Am 17. Oktober 2010 erscheint der Vini d`Italia 2011

15. Oktober 2010





Bereits Ende Oktober erscheint traditionell die italienische Ausgabe des Vini d`Italia, die deutsche Ausgabe wird der Presse und dem Publikum am 7. Februar in München vorgestellt. Der begehrte Titel "Wein des Jahres" geht dieses Jahr an folgende Weine:

- Rotwein des Jahres: Biondi Santi – Brunello di Montalcino Riserva 2004
- Weißwein des Jahres: Köfererhof – Südtiroler Sylvaner 2009 R
- Spumante des Jahres: Le Marchesine – Franciacorta Brut 2005 Secolo Novo

Zur Kellerei des Jahres wurde Valentini (Abruzzen), zum Winzer des Jahres Walter Massa (Piemont) gewählt, also eher Namen aus der zweiten Reihe.

Spitzenreiter bei den Auszeichnungen bleibt das Piemont mit 81 (-3) YYY-Weinen vor der Toskana mit 69 (+9!) YYY-Weinen. Mit gebührendem Abstand folgen Venetien (35), Friaul (31) und Südtirol (27). Ein valider Grund für diese Flut an Top-Auszeichnungen ist sicherlich die Tatsache, dass 2006 erneut ein exzellenter Jahrgang in Italien war (nach 2004 und 2001) und die Weine Piemonts und der Toskana aus diesem Jahrgang jetzt auf den Markt gekommen sind.

Ganz vorne dabei sind wieder der Sassicaia 2007 und der Barolo Monfortino mit dem aktuellen Jahrgang 2002, den Roberto Conterno als besonders gelungen bezeichnet, obwohl der Jahrgang in weiten Teilen Italiens wegen Regens der schwächste seit Langem war.

... und hier die Liste der 2006er YYY-Baroli ...

- Bartolo Mascarello – Barolo 2006
- Enzo Boglietti – Barolo 2006 Arione
- Paolo Scavino - Barolo 2006 Bric del Fiasc
- Mario Marengo – Barolo 2006 Brunate
- Luciano Sandrone – Barolo 2006 Cannubi Boschis
- Giacomo Conterno – Barolo 2006 Cascina Francia
- Paolo Conterno - Barolo 2006 Ginestra
- Michele Chiarlo - Barolo 2006 Cannubi
- Giovanni Rosso - Barolo 2006 Cerretta
- Elio Grasso – Barolo 2006 Gavarini V. Chiniera
- Azelia - Barolo 2006 Margheria
- F.lli Alessandria – Barolo 2006 Monvigliero
- Pio Cesare – Barolo 2006 Ornato
- Giuseppe Rinaldi – Barolo 2006 Brunate-Le Coste
- Bricco Rocche – Barolo 2006 Barolo Prapò
- Renato Ratti - Barolo 2006 Rocche
- Vietti – Barolo 2006 Rocche
- Brovia – Barolo 2006 Rocche dei Brovia
- Gianfranco Bovio – Barolo 2006 Rocchettevino
- Marchese di Barolo – Barolo 2006 Sarmassa
- Ascheri – Barolo 2006 Sorano Coste & Bricco
- Abbona – Barolo 2006 Terlo Ravera
- Luigi Pira – Barolo 2006 V. Rionda
- Renato Corino – Barolo 2006 Vign. Rocche


... und hier noch die älteren Jahrgänge ...

- Elvio Cogno – Barolo 2005 Bricco Pernice
- Giacomo Borgogno & Figli – Barolo 2005 Liste
- Michele Reverdito – Barolo 2004 Bricco Cogni
- Bruno Giacosa – Barolo 2004 Le Rocche del Falletto
- Schiavenza – Barolo Ris. 2004 Broglio
- Fontanafredda – Barolo Ris. 2004 Casa E. di Mirafiore
- Castello di Verduno – Barolo Ris. 2004 Monvigliero
- Vigna Rionda (Massolino) – Barolo Ris. 2004 V. Rionda
- Tenuta Bricco Boschis (F.lli Cavallotto) - Barolo Ris. 2004 Vignolo
- Giacomo Conterno – Barolo Ris. 2002 Monfortino
-Pianpolvere Soprano – Barolo Ris. 2001 Bussia




zu den Produktdetails...

Der Hype um diesen Jahrgang war so groß, dass niemand gefragt hat, wie diese Prestige-Cuvée aus dem Hause Pol Roger gelungen sei, man wollte nur wissen, wann man die Flaschen endlich kaufen kann: seit Juli 2014 ist es soweit! Das sich in britischem Understatement übende Champagnerhaus konstatiert lediglich, dass es sich um einen großen Jahrgang handelt. Und das ist wirklich eine glatte Untertreibung, denn schlicht perfekte, warme Wetterbedingungen wie in 2002 ohne Extreme sieht man in der Champagne sehr selten. Wer diesen Champagner verpasst, muss zumindest noch sechs Jahre auf den 2008er warten, um eine ähnliche Qualität zu bekommen.

299,00 €

0,750 l (398,67 €/l)

zu den Produktdetails...

Der 2001er Gaja Barbaresco zählt zu den großen Jahrgängen, das Decanter-Magazin nahm ihn sogar in die Liste der Wein-Legenden auf. Der warme und trockene Jahrgang ohne Wetterextreme manifestiert sich in einem kraftvollen, dichten und trotzdem eleganten Wein mit einer samtigen und leicht cremigen Textur und mächtiger Frucht. Auch nach über 15 Jahren noch relativ jung. Dieser große Wein nähert sich langsam dem Höhepunkt.

319,00 €

0,750 l (425,33 €/l)

zu den Produktdetails...

Der Einzellagen Champagner "Grande Sendrée" ist das Flaggschiff des Hauses Drappier, das mit dem Super-Jahrgang 2008 einen wahrhaft großen Champagner präsentiert. Degorgiert in 2016 ist die Grande Sendrée die Quintessenz des Stils des Hauses mit seinen Pinot Noir betonten Champagnern. Feinste Perlage, goldgelbe Farbe und eine Explosion von floralen und fruchtbetonten Aromen charakterisieren diesen kompletten und kraftvollen Champagner. Ein Champagner, der sich auch in der Sterne-Gastronomie sichtlich wohl fühlt.

59,50 €

0,750 l (79,33 €/l)