Uhr: Die Ökowein-Welle
  • 02. Januar 2011, 16.30 Uhr: Junge Wilde im Wein
  • 06. Januar 2011, 16.30 Uhr: Süßwein – ein Herbstmärchen?
Wer die Sendungen verpaßt hat, kann die Videos über die Website des BR-online noch nachträglich ansehen. Die Sendungen wurden von und mit Stuart Pigott, einem der bekanntesten Weinjournalisten in Deutschland, produziert. Pigott ist Engländer und befasst sich seit über zwei Jahrzehnte schwerpunktmäßig mit dem deutschen Wein und ist vor allem als Rieslingexperte bekannt geworden.

Die sehr stark auf Pigott zugeschnittenen Sendungen sind als Weinreise zu mehreren Spitzenwinzern, thematisch auf die jeweilige Sendung angepaßt, konzipiert. Pigott, der, wenn es stimmt, keinen Führerschein besitzt, reist dabei mit allerlei Zügen durch die Republik und hat in seinem Handgepäck stets Gläser und die eine oder andere Flasche dabei. Sein Markenzeichen als Engländer ist neben seinem bunten Anzug mit großen Karos auch seine Sprache und sein liebenswerter Akzent. So erstaunlich es ist, dass ein Engländer positiv über Deutschland spricht, so engagiert vertritt er die These, dass sich die Qualitäten des deutschen Weins derart verbessert haben, dass Pigott sogar von einem "Weinwunder Deutschland" spricht. Und dies gilt nicht nur für die Weißweine, sondern auch für die roten Spitzengewächse.

Besonder Erwähnung verlangt die filmische Umsetzung des Projekts. Unter der Regie von Alexander Saran und Kamera-Assistent Florian Bschorr sind nicht nur herrliche Landschaftsaufnahmen sondern auch ein Film mit hohem ästhetischen Anspruch entstanden.

Zur Fernsehserie ist begleitend im Tre Torri Verlag ein Buch mit dem gleichnamigen Titel "Weinwunder Deutschland" erschienen. Hier werden die besuchten Stationen nochmals detailliert beschreiben und um viele Hintergrundinformationen ergänzt.

zu den Produktdetails...

Keine Sorge, er ist zwar extrem rar, aber es gibt ihn wirklich: den grandiosen Rosé aus dem legendären Jahrgang 1996. Die wunderbare Präsenz, der verführerische Geschmack vollreifer Pfirsiche und seine cremige Textur laminieren regelrecht die Zunge mit endlosem Abgang. Ein Champagner aus Samt und Seide und hochkarätiger Verführer, kein Angeber. Wir haben noch ein paar Flaschen, die wir Ihnen gerne anbieten.

599,00 €

0,750 l (798,67 €/l)

zu den Produktdetails...

Unser Wein des Jahres 2012! Dieser Mouton ist völlig unbeeindruckt von dem ungünstigen Wetterverlauf und begeistert vom Einschenken ins Glas bis zum langen Abgang durch seine wunderbare Aromatik nach frischen Beeren, seine Kraft, Eleganz und Ausdauer am Gaumen. Leichtfüßig und in harmonischer Balance füllt er den Mund vollständig aus und zeigt auch im Abgang keine Müdigkeit. Ein ganz herrlicher Bordeaux und ein enormer Erfolg für Mouton Rothschild.

1.249,00 €

1,500 l (832,67 €/l)

zu den Produktdetails...

Der 2016er ist tatsächlich noch besser als der große 2015er. Eleganz, Finesse, Balance und mit der Präzision eines Lasers geschnittene Fruchtaromen durch eine schier perfekte Säure. Der Sassicaia 2016 ist von mittlerem Körper, aber zeigt eine delikate, fruchtsüße Saftigkeit bis in den Abgang mit erstaunlicher Komplexität und Persistenz. Ein echter 2016er also und ein in jeder Hinsicht bedeutender Jahrgang für die Tenuta San Guido, die zum Zeitpunkt der Abfüllung das 50-jährige Jubiläum des Sassicaia feiert.

399,00 €

0,750 l (532,00 €/l)